Leitfossil.de

Herzlich willkommen!



Hallo und guten Tag!
Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Aktueller Stand 15. November 2018.



Herbst!!!

Die bunten Laub-Farben draußen sind schön - man freut sich und hat gute Laune. An manchen Tagen ist es auch noch warm - man kann draußen sein, sogar noch Fossilienarbeiten erledigen wie Schlämmen, Sägen und Schleifen. Und die Jahresernte aufräumen... Und man kann auch noch zum Sammeln fahren, damit man noch mehr zum Aufräumen hat. Gerade die verschiedenen Feldfundstellen laden jetzt ein zur Begehung - denken Sie hier in Süddeutschland an die Saurierwirbel-Felder bei Geisfeld, die Lias-delta-Felder bei Ellingen, Gnotzheim, Röckingen usw., die Weißjura-Felder bei Kälberberg, am Staffelberg und bei Vierzehnheiligen usw. usw. Jetzt nach der Ernte der Bauern ist die Erntezeit für uns Fossiliensammler.

Nutzen Sie die Tage, solange es noch schön ist und man hinaus kann!

 



Neuangebote Mikroproben bei Richter-Fossilien!

Die Abteilung "Mikroproben" bei Richter-Fossilien wurde komplett überarbeitet -
zur Verfügung stehen 65 meist aus mehreren Fraktionen bestehende Proben.

Klicken Sie mal rein, wenn Sie Spaß an den Kleinen und Kleinsten haben!



Aktueller Stand 15. November 2018

Und wer sehen will, wie es bei uns zugeht und aussieht,
der schaut mal rein bei  "www.Richter-Fossilien-Reisen.de"  (anklicken)
in die "Firma" - Bilder auch von vielen unserer Freunde
(aktuelle Überarbeitung publiziert am 12. April 2018).


Der bequemste Weg zum Artikel

Wenn Sie die Artikel-Aufzählung in den "Kurzfassungen" (Button auf der Seitenleiste) besuchen, finden Sie jeweils Bilder zu den Beiträgen und gelangen direkt via Bild-Klick zum Artikel. Beim ersten Zugriff aus den "Kurzfassungen" in den Abonnenten-Bereich müssen Sie sich allerdings anmelden mit Benutzername und Kenntwort.

Ein Bild oben anklicken, um zu den "Kurzfassungen" zu kommen!



Inhalt 2018

In der ersten Klammer stehen der Autorenname und das Erscheinungsdatum, in der zweiten Klammer stehen Kategorie ("Funde") und Seiten-/Abbildungszahlen inklusive Tafeln, Karten und/oder Tabellen (X/X).


November

Farbschnecken aus dem Pliozän der Toskana  (Andreas E. Richter; 15.11.2018)  (Funde, 3/3)
Wie Bernstein-Einschlüsse: Süßwasser-Schnecken in Chalcedonen  (Gero Moosleitner; 14.11.2018)  (Konglomerat, 9/17)
Rehabilitierung für einen Pionier der Paläontologie  (Johannes Seiler; 13.11.2018)  (Konglomerat, 4/3)
Planschliff eines Geisfeld-Knochens  (Walther F. Zenske; 13.11.2018)  (Praktisches, 3/4)
Rätsel no. 18 (ganz leicht, denkt die Redaktion)  (Redaktionell; 11.11.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Eine kleine Amethyst-Stufe von Las Vigas, Veracruz/Mexiko  (Andreas E. Richter; 11.11.2018)  (Geologisches, 3/3)
Der "Dolomit-Trilobit" Calymene celebra  (Andreas E. Richter; 11.11.2018)  (Konglomerat, 4/5)
Ein Schwamm mit Austernbrut aus den Mörnsheimer Schichten  (Ralf Krause; 10.11.2018)  (Funde, 5/6)
Und hier ist der zweite Preis für Rätsel no. 17  (Redaktionell; 10.11.2018)  (Konglomerat, 1/1)
Wie viel Schutt liegt auf Gletschern?  (Josef Zens; 9.11.2018)  (Geologisches, 2/1)
Zellreste können hunderte Millionen Jahre überdauern  (Johannes Seiler; 9.11.2018)  (Konglomerat, 3/2)
Fossiliensammeln im großen Maßstab… Ein Bilderbogen zum Staunen  (Andreas E. Richter; 9.11.2018)  (Funde, 12/24)
Ein Erlebnisbericht der anderen Art zur Münchner Messe  (Arnim Sotzko; 8.11.2018)  (Börsen, 17/23)
Erstaunlich – Rätsel no. 17 war ganz schnell gelöst!  (Andreas E. Richter; 7.11.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Zwischen den Spuren anderer Wirbel-Sammler  (Walther F. Zenske; 6.11.2018)  (Funde, 4/6)
Ein Ammoniten-"Gräblein" aus Unterstürmig  (Andreas E. Richter; 5.11.2018)  (Konglomerat, 5/7
Herbst!!!  (Redaktionell; 4.11.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Rätsel no. 17 - ein harter Brocken!  (Andreas E. Richter; 4.11.2018)  (Konglomerat, 3/6)
Mein Eindruck von der „Munich Show 2018“  (Ralf Krause; 3.11.2018)  (Börsen, 10/15)
Ceratit aus der Mitteltrias von Nevada  (Andreas E. Richter; 2.11.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Rätsel no. 16 – die Lösung  (Andreas E. Richter; 1.11.2018)  (Konglomerat, 3/4)
Moore: Manchmal unheimlich, aber vor allem unheimlich wichtig  (Nadja Neumann; 1.11.2018)  (Geologisches, 2/1)
Ein perfekter Clypeaster fervens aus dem Quartär von Hurghada  (Andreas E. Richter; 1.11.2018)  (Konglomerat, 5/9)
Dinosaurier-Eischalen führendes Gestein aus dem Maastricht des Languedoc  (Andreas E. Richter; 1.11.2018)
(Lehrreiches, 5/9)
Halloween!  (Andreas E. Richter; 1.11.2018)  (Aberrantes, 7/12)
Achatholz aus Patagonien  (Andreas E. Richter; 1.11.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Der Goldschatz vom Yukon  (Andreas E. Richter; 1.11.2018)  (Funde, 8/16)
Hurghada-Fossilien: Säubern, Säuern und Schönen  (Andreas E. Richter; 1.11.2018)  (Präparation, 15/46)

Monatsfossilien November:  Fossilien aus dem Quartär der Rotmeer-Küste bei Hurghada
 (Andreas E. Richter; 1.11.2018)  (externe Startseite und "Monatsfossilien", 8/11)  (Frei zugänglich)


Oktober

Mensch nimmt früh Einfluss auf Umwelt  (Ulrike Prange; 29.10.2018)  (Geologisches, 2/1)
Und gleich noch ein Rätsel, das allerdings noch gelöst werden muss (no. 16)  (Redaktionell; 26.10.2018)
(Konglomerat, 2/2)
Rätsel des Chicxulub-Kraters gelöst: Zehn Minuten, die die Welt veränderten  (Heiko Fuchs; 26.10.2018)
(Konglomerat, 4/5)
Die Entstehung großer Meteoritenkrater enträtselt  (Birgit Kruse; 26.10.2018)  (Geologisches, 2/1)
Große Austern (fossil) aus dem Languedoc  (Andreas E. Richter; 25.10.2018)  (Fundstellen, 7/15)
Ein Landschaftsstein wie ein Gemälde  (Redaktionell; 24.10.2018)  (Geologisches, 3/3)
Klimawandel: US-Wüstengebiete werden künftig noch trockener  (Melanie Bartos; 24.10.2018)  (Geologisches, 2/2)
Fotoausstellung im Haus der Wissenschaft in Bremen: "Tiere im Korallenriff - Kunstwerke der Natur"  (Susanne Eickhoff;
     23.10.2018)  (Hinweis, 2/1)  
(Frei zugänglich)
Zwei Worte zur Ausstellungs-Ankündigung "Artefakte – die Spuren des Menschen in der Natur"  (Uli Lieven; 23.10.2018)
(Hinweise, 1)  
(Frei zugänglich)
Ein Riesen-Ammonit vom Flohmarkt  (Franz Tausch; 22.10.2018)  (Funde, 3/5)
Ein großartiges Geschenk in Form guter Weine!  (Andreas E. Richter; 22.10.2018)  (Aberrantes, 1/1)
Ein Porträt von Oliver"Skuld" Schmid  (Walther F. Zenske; 22.10.2018)  (ForumFossil, 1/1)
Ein Zweispitz aus der Teutonia in Misburg!  (Andreas E. Richter; 22.10.2018)  (Funde, 4/9)
Gebirge bereiten Boden für Artenreichtum  (Sabine Wendler; 22.10.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Zähne wie ein Piranha: Ältester fleischreißender Knochenfisch entdeckt  (Eva-Maria Natzer; 18.10.2018)
(Konglomerat, 2/2)
Und nun der nächste Schritt zu einer Xylothek!  (Andreas E. Richter; 17.10.2018)  (Aberrantes, 3/5)
Frankentage mit Ichthyosaurier-Wirbeln  (Erich Stein; 17.10.2018)  (Funde, 2/3)
Spiriferen mit frei geätzten Armgerüsten  (Andreas E. Richter; 16.10.2018)  (Konglomerat, 5/9)
Weltkulturerbe durch Anstieg des Meeresspiegels bedroht  (Boris Pawlowski; 16.10.2018)  (Geologisches, 3/4)
Eine perfekt erhaltene "Messerscheide" aus dem italienischen Pliozän  (Andreas E. Richter; 15.10.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Er hats gewusst! Na ja, fast... - Ein Rätsel fürs Leitfossil  (Walther F. Zenske; 14.10.2018)  (Konglomerat, 4/5)
Rote Ammoniten aus dem Toarcien von Belmont  (Andreas E. Richter; 9.10.2018)  (Funde, 12/31)
Das Musée Cévenol in Le Vigan  (Gabo Richter; 10.2018)  (Museen, 14/49)
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Andreas E. Richter; 12.10.2018)
(Südfrankreich, Teil 7, 20/44)
Metacenoceras moutierense TINTANT, 1994, aus dem Bajoc  (Andreas E. Richter; 10.10.2018)  (Lehrreiches, 5/7)
Ätna: Neues Messsystem belegt Abrutschen des Südosthanges  (Andreas Villwock; 10.10.2018)  (Geologisches, 2/1)
Sonderausstellung im Museum für Naturkunde in Berlin: „Artefakte – die Spuren des Menschen in der Natur“
     (Carmen Schucker; 9.10.2018)  (Hinweise, 8/7)
 (Frei zugänglich)
Die "Brennende Schnecke" aus der Gosau  (Andreas E. Richter; 9.10.2018)  (Praktisches, 4/8)
Muscheln aus dem Muschelkalk, gegraben von Oliver Schmid  (Andreas E. Richter; 9.10.2018)  (Funde, 9/17)
Ist das nun eine Garantiana oder nicht?  (Andreas E. Richter; 8.10.2018)  (Lehrreiches, 5/8)
Carcharodontosaurus und einige Worte über Taouz und die Kem-Kem-Schichten  (Andreas E. Richter; 7.10.2018)
(Lehrreiches, 13/29)
Rätsel no. 15 – die Lösung  (Andreas E. Richter; 5.10.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Einfach mal ein paar schöne Bilder …und einige Hinweise zum Fotografieren  (Andreas E. Richter; 5.10.2018)
(Praktisches, 7/13)
Rätsel no. 15  (Redaktionell; 4.10.2018)  (Konglomerat, 2/3)
Folgen der Klimaerwärmung: Noch dramatischer als bisher berechnet  (Klaus P. Prem; 4.10.2018)  (Geologisches, 2/2)
Ein bemerkenswerter Schneckenstein aus der Oberkreide der Provence  (Gero Moosleitner; 3.10.2018)  (Funde, 12/37)
Geosouvenirs: Briefbeschwerer aus Karlsbad  (Andreas E. Richter; 1.10.2018)  (Aberrantes, 4/5)
Crucibulum (Bicatillus) deformis (LAMARCK, 1822)  (Andreas E. Richter; 1.10.2018)  (Funde, 3/4)
Camarasaurus-Wirbel als Aufschnitt   (Andreas E. Richter; 1.10.2018)  (Konglomerat, 9/15)
Der Moosachat-Saurier  (Andreas E. Richter; 1.10.2018)  (Aberrantes, 2/2)

Monatsfossilien Oktober: Seeigel aus der Unterkreide: Tetragramma malbosi (AGASSIZ, 1846)  (Andreas E. Richter; 1.10.2018)  ("Monatsfossilien", 9/13)


September

Rendsburger Fossilien- und Mineralienbörse 2018  (Ralf Krause; 28.9.2018)  (Börsen, 5/9)
Rätsel no. 14 - die Lösung: Schnecken aus dem Steinheimer Becken  (Andreas E. Richter; 27.9.2018)  (Konglomerat, 4/4)
Urmenschen mit Fingerspitzengefühl  (Judith Jördens; 1.9.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Halbierte Riesenschnecke aus Damery  (Andreas E. Richter; 16.9.2018)  (Konglomerat, 6/8)
Sonderausstellung im Urwelt-Museum Oberfranken: "...aus unserem Land vor unserer Zeit – Juraleben aus Painten" -
     Karibische Landschaften vor 150 Millionen Jahren  (Urwelt-Museum Oberfranken; 24.9.2018)  (Museen, 5/6)
Rätsel no 14 - Hilfe  (Redaktionell; 24.9.2018)  (Konglomerat, 1/1)
558 Millionen Jahre alte Fossilien anhand der Lipidmoleküle als älteste bekannte Tiere identifiziert
     (Eberhart Fritz; 21.9.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Haliotis-Exemplare aus dem Pliozän der Toskana - Oder „Mehr Ohren aus der Toskana!“
(Andreas E. Richter; 20.9.2018)  (Lehrreiches, 9/16)
Rätsel no. 14  (Redaktionell; 19.9.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Taxonomische Bemerkungen zu den Kopal-Inklusen  (Christoph Schindler; 16.9.2018)  (ForumFossil, 4/7)
Zwei Etiketten mit berühmten Fossilien-Händler-Namen: Hauff und Boubée  (Andreas E. Richter; 16.9.2018)  (Konglomerat, 11/20)
Madagassischer Kopal vom Feinsten!  (Andreas E. Richter; 14.9.2018)  (Konglomerat, 24/47)
Rätsel no. 13 ist gelöst!  (Andreas E. Richter; 13.9.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Ein großes Echinocorys-Gehäuse aus der südspanischen Oberkreide  (Andreas E. Richter; 13.9.2018)  (Konglomerat, 4/8)
Rätsel no. 13 - erneute Hilfestellung  (Andreas E. Richter; 9.9.2018)  (Konglomerat, 1/1)
Pseudokatosira undulata aus dem Unteraalen (Braunjura alpha) von Mistelgau  (Andreas E. Richter; 9.9.2018)
 (Konglomerat, 3/4)
Das Zonenleitfossil Prodactylioceras davoei aus der Wutach-Gegend  (Andreas E. Richter; 8.9.2018)  (ForumFossil, 2/2)
Rätsel no. 13 - Hilfestellung  (Andreas E. Richter; 7.9.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Rätsel no. 13: Eine Felsstruktur am Flussufer erinnert an welches Fossil?  (Andreas E. Richter; 7.9.2018)
(Konglomerat, 6/13)
Kosmische Kollision in den Rocky Mountains  (Rudolf-Werner Dreier; 7.9.2018)  (Geologisches, 2/1)
Süddeutsche Lias-gamma-Ammoniten und einige aus dem Unterpliensbach von weiter her  (Andreas E. Richter; 5.9.2018)
(Funde, 11/24)
Bathrotomarien aus dem Weißjura der Schwäbischen Alb  (Andreas E. Richter; 3.9.2018)  (Funde, 6/7)
Das Kopal-Schleifen mit Waltherle beim Manni  (Andreas E. Richter; 2.9.2018)  (Sammler & Sammlungen, 16/47)
Kieselhölzer aus der näheren Umgebung von Neuburg an der Donau  (Walther F. Zenske; 1.9.2018)  (ForumFossil, 3/4)
Nahrungsumstellung mit Todesfolge  (Judith Jördens; 1.9.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Ein paar Fossilfunde aus dem letzten Jahrhundert - spanische Neogen-Fossilien  (Andreas E. Richter; 1.9.2018)
(Funde, 27/60)

Monatsfossil September: Seestern Urasterella asperula (ROEMER, 1864)  (Ralf Krause; 1.9.2018)  (9 S., 9 Abb.) ("Monatsfossilien", 9/9)


August

Unterwasser-Aufnahmen im Trockenen  (Norbert Polkehn; 28.8.2018)  (Praktisches, 2/1)
Wunderbare Inklusen-Funde im Madagaskar-Kopal  (Norbert Polkehn; 27.8.2018)  (Funde, 2/3)
"Atlas zur Paläopathologie der Cephalopoden" von Helmut Keupp – digitale Version verfügbar  (Redaktionell; 27.8.2018)
     (Hinweise, 2/1)
 (Frei zugänglich)
Die Lösungen der Rätsel no. 7, 8 und 12 – endlich!  (Andreas E. Richter; 25.8.2018)  (Konglomerat, 9/17)
Die Roterde-Landschaft am Lac du Salagou  (Andreas E. Richter; 25.8.2018)  (Fundstellen, 31/65)
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Andreas E. Richter; 25.8.2018)
(Südfrankreich, Teil 6, 28/79)
Neu entdeckt in Messel: Fossile Schlupfwespen  (Judith Jördens; 23.8.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Eine Schnecke mit Farmuster-Erhaltung aus dem Oberjura des Langenbergs  (Werner Stefan; 23.8.2018)  (ForumFossil, 2/2)
Interessante Präparate aus der Hand von Walter Georg Kühne  (Andreas E. Richter; 21.8.2018)  (Konglomerat, 6/12)
Einige Worte zur Trilobitentrift und einige Trilobiten von dort  (Ralf Krause; 21.8.2018)  (ForumFossil, 5/8)

Dunkle Zeiten: Die Mondfinsternis vom 27. Juli 2018  (Louis Tiefenauer; 21.8.2018)  (Geologisches, 8/11)
Eine alte Parkinsonia aus Bethel bei Bielefeld  (Andreas E. Richter; 21.8.2018)  (Konglomerat, 3/5)
Gebirge in Bewegung  (Ulrich Marsch; 21.8.2018)  (Geologisches, 2/1)
Einer der Dino-Eischalen-führenden Steine aus Bellevue ist gesägt!  (Andreas E. Richter; 21.8.2018)  (Funde, 2/3)
Rock meets Fossils - ja, es ist Liebe!  (Redaktionell; 21.8.2018)  (Hinweise, 2/4)  (Frei zugänglich)

Megateuthis-Bruchstücke von einer klassischen Fundstelle im Ostalbkreis  (Andreas E. Richter; 21.8.2018)
(Fundstellen, 5/8)

Die "Trilobitentrift" bei Gees in der Eifel – eine bedeutende Eifeler Trilobiten-Lagerstätte -
     No. 4 der Reihe "Berühmte Fossil-Lagerstätten"  (Andreas E. Richter; 16.8.2018)  (Fundstellen, 13/26)
Hilfestellung zu den noch immer ungelösten Rätseln no. 7 und 8 und auch gleich zu no. 12
(Andreas E. Richter; 11.8.2018)  (6 S., 7 Abb.)
Eine Dinosaurier-Grabungsstelle im Languedoc  (Andreas E. Richter; 10.8.2017)  (12 S., 22 Abb.)
Le Musée des Dinosaures in Espéraza  (Andreas E. Richter; 10.8.2018)  (18 S., 36 Abb.)
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Andreas E. Richter; 10.8. 2018)
(Südfrankreich, Teil 5, 15/33)
Auf dem Weg in die „Heißzeit“? Planet könnte kritische Schwelle überschreiten  (Jonas Viering; 9.8.2018)
(Geologisches, 3/1)
Wir waren in Buttenheim und wir sind sehr zufrieden!  (Thea & Eckehart Schäfer; 7.8.2018)  (Funde, 4/9)
Salvador Dalís Titan-Weiss-Tube  (Gabo Richter; 6.8.2018)  (4 S., 5 Abb.)
Dalí...  (Heinz Falk; 6.8.2018)  (1 S.)
Sehr kleine Exemplare der Art Leptolepides sprattiformis  (Andreas E. Richter; 6.8.2018)  (Konglomerat, 6/9)
UV-Strahlung bremste die Ausbreitung der frühesten Sauerstoff-freisetzenden Bakterien  (Karl Guido Rijkhoek;
     6.8.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Leserbrief zu "Für Kurzentschlossene: Führung durch den Bletterbach" ("Hinweise")  (Michael Reinhardt; 3.8.2018)  (ForumFossil, 1)
Rätsel no. 11 – die Lösung  (Andreas E. Richter; Augsburg)  (Konglomerat, 2/2)
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Andreas E. Richter; 1.8. 2018)
(Südfrankreich, Teil 4, 34/64)
Sammlungs-Unterbringung no. 42: Fossilien auf Brettern  (Andreas E. Richter; 1.8.2018)  (Praktisches, 3/4)
Neue Entdeckungen auf der Osterinsel  (Boris Pawlowski; 1.8.2018)  (Konglomerat, 3/4)

Monatsfossil August: Riffschutt-Platte aus dem Eifeldevon  (Andreas E. Richter; 1.8.2018)  ("Monatsfossilien", 11/16)


Juli

Für Kurzentschlossene: Führung durch den Bletterbach  (Landesmuseum und Naturmuseum Südtirol; 30.7.2018)  (Hinweise, 2/2)  (Frei zugänglich)
Ein Kieselholz von "Neuburg an der Donau"  (Andreas E. Richter; 27.7.2018)  (Konglomerat, 3/5)
La Pierre de Fontvieille  (Andreas E. Richter; 25.7.2018)  (Fundstellen, 10/18)
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Andreas E. Richter; 25.7. 2018)
(Südfrankreich, Teil 3, 23/52)
Urlaub auf Rügen - wunderschön!  (Monika Heinlein; 23.7.2018)  (Fundstellen, 15/38)
Zu den Beiträgen "Südfrankreich-Reise" und "Ocker"  (Stefan Werner; 22.7.2018)  (ForumFossil, 3/10)
Zum Beitrag "Carniol" in der Südfrankreich-Serie  (Gero Moosleitner; 22.7.2018)  (ForumFossil, 2/2)
Aulopora microbuccinata auf Paraspirifer bownockeri  (Andreas E. Richter; 21.7.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Balanus auf Kieselstein  (Andreas E. Richter; 21.7.2018)  (Funde, 4/7)
Der Lophiodon-Zahn ist fertig!  (Andreas E. Richter; 17.7.2018)  (Funde, 4/6)
Zum Beitrag "Südfrankreich-Reise" (10.7.2018): Es ist ein Trauer-Rosenkäfer  (Stefan Werner; 11.7.2018)
(ForumFossil, 1/2)
Zu den Südfrankreich-Berichten  (Günter Richter; 26.6.2018)  (ForumFossil, 1)
Der Gargasien-Klassiker in der Vaucluse: Carniol  (Andreas E. Richter; 16.7.2018)  (Fundstellen, 14/22)
Die Farbe der Provence: Ocker!  (Andreas E. Richter; 16.7.2018)  (Geologisches, 21/36
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Andreas E. Richter; 16.7. 2018)
(Südfrankreich, Teil 2, 13/29)
Erderwärmung doppelt so hoch wie vorhergesagt  (Sabine Ranke-Heinemann; 14.7.2018)  (Geologisches, 2)
Rätsel no. 10: Auch schon gelöst  (Andreas E. Richter; 13.7.2018)  (Konglomerat, 5/10)
Rätsel no. 9: Die Lösung  (Andreas E. Richter; 13.7.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Ein bemerkenswerter eBay-Fund: Eine riesige Conularia  (Werner Kuschel; 12.7.2018)  (Funde, 1/1)
Encope grandis aus Sonora/Mexiko  (Stefan Werner; 11.7.2018)  (ForumFossil, 2/3)

Sammlungs-Unterbringung no. 41: Niedriger Glassockel – Anpassung für Besonderheit. Mit Rätsel no. 10
     (Andreas E. Richter; 11.7.2018)  (Praktisches, 4/6)
Die Grotte des Demoiselles am südlichen Cevennen-Rand  (Andreas E. Richter; 10.7.2018)  (Geologisches, 5/8)
Die Hérault-Schlucht südlich von Laroque: Mysteriöse Strukturen im Stein  (Andreas E. Richter; 10.7.2018)
(Geologisches, 9/17)
Die Steinbrüche Robiac-Sud und Robiac-Nord bei Saint-Mamert-du-Gard  (Andreas E. Richter; 10.7.2018)
(Fundstellen, 12/18)
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Andreas E. Richter; 10.7. 2018)
(Südfrankreich, Teil 1, 20/18)
Der Fossiliensammlungs-Umzug, 2. Teil  (Gabriele Richter; 8.7.2018)  (Aberrantes, 1/1)
Haustator solanderi – Steinkern und Schalen-Erhaltung  (Andreas E. Richter; 8.7.2018)  (Lehrreiches, 3/4)
Androgynoceras capricornum (SCHLOTHEIM, 1820) ein älterer Fund aus klassischem Fundgebiet  (Andreas E. Richter;
     7.7.2018)  (Konglomerat, 3/4)
Museum Ladin: Geologisch-paläontologische Wanderungen im Sommer in Südtirol  (Museum Ladin; 5.7.2018)
(Hinweise, 4/5)
 (Frei zugänglich)
Ein Boviden-Atlas aus dem Rhein und einige Worte zu Klaus Reis  (Andreas E. Richter; 5.7.2018)  (Konglomerat, 5/10)
Shark‘s Tooth Festival in Venice/Florida 2018  (Gerd Wachno; 4.7.2018)  (Börsen, 12/29)
Koniferenzapfen aus der Unterkreide der Argonnen  (Andreas E. Richter; 4.7.2018)  (Funde, 3/3)
Komplexe organische Moleküle auf dem Saturnmond Enceladus  (Marietta Fuhrmann-Koch; 4.7.2018)  (Geologisches, 3/2)
Ein Korallen-Präparat von Hermann F. Stange  (Andreas E. Richter; 1.7.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Fossilien (in diesem Fall ein Rezentbeleg) von exotischen oder ungewöhnlichen Fundorten, no. 3:
     Ein rezenter Haarstern aus der Antarktis  (Ralf Krause; 1.7.2018)  (Konglomerat, 6/10)
Ichthyosaurier-Zahn an Rippe  (Andreas E. Richter; 1.7.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Die schönste Schnecke der Aquitaine  (Andreas E. Richter; 1.7.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Ungewöhnlicher Fossilfund bei Studierenden-Exkursion  (Johannes Seiler; 1.7.2018)  (Funde, 2/3)

Monatsfossilien Juli: Haizähne aus Chile: Carcharodon hastalis (AGASSIZ, 1843)  (Andreas E. Richter; 1.7.2018)
("Monatsfossilien", 8/14)


Juni

Fossilien von exotischen oder ungewöhnlichen Fundorten, no. 2: Ein schöner Seeigel aus Südost-Indien  (Andreas E.
     Richter; 26.6.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Das Handbuch im Museumsshop  (Günter Richter; 26.6.2018)  (Konglomerat, 1/1)
Einige Worte zu einer Solenopora jurassica aus Wasigny  (Andreas E. Richter; 25.6.2018)  (Lehrreiches, 6/7)
Ein Nautilus aus dem Nachlass von Sepp Schick  (Andreas E. Richter; 24.6.2018)  (Konglomerat, 6/11)
"Der Umzug meiner Fossiliensammlung"  (Redaktionell; 24.6.2018)  (Aberrantes, 1/1 )
Discinisca – gleich zwei auf einen Streich (bzw. auf einem Stein)  (Andreas E. Richter; 23.6.2018)  (Funde, 2/2)
Euhoploceras vom Horn Park Quarry, Beaminster/Dorset  (Andreas E. Richter; 23.6.2018)  (Konglomerat, 3/5 )
Am Wege: Naturkundliches in Venedig  (Christoph Schindler; 23.6.2018)  (Museen, 12/22)
Liebig-Sammelbilder, Serie 453: „Berühmte Höhlen“  (Andreas E. Richter; 21.6.2018)  (Aberrantes, 8/13)
Seegurken: Die Staubsauger der Meere  (Susanne Eickhoff; 20.6.2018)  (Konglomerat, 3/2)
Silex-Kern eines „Ananchytes ovata“ von Rügen  (Andreas E. Richter; 20.6.2018)  (Konglomerat, 3/4)
Haarstern aus den Solnhofener Plattenkalken  (Andreas E. Richter; 19.6.2018)  (Lehrreiches, 6/9)
Programm für die Steigenclub-Saison 2018/2019  (Günter Schweigert; 19.6.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Warum die Eiszunge des Pine-Island-Gletschers plötzlich schrumpfte  (Ralf Röchert; 19.6.2018)  (Geologisches, 3/4)
Ausgestorbene Meeressaurier waren warmblütig  (Johannes Seiler; 18.6.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Ein guter (wenn auch kein schöner) Fundort für Callovien-Fossilien im Poitou  (Andreas E. Richter; 18.6.2018)  (Fundstellen, 18/49)
Wir Richters sind wieder da!  (Andreas E. Richter; 18.6.2018)  (externe und interne Startseite, 1/2)  (Frei zugänglich)
Wir sind dann mal weg!  (Andreas E. Richter; 2.6.2018)  (Hinweise, 2/8)  (Frei zugänglich)
In Kürze: Guter Fundort für schöne Callovien-Ammoniten  (Andreas E. Richter; 2.6.2018)  (Funde, 6/14)
Ein Windkanter aus Schriftgranit  (Andreas E. Richter; 1.6.2018)  (Geologisches, 4/5)
Das irisierende Präparations-Problem  (Andreas E. Richter; 1.6.2018)  (Praparation, 4/6)
Polierter Seeigel aus Coesfeld   (Andreas E. Richter; 25.5.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Stärkere Belege für Abschwächung des Golfstromsystems
 (Jonas Viering; 1.6.2018)  (Geologisches, 2/1)
Nochmals Wüstenglas, hier mit der Betonung auf „Skarabäus“  (Andreas E. Richter; 1.6.2018)  (Aberrantes, 6/8)
Dalbyover - ein berühmter Seeigel-Fundort im Inland Dänemarks - No. 4 der Reihe "Berühmte Fossil-Lagerstätten"
(Heidi Friedhoff; 1.6.2018)  (Fundstellen, 10/18)
Scutellen-Gebiss in situ  (Andreas E. Richter; 1.6.2018)  (Praktisches, 4/6)
Fossilien unterstützen Artenschutz  (Gesine Steiner; 25.5.2018)  (Konglomert, 1)

Monatsfossil Juni: Der Gestreifte Schnepfenmesserfisch aus dem Pliozän von Rimini  (Andreas E. Richter; 1.6.2018)
("Monatsfossilien", 7/11)


Mai

Ein Krummhorn von Karlstejn und die Bedeutung des Wortes "Hlavonozu"  (Silvio Brandt; 28.5.2018)  (ForumFossil, 1/1)
Alter Seeigel (Echinocorys) und altes Etikett (Holaster), leider nicht zusammen passend  (Andreas E. Richter; 25.5.2018)
(Konglomerat, 7/10)
Wie aus fleischfressenden Wespen vegetarische Bienen wurden  (Gesine Steiner; 25.5.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Eine alte Sammlung mit rezenten Schnecken, liebevoll untergebracht  (Andreas E. Richter; 23.5.2018)
(Sammler & Sammlungen, 11/20)
Endlich mal ein Krummhorn! Oder auch: Untersuchungen zu einem altpaläozoischen Nautiliden der Ordnung Oncocerida
    
FLOWER, 1950, aus dem Silur Böhmens, aus der Sammlung Karl Albert Frickhinger  (Andreas E. Richter; 22.5.2018)  (Lehrreiches, 5/10)
Storchschnabel, Ammonit und Apodemus sylvaticus  (Andreas E. Richter; 20.5.2018)  (Aberrantes, 5/12)
Mykenische Paläste: Kein Untergang durch Erdbeben  (Gabriele Meseg-Rutzen; 20.5.2018)  (Geologisches, 2/2)
Lokalität in den Toarcien-Tonmergeln des Aveyron (Grands Causses)  (Andreas E. Richter; 20.5.2018)  (Fundstellen, 14/34)
Wieder mal ein Rätsel (ein Überlappungs-Rätsel) – no. 8  (Redaktionell; 18.5.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Fossile Harze aus der Sammlung von Heinrich Wienhaus  (Andreas E. Richter; 18.5.2018)
(Sammler und Sammlungen, 20/37)
Sammlungs-Unterbringung no. 40: Fossilien auf Draht  (Andreas E. Richter; 17.5.2018)  (Praktisches, 3/5)
Meerestiere folgen seit Jahrmillionen ihrem bevorzugten Klima  (Susanne Langer; 17.5.2018)  (Konglomerat, 1)
Dastilbe, der häufigste Fisch in der Chapada do Araripe  (Andreas E. Richter; 15.5.2018)  (Konglomerat, 3/4)
Zur Abwechslung mal wieder ins Geschiebe - Bildbericht über eine Exkursion auf die Abraumkippe des
Braunkohletagebaues Amsdorf  (Hartmut Huhle; 14.5.2018)  (Funde, 7/12)
Das Vermiceras spiratissimum ist wohl eher ein Vermiceras scilla  (Andreas E. Richter; 14.5.2018)  (Konglomerat, 4/5)
Eine Feder aus der Grube Messel  (Ralf Krause; 14.5.2018)  (Konglomerat, 5/5)
Ein Apophysen-tragendes Paralingulaticeras aus dem Mühlheimer Steinbruch  (Andreas E. Richter; 12.5.2018)  (Konglomerat, 5/19)
Besuch eines berühmten (ehemaligen) Fundortes in Italien  (Michael Reinhardt; 12.5.2018)  (ForumFossil, 2/2)
Ein Clypeaster aus dem Land der Sonne  (Andreas E. Richter; 11.5.2018)  (Funde, 8/16)
Muschelplatte aus dem Oxford des Calvados - in koloriertem Gips eingegossen und in Eiche gerahmt
(Rolf Jandt; 9.5.2018)  (Praktisches, 10/18)
Bernsteinfossilien: Vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen  (Judith Jördens; 8.5.2018)  (Konglomerat, 1/1)
Echinolampas pyguroides, eine riesenwüchsige Art  (Andreas E. Richter; 8.5.2018)  (Konglomerat, 7/7)
Aktualisierung des "Bilderbuchs" mit 40 neuen Abbildungen  (Andreas E. Richter; 8.5.2018)  (Bilderbuch, 140/200)

Johannes Porombka. Ein Großer der Fossilien-Szene hat uns verlassen  (Andreas E. Richter; 5.5.2018)  (14 S, 28 Abb.)
(Frei zugänglich)

Eine Steinfliegen-Nymphe aus dem Jura  (Andreas E. Richter; 3.5.2018)  (Lehrreiches, 4/5)
Opal-Holz aus Ungarn  (Gerhard Granzer; 1.5.2018)  (ForumFossil, 1)
Die südatlantische Anomalie ist offenbar kein Anzeichen für eine beginnende Polumkehr  (Ralf Nestler; 1.5.2018)
(Geologisches, 1/1)
Die Lösung des Rätsel no. 6: Ein Artefakt aus Libyschem Wüstenglas  (Andreas E. Richter; 1.5.2018)  (Konglomerat, 8/12)
Börsenklassiker im Frühling - no. 2: Leinfelden-Echterdingen  (Ralf Krause; 1.5.2018)  (Börsen, 6/16)
Börsenklassiker im Frühling - no. 1: Nürnberg  (Walther F. Zenske; 1.5.2018)  (Börsen, 8/24)

Monatsfossilien Mai: Parkinsonia aus dem Inferior Oolite des Burton Cliffs  (Andreas E. Richter; 1.4.2018)
("Monatsfossilien", 7/10)


April

Die "Udora" ist eine Eystaettia  (Günter Schweigert; 28.4.2018)  (ForumFossil, 1/1)
UV-Einsatz bei einem Plattenkalk-Krebs  (Andreas E. Richter; 27.4.2018)  (Praktisches, 6/9)
Winzige Fossil-Beschriftung durch Paläontologen und minimalste Beschriftung durch K.P.W.  (Andreas E. Richter;
26.4.2018)  (Praktisches, 6/7)
Paralcidia greppini mit Anomalie aus dem unteren Callovien des Poitou  (Andreas E. Richter; 23.4.2018)
(Lehrreiches, 13/23)
Grünalgen bereiteten Landgang der Pflanzen vor  (Arne Claussen; 23.4.2018)  (Konglomerat, 1/1)
"Burgess Shale – Eine Reise zum Heiligen Gral der Erdgeschichtler" - Ein hervorragender Vortrag von Helmut Tischlinger
     bei den Fossilienfreunden Augsburg  (Andreas E. Richter; 21.4.2018)  (Konglomerat, 11/22)
Museo Paleontologico Attilio Fedrigo in Sona (Veneto)  (Michael Reinhardt; 18.4.2018)  (Museen, 13/28)
Die häufigsten Trilobiten im Kambrium Böhmens heißen Ellipsocephalus  (Andreas E. Richter; 17.4.2018)
(Konglomerat, 3/3 )
Das Exotenrätsel (no. 5) - die Lösung  (Redaktionell; 16.4.2018)  (Konglomerat, 3/2)
Was dem Höhlenbären das Leben schwer machte  (Karl Guido Rijkhoek; 14.4.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Jahresprogramm der "Fossilienfreunde Augsburg"  (Andreas E. Richter; 13.4.2018)  (18 S., 38 Abb.)  (Frei zugänglich)
Der Südwall-Ammonit  (Andreas E. Richter; 11.4.2018)  (Funde, 3/5)
Lösung von Rätsel no. 4 (Osterrätsel)  (Andreas E. Richter; 9.4.2017)  (Konglomerat, 3/2)
Gigantisches submarines Kaltwasserkorallen-Gebirge  (Jana Stone; 8.4.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Greenops collitelus = Bellacartwrightia collitelus  (Andreas E. Richter; 8.4.2018)  (Lehrreiches, 4/6)
Mit dem Vierten sieht man besser: Vieräugiges fossiles Reptil entdeckt  (Judith Jördens; 8.4.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Ein ganzrindiger Bernstein aus der alpinen Unterkreide  (Andreas E. Richter; 8.4.2018)  (Funde, 2/2)
Aquaplaning im Gesteinsuntergrund  (Josef Zens; 4.4.2018)  (Geologisches, 2/2)
Geologie zum Anfassen  (Andreas E. Richter; 4.4.2018)  (Geologisches, 6/8)
Zwei schöne Haugien aus Airvault  (Andreas E. Richter; 4.4.2018)  (Funde, 7/11)
Rätsel no. 4, das Osterrätsel: Erste Hilfe  (Redaktionell; 2.4.2018)  (Konglomerat, 1/1)
Fossilien von exotischen oder ungewöhnlichen Fundorten, no. 1: Ein Aspidoceras aus dem Oberjura von Kuba
     (Andreas E. Richter; 2.4.2018)  (Konglomerat, 10/15)
Neue Reihe: Exoten: Fossilien aus fernen (und nicht ganz so fernen) Ländern  (Andreas E. Richter; 2.4.2018)
(Konglomerat, 2/21)
Fischechsen und Handtier-Fährten aus dem Oberen Buntsandstein bei Harsdorf  (Ralf Hildner; 2.4.2018)  (Funde, 5/9)
Eine Zikaden-Nymphe im Bernstein  (Andreas E. Richter; 1.4.2018)  (Konglomerat, 6/9)
Secrets of the sea – ein Duft zu Ehren von Mary Anning  (Gabo Richter; 1.4.2018)  (Aberrantes, 7/15)
Rätsel no. 4, das Osterrätsel: Was ist das denn?  (Redaktionell; 1.4.2018)  (Konglomerat, 2/2)

Monatsfossilien April: Scutellide Seeigel aus dem Neogen Mexikos  (Andreas E. Richter; 1.4.2018)
("Monatsfossilien", 9/14)


März

Frohe Ostertage!  (Redaktionell; 31.3.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Bitterfeld ist wieder am Netz!  (Hartmut Huhle; 28.3.2018)  (Börsen, 5/9)
69. Internationale Freiberger Mineralienbörse am 26. Mai 2018  (Redaktionell; 28.3.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Aber jetzt: Frühling, Frühling...  (Redaktionell; 24.3.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Bernstein-Zigarrenspitze, ein handwerkliches Bernstein-Produkt  (Andreas E. Richter; 24.3.2018)  (Aberrantes, 5/8)
Deutschland war schon vor 450000 Jahren von Gletschern bedeckt  (Sandra Jacob; 24.3.2018)  (Geologisches, 2/1)
Mikrobielles Leben aus der Zeit vor 3,5 Milliarden Jahren nachgewiesen  (Romas Bielke; 24.3.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Internationales Forschungsteam stellt die Erdzeituhr  (Jeannette Schütze; 24.3.2018)  (Geologisches, 3/2)
Armgerüste, räumlich getrennt durch 1700 Kilometer, zeitlich durch 150 Millionen Jahre  (Andreas E. Richter; 24.3.2018)
(Lehrreiches, 9/12)
Die Gundershoffener Klamm – eine klassische Elsässer Trigonien-Fundstelle - No. 3 der Reihe "Berühmte Fossil-
     Lagerstätten"
  (Christian Kühnel-Kratz; 22.3.2018)   (Fundstellen, 21/38)
Kurze Anmerkung zur Untergattung Involuticeras
 (Victor Schlampp; 20.3.2018)  (ForumFossil, 1)
Ein schöner Amaltheus margaritatus von Fresney-le-Puceux, Département Calvados  (Andreas E. Richter; 20.3.2018)
(Funde, 3/4)
Tauender Permafrost produziert mehr Methan als erwartet  (Birgit Kruse; 20.3.2018)  (Geologisches, 2/1)
Aktuelle Studie zum Klimawandel: Gletscherschmelze nicht mehr abwendbar  (Kai-Uwe Bohn; 20.3.2018)
(Geologisches, 2/1)
Eine Assel im Bernstein – Kauf und Nachbehandlung  (Ralf Krause; 20.3.2018)  (Praktisches, 7/8)
Stromatolithe in der Tiefsee  (Ulrike Prange; 20.3.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Sapperlot - schon wieder: Das weiße Grauen!  (Redaktionell; 19.3.2018)  (Hinweise, 4/10)   (Frei zugänglich)
Die 54sten Mineralientage der Salzburger (VSM), zum zweiten Mal in Hallein  (Redaktionell; 17.3.2017)  (Hinweise, 2/2)
 (Frei zugänglich)
Bücher mit Steinen im Bauch…  (Andreas E. Richter; 17.3.2018)  (Aberrantes, 12/26)
Typhis horridus aus dem Untermiozän der Aquitaine – sehr selten!  (Andreas E. Richter; 17.3.2018)  (Konglomerat, 4/6)
Eine Vogelfeder in Marienglas  (Andreas E. Richter; 17.3.2018)  (Funde, 2/3)
Haie - Zähne wie am Fließband: Studie zeigt Evolution von Schneidegebissen bei Haien  (Stephan Brodicky; 14.3.2018)  (Konglomerat, 2/5
Neue Einblicke in die Bedingungen der urgeschichtlichen Ozeane  (Karl Guido Rijkhoek; 14.3.2018)  (Geologisches, 2/1)
Aulacopleura konincki aus der Frickhinger-Sammlung  (Andreas E. Richter; 14.3.2018)  (Lehrreiches, 6/9)
Leben unter extremer Trockenheit  (Ralf Nestler; 13.3.2018)  (Geologisches, 2/3)
Rasenia (Involuticeras) crassicostata GEYER, 1961  (Andreas E. Richter; 13.3.2018)  (Funde, 2/2)
Aber jetzt: Frühling, Frühling!  (Redaktionell; 12.3.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Eine Uptonia jamesoni im Rohzustand (aber nicht mehr lang!)  (Andreas E. Richter; 11.3.2018)  (Funde, 2/2)
Wie erkennt man Blaualgen? Auf die Struktur kommt es an!  (Susanne Langer; 11.3.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Der Schlussstein zu einem lange geplanten Artikel ist gekommen  (Andreas E. Richter; 10.3.2018)  (Aberrantes, 3/3)
Einmalig - Nachwuchs im Kupferschiefer-Aquarium! (Silvio Brandt; 10.3.2018)  (Funde, 7/9)
Ein Holzmadener Ichthyosaurier-Wirbel mit einer winzig kleinen Geschichte  (Andreas E. Richter; 9.3.2018)
(ForumFossil, 1/1)
Die zehnte Rositzer Mineralien- und Fossilienbörse!  (Redaktionell; 9.3.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Nicht vergessen: Am Sonntag ist die Nürnberger Mineralien- und Fossilienbörse!  (Redaktionell; 9.3.2018)  (Hinweise, 1/1)
 (Frei zugänglich)
Deutliche menschliche Belastung der Umwelt bereits in der Bronzezeit nachweisbar -
"Frühes Anthropozän" in
Eisbohrkernen nachgewiesen  (Stephan Brodicky; 8.3.2018)  (Geologisches, 2/1)
Anglonautilus aus England…   (Andreas E. Richter; 8.3.2018)  (Funde, 4(5)
Auf dünnem Eis in der warmen Arktis  (Ralf Röchert; 8.3.2018)  (Geologisches, 2/2)
Mal Frühling, mal Winter... Aber wir sind auf dem richtigen Weg!  (Redaktionell; 7.3.2018)  (Hinweise, 1/2)
(Frei zugänglich)
Quastenflosser und Quastenflosser-Zähne  (Andreas E. Richter; 5.3.2018)  (Lehrreiches, 5/9)
Ein perfektes Parataxioceras aus Restbeständen  (Victor Schlampp; 5.2.2018)  (Präparation, 3/4)
Ein Macraster aus der Unterkreide von Texas  (Andreas E. Richter; 4.3.2018)  (Lehrreiches, 8/14)
Jahrgangs-CD versandfertig! Endlich!  (Redaktionell; 4.3.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Ein alpiner Unterjura-Ammonit aus Salzburg  (Andreas E. Richter; 1.3.2018)  (Konglomerat, 5/7)
Veranstaltungs-Programm 2018 und Börsen-Hinweis - Natur- und Regionalgeschichte Bitterfeld e.V.  (Redaktionell; 1.3.2018)  (Hinweise, 2/2)  (Frei zugänglich)

Monatsfossilien März: Ichthyosaurier-Wirbel aus dem Unterjura der Oberpfalz  (Andreas E. Richter; 1.3.2018)
(Monatsfossilien, 8/14)


Februar

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress
    (Tinka Wolf; 26.2.2018)  (Konglomerat, 3/2)
Veranstaltungs-Programm 2018 des Freundeskreises des Museums für Naturkunde Chemnitz  (Redaktionell; 26.2.2018)
     (Hinweise, 1/)  (Frei zugänglich)
Meine ersten beiden Seeigel der Art Echinocorys sulcatus  (Andreas E. Richter; 26.2.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Neanderthaler waren die Schöpfer der ältesten Höhlenkunst  (Gabriele Meseg-Rutzen; 26.2.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Veranstaltungs-Programm 2018 des Arbeitskreises Geologie und Archäologie Kirchberg  (Redaktionell; 7.9.2017)
(Hinweise, 2/2)
 
(Frei zugänglich)
Historisches über die industrielle Bernstein-Gewinnung in Ostpreußen  (Andreas E. Richter; 24.2.2018)
(Konglomerat, 46/76)
Jahrgangs-CD 2017 erschienen! 14 abgeschlossene Jahrgänge Leitfossil.de! Und eine Sonderaktion!
(Redaktionell; 22.2.2018)  (Hinweise, 3/2)
 (Frei zugänglich) 
Aptychen-Funde aus der Frankenalb  (Ralf Krause; 22.2.2018)  (Funde, 5/9)
Ein Taramelliceras aus dem Weißjura beta der Schwäbischen Alb  (Andreas E. Richter; 22.2.2018)  (Konglomerat, 3/5)
Oxycerites aspidoides mit mannigfaltigem Bewuchs  (Victor Schlampp; 20.2.2018)  (Funde, 1/1)
Freie Septen im Liparoceraten-Bruch  (Andreas E. Richter; 20.2.2018)  (Funde, 6/9)
Leopold von Buch (1848): Über Ceratiten  (Andreas E. Richter; 19.2.2018)  (Bücher: Klassiker, 19/22)
Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt  (Sabine Heine; 19.2.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Nix wars - der Winter ist wieder da...  (Redaktionelles Kommunique zum Wetter; 17. Februar 2018)  (Startseiten, 1/1)
Fossilien aus der Eisenerz-Lagerstätte des Isère: Saint-Quentin-Fallavier („La Verpillière“) - No. 2 der Reihe „Berühmte
Fossil-Lagerstätten“  (Andreas E. Richter; 17.2.2018)  (Fundstellen, 12/27)
Warum der Meeresboden in Bewegung gerät  (Andreas Villwock; 16.2.2018)  (Geologisches, 2/2)
Die Bildauswahl für die neue Leitfossil-CD - eine harte, aber bunte Arbeit!  (Andreas E. Richter; 15.2.2018)
(Aberrantes, 4/2)
Epipeltoceras mit Blasenbildung  (Victor Schlampp; 15.2.2018)  (Funde, 1/2)
Ein wunderschönes Hildoceras aus den Grands Causses  (Andreas E. Richter; 14.2.2018)  (Funde, 3/3)
Achate aus der Pfalz als Schmucksteine  (Manfred Fischer; 13.2.2018)  (Praktisches, 4/8)
Aber jetzt! Der Winter ist vorbei! Die Märzenbecher sind da! (Hoffentlich bleibt das so!)  (Redaktionell; 13.2.2018)
(Hinweise; 1/3)  
Frei zugänglich.
Lernen Sie Fotografieren und besorgen Sie sich einen Endriss!  (Andreas E. Richter; 13.2.2018)  (Konglomerat, 4/7)
Tief in die Ohren geschaut: Neue Erkenntnisse zur Evolution der Hirsche  (Eva-Maria Natzer; 13.2.2018)
(Konglomerat, 2/2)
Belemniten-Rostren der Art Hibolithes semihastatus  (Andreas E. Richter; 12.2.2018)  (Funde, 4/4)
Die Tropenwälder der Erde neu klassifiziert  (Christian Wißler; 12.2.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Angesammelt ist! Die ersten Funde aus dem neuen Jahr  (Hartmut Huhle; 11.2.2018)  (Funde, 3/9)
Sammlungs-Unterbringung no. 39: Kleinfossilien auf edlem Sockel  (Andreas E. Richter; 10.2.2018)  (Praktisches, 4/7)
Ein Blick in Knochenhöhlen in der Ardèche (und noch eine Schmelzkappe eines Höhlenbären-Zahns)  (Simon Studer; 10.2.2018)  (Geologisches, 5/8)
Rätsel no. 3 – die Lösung  (Andreas E. Richter; 10.2.2018)  (Konglomerat, 3/2)
Ein ungewöhnliches Taramelliceras externnodosum aus Gräfenberg  (Victor Schlampp; 9.2.2018)  (Funde, 3/4)
Winter! Echter böser, knirschender, beißender Winter!  (Redaktionell; 8.2.2018) (Hinweise)
Frei zugänglich.
Moderner Mensch versus Riesentier - Mega-Pflanzenfresser wurden vom Menschen verdrängt und ersetzt
(Judith Jördens; 8.2.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Ein Ceratodus-Zahn aus dem Hohenecker Kalk  (Andreas E. Richter; 7.2.2018)  (Konglomerat, 6/9)
Erste Bernsteinfossilien Neuseelands entdeckt  (Romas Bielke; 6.2.2018)  (Konglomerat, 3/2)
Garantiana mit Röhrenwurm aus Kinding  (Andreas E. Richter; 6.2.2018)  (Lehrreiches, 5/4)
Ein Gang durch die Zoolithenhöhle  (Stefan Werner; 5.2.2018)  (Geologisches, 19/31)
Persististrombus coronatus von einem berühmten Fundort in Italien  (Andreas E. Richter; 4.2.2018)  (Funde, 6/8)
Medianschliffe von Ammoniten – ein einfacher Weg der Anfertigung  (Andreas E. Richter; 4.2.2018)  (Praktisches, 3/3)
Grammoceras doerntense (DENCKMANN, 1887) aus dem Nordharz  (Andreas E. Richter; 4.2.2018)
(Lehrreiches, 8/10)
Ein Bernstein aus Westpreußen  (Andreas E. Richter; 3.2.2018)  (Konglomerat, 3/4)
Verheerende Erdbeben wiederholen sich regelmäßig  (Christian Flatz; 3.2.2018)  (Geologisches, 3/2)
Korrektur zu Stramonita haemastoma consul (GMELIN, 1791)  (Klaus P. Weiss; 2.2.2018)  (ForumFossil, 1/1)
Flexicalymene retrorsa (FOERSTE, 1910) aus Ohio  (Andreas E. Richter; 2.2.2018)  (Konglomerat, 3/5)
Da staunen Sie, nicht wahr! Kieselholz-Blüte!  (Andreas E. Richter; 2.2.2018)  (Aberrantes, 1/1)
Eine Sturia vom berühmten Theokafta-Hügel bei Lygourio/Griechenland  (Andreas E. Richter; 2.2.2018)
(Konglomerat, 5/7)
Stramonita haemastoma consul (GMELIN, 1791) aus dem Tyrrhen  (Andreas E. Richter; 1.2.2018)  (Konglomerat, 5/8)
Ein pigmentiertes Pleuroceras von Püchitz (ICE-Trassen-Deponie)  (Walther F. Zenske; 1.2.2018)  (Konglomerat, 475)
Archaische Bakterienriffe in pinkfarbener Salzlake  (Romas Bielke; 29.1.2018)  (Geologisches, 3/2)
Rätsel no. 3 - was ist das denn?
 (Redaktionell; 1.2.2018)  (Konglomerat, 3/5)

Monatsfossilien Februar: Knospenstrahler der Art Pentremites godoni und Allgemeines zu den Blastoidea
(
Andreas E. Richter; 1.2.2018)  (Monatsfossilien, 10/16)


Januar

Diamanten lassen tief blicken: Bayreuther Forscher entdecken Oxidationsprozesse im Erdinnern  (Christian Wißler;
     29.1.2018)  (Geologisches, 2/1)
Kieselholz aus der Sandwüste  (Andreas E. Richter; 27.1.2018)  (Funde, 5/9)
Archaeopteryx, der Elfte  (Eva-Maria Natzer; 26.1.2018)  (Konglomerat, 2/1)
Lösung des in den Gerd-Wachno-Bericht integrierten Rätsels (no. 2)  (Andreas E. Richter; 25.1.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Liebig-Sammelbilder, Serie 466: "Das Gold"  (Andreas E. Richter; 25.1.2018)  (Geologisches, 8/14)
Eine Fundstelle im Aveyron für schöne Toarcien-Ammoniten  (Andreas E. Richter; 24.1.2018)  (Fundstellen, 17/43)
Demnächst erscheint ein Artikel über das großartige Paläontologische Museum der Universität Tübingen!  
     (Redaktionell; 22.1.2018)  (Museen, 1/1)
Sonderausstellung über Johann Christoph Matthias Reinecke  (Redaktionell; 22.1.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Lytoceras siemensi aus der Bauaushub-Deponie  (Andreas E. Richter; 21.1.2018)  (Funde, 3/3)
Die "Mineralien 2017" in Hamburg  (Ralf Krause; 20.1.2018)  (Börsen, 9/23)
Älteste Schmetterlinge durchstreiften bereits "Jurassic Park"  (Meike Rech; 20.1.2018)  (Konglomerat, 3/5)
Franken-Feldfunde vor dem (vielleicht…) bevorstehenden Wintereinbruch!  (Walther F. Zenske; 20.1.2018)
(Funde, 8/15)
Rauchquarze aus dem Fundgebiet Rhonegletscher  (Andreas E. Richter; 18.1.2018)  (Geologisches, 5/7)
Bisher älteste bekannte Sauerstoffoase entdeckt  (Karl Guido Rijkhoek; 18.1.2018)  (Geologisches, 1)
Gerd Wachno, ein besonderer Sammler mit einer besonderen Sammlung  (Andreas E. Richter; 17.1.2018)
(Sammler & Sammlungen, 37/70)

Androgynoceras aus Haverlahwiese  (Andreas E. Richter; 15.1.2018)  (Konglomerat, 5/7)
Menschheitsgeschichte muss nicht neu geschrieben werden: Der "Fall Untermaßfeld"  (Judith Jördens; 15.1.2018)
 (Konglomerat, 4/6)
Lobolithen sind Schwebeorgane scyphocrinoider Seelilien  (Andreas E. Richter; 14.1.2018)  (Lehrreiches, 12/19)
Ein Hufbein aus der ?Jungsteinzeit  (Andreas E. Richter; 14.1.2018)  (Konglomerat, 3/4)
Ein schönes Opal-Handstück aus Australien  (Andreas E. Richer; 14.1.2018)  (Geologisches, 3/4)
Eine schön gezeichnete Holzscheibe aus der Aachener Oberkreide  (Andreas E. Richter; 14.1.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Rätsel no. 01 – die Lösung  (Redaktionell; 14.1.2018)  (Konglomerat, 1/1)
Fossilien zeichnen - Silberstift versus Bleistift  (Zeichnungen von Horst Kuschel; 11.1.2018)  (Aberrantes, 3/3)
Schmelzkappen von Höhlenbär-Molaren  (Andreas E. Richter; 11.1.2018)  (Lehrreiches, 3/4)
Aua-Bär! Anomale Höhlenbären-Tatzenknochen aus der Zoolithenhöhle  (Andreas E. Richter; 11.1.2018)  (Lehrreiches, 3/3)
Höhlenbären-Pathologie  (Christoph Schindler; 11.1.2018)  (Lehrreiches, 6/9)
Höhlenbären-Zähne als Beispiele für Säugetier-Gebisse/Zähne  (Andreas E. Richter; 9.1.2018)  (Lehrreiches, 18/30)
Rätsel no. 01 – erste Hilfe  (Redaktionell; 8.1.2017)  (Konglomerat, 1/1)
20 Jahre Nürnberger Mineralien- und Fossilienbörse  (Gerhard Bald; 8.1.2018)  (Hinweise, 1/2)  (Frei zugänglich)
Eines meiner zehn liebsten Fossilien  (Andreas E. Richter; 8.1.2018)  (Konglomerat, 3,2)
Jahresprogramm der Mineralien- und Fossilienfreunde Nürnberg e.V.  (Redaktionell; 8.1.2018)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)
Präparation von Laibarös-Fossilien  (Walther F. Zenske; 7.1.2018)  (Präparation, 11/26)
Rätsel no. 01 – das erste des aktuellen Jahres  (Redaktionell; 7.1.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Reinhard Kulick: Geschichte der Sandstein-Industrie am Main bei Ebelsbach, Eltmann, Sand und Zeil
(Christoph Schindler; 6. Januar 2018)
 (Hinweise, 3/2)  (Frei zugänglich)
Reedops cephalotes aus Böhmen  (Andreas E. Richter; 6.1.2018)  (Lehrreiches, 7/9)
Veranstaltungs-Programm des Kulturbundes Treptow  (Redaktionell; 5.1.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Acrocidaris nobilis AGASSIZ, 1840  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Lehrreiches, 3/4)
Weihnachtskarten-Rätsel gelöst!  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Hinweise, 4/5)  (Frei zugänglich)
Ein Nashorn-Zahn aus der Sandgrube: Plesiaceratherium fahlbuschi  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Funde, 4/3)
Das Weihnachtskarten-Rätsel - noch ungelöst!  Hilfestellung zum letzten Rätselchen (no. 18) vom Dezember 2017
     (Redaktionell; 3.1.2018)
 (Hinweise, 4/4)  (Frei zugänglich)
Zwischen 3,46 und 3,35 Milliarden Jahre alte Lebensspuren aus West-Australien  (Ralf Krause; 3.1.2017)
(Geologisches, 4/3)
45. Würzburger Mineralien- und Fossilienbörse  (Walther F. Zenske; 3.1.2018)  (Börsen, 7/12)
Ajkait - ungarischer Bernstein aus der Oberkreide  (Andreas E. Richter; 3.1.2918)  (Geologisches, 4/5)
Muschelkalk-Seesterne vom Bindlacher Berg (Ralf Hildner; 3.1.2018)  (Funde, 13/22)
Ein Bläuling aus dem (fast) obersten Jura: Craspedites subditoides  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Ein Souvenir von den berühmtesten Wasserfällen der Welt  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Aberrantes, 9/10)
Grycia mit frei gearbeiteter Septum-Fläche  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Konglomerat, 3/3)
Cryptolithus fittsi, ein Trilobit der Trinucleidae  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Lehrreiches, 3/3)
Neues aus der Susologie (Schweinekunde) bezüglich der Ore Pigs  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Hinweise, 2/1)

Monatsfossilien Januar: Ammoniten der Gattung Virgatites  (Andreas E. Richter; 3.1.2018)  (Monatsfossilien, 17/26)

Ein supergutes neues Jahr!  (Redaktionell; 3.1.2017)  (Startseiten, 1/1)


Für einige Zeit sind noch die folgenden Beiträge aus älteren Jahrgängen zugänglich:

Franz von Hauers großartiges Werk über die „Cephalopoden des Salzkammergutes“  (Andreas E. Richter; 12.12.2917)
(Klassiker total, 35/16)
Muschelkrebse, präsentiert in Klebepräparaten  (Andreas E. Richter; 4.11.2017)  (Mikromania, 3/3)
Eine Reise in den unteren Jura der Region Altdorf  (Matthias Weißmüller; 4.11.2017)  (2 S., 2 Abb.)  (Frei zugänglich)
Effektvolles und preiswertes Präparations-System: Die Sismos!  (Redaktionell; 15.10.2017)  (Hinweise, 11/24)
(Frei zugänglich)

38 Jahre Richter-Reisen – das Ende einer Ära  (Gabo Richter; 20.7.2017)  (24 S., 7 Abb., 20 Taf.)  (Frei zugänglich)

Dies war die letzte Richter-Reise:  Grands Causses & ein wenig Midi
(Andreas E. Richter; mit Beiträgen von Gabo Richter & Christoph Schindler; 9.6.2017)  (Richter-Reisen, 111/301)

Zum Kulturgutschutzgesetz in puncto Fossilien  (Redaktionell; 10.5.2017)  (Hinweise, 2/1)  (Frei zugänglich)
HAUFWERK.COM – ein neuer Lieferant für paläontologisches Equipment  (Redaktionell; 13.11.2016)  (Hinweise, 3/4)
 (Frei zugänglich)

Werner K. Weidert (1931 - 2016) - ein Nachruf  (Andreas E. Richter; 1.11.2016)  (17 S., 24 Abb.)  (Frei zugänglich)

Mein Gabo wird 60!
(Andreas E. Richter; 15.3.2016)  (Ein Beitrag nicht für Fossiliensammler, sondern für Freunde)  (Frei zugänglich)

Wir sind zurück und super wars!  (Andreas E. Richter; 24.9.2015)  (Hinweise, 5/48)  (Frei zugänglich)
Herzlichen Dank!  (Andreas E. Richter; 20.7.2015)  (Andy, 1/1)  (Frei zugänglich)
A.E.R. wird 70  (Diverse Verfasser; 18.7.2015)  (Andy, 82/154)  (Frei zugänglich)

Helmut "Frankenfossil" Lehmann -  27. Mai 1957–15. April 2015  (Andreas E. Richter; 18. 4 2015)  (22 S., 72 Abb.)
(Frei zugänglich)

Gattungs-Merkmale ausgesuchter Ammoniten. 1. Jura-Ammoniten: Oberjura (Teil 1).  (Andreas E. Richter; 9. 11. 2014).
("Ammoniten, 32/42).Wir waren wieder mal in den Causses!  (Andreas E. Richter; 15.10.2014)  (Hinweise, 31/88)
(Frei zugänglich)
Vorsicht! Betrügerische Fossil-Angebote via eMail!  (Andreas E. Richter; 1.8.2013)  (Hinweise, 3)  (Frei zugänglich)

Robert "Eifel-Yeti" Leunissen  - 12. Dezember 1963 - 16. Februar 2013  (Andreas E. Richter; 18.2.2013)  (10 S., 26 Abb.) 
(Frei zugänglich)



Bilderbögen zu unseren kurzen Südfrankreich/Spanien-Exkursionen
im Oktober 2014 und im September 2015
(Vorbereitung der Causses-Midi-Reisen im Mai 2015 und 2017)

Wir hatten bei beiden Fahrten eine wunderbare Zeit mit unglaublich vielen Eindrücken. Wir waren in Camargue und Provence, auch mal in Spanien, natürlich in den Grands Causses und schließlich in der Vulkanlandschaft um Le Puy.

Bild anklicken!

 



Online-Magazin "Leitfossil.de"

Das Internet-Magazin
von Fossiliensammlern für Fossiliensammler!

Das "Leitfossil" ist ein Online-Magazin Richtung für Fossiliensammler, die umfassend interessiert sind. Die Beiträge erscheinen ohne festgelegten Rhythmus. Im Jahr 2010 waren es ca. 330 Beiträge (also im Durchschnitt fast jeden Tag
ein neuer Beitrag) mit etwa 1800 Druckseiten (Internet-Explorer-Format) und 3800 Abbildungen. Im Januar startet jeweils eine neue Ausgabe, weshalb man immer nur im Rhythmus des Kalenderjahres buchen kann.

Es gibt keine automatische Abo-Verlängerung - wer am Jahresende aussteigen will, muss vor Jahresende nur eine entsprechende Mail schicken. Ein Abonnement beginnend zu einem beliebigen Zeitpunkt im Jahr mit der Dauer eines Jahres ist nicht möglich - das Abo umfasst immer das jeweilige Kalenderjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. Das muss so sein, weil beim Freischalten eines Zugangs - sei dies im Januar, im Juli oder im Dezember - ja der gesamte bisherige Bestand des laufenden Jahres zugänglich ist. Eine Trennung ist technisch nicht möglich.

Wer spät im Jahr einsteigt, hat trotzdem den gesamten Jahres-Inhalt zur Verfügung - nichts ist verloren. Darüber hinaus kann jeder Abonnent die Jahrgangs-CD erwerben zum Abonnenten-Preis = 5 Euro anstatt 44 Euro.


Im "Leitfossil" sind aktuelle Informationen wirklich aktuell - wenn wir eine aktuelle Fundortnachricht bekommen, ist sie Ihnen im Idealfall bereits Stunden später verfügbar.

Woche für Woche finden Sie hier neue Beiträge zu den verschiedensten Themen unseres Hobbies. Unser "Leitfossil" ist (manchmal) fast schon eine Tageszeitung.

Ein weiterer großer Vorteil neben der Aktualität liegt gegenüber den Druckmedien in der Bebilderung -
wir illustrieren unsere Artikel mit bis zu 100 Abbildungen (und auch mehr) meist hervorragender Qualität.

Im "Leitfossil" schreiben Fossiliensammler und Wissenschaftler über alle für uns Sammler interessante Themen:
Aktuell, vielseitig, informativ und lehrreich und gut verständlich.

Sie finden bei uns Informationen über alles,
was mit unserem Hobby zusammenhängt:

Wir führen Sie zu brandaktuellen, "normalen" und klassischen Fundstellen,
helfen Ihnen bei der Präparation und Bestimmung Ihrer Funde,
führen Sie zu den kleinen und ganz kleinen Fundstücken ("Mikromania"),
vermitteln Ihnen Informationen über alte und neue Literatur,
zeigen Ihnen Museen und Ausstellungen,
begleiten Sie zu geologischen Sehenswürdigkeiten,
stellen Ihnen Sammleroriginale und originelle Sammlungen vor,
berichten über besondere Funde und sonstiges Beachtenswertes,
erzählen über Fossilienbörsen,
liefern praktische Tipps z.B. zur Fossilienfotografie usw.,
schreiben aber auch über "nur" Lehrreiches,
und schließlich über
Randerscheinungen ("Aberrantes") - was man im Rahmen Geologie/Paläontologie noch so alles sammeln kann.

Schauen Sie sich einen kleinen Ausschnitt aus dem Inhalt der vergangenen Jahre an!

Schauen Sie sich einige Beispielseiten an - klicken Sie auf das Bild:

Wir hoffen darauf, Sie zu unseren Abonnenten zählen zu dürfen!

Das Jahresabonnement kostet € 39.-

Anmeldung und Fragen:  a.e.r.fossilien@t-online.de

 




Fossilien des Monats November

Abbildung 1 (oben):  Zwei Exemplare der Flügelschnecken-Art Tricornis tricornis (LIGHTFOOT, 1786). Gehäusehöhen (ohne Mündungsfinger) 12,2 und 9,9 Zentimeter.

 

Monatsfossilien November:
Fossilien aus dem Quartär der Rotmeer-Küste bei Hurghada

Quartär; Oberpleistozän.
Hurghada am Roten Meer/Ägypten.
 

Entlang der Westküste des Roten Meers erstreckt sich eine zwischen 5 und 20 Kilometer breite Küstenebene, im Westen begrenzt von den präkambrischen Red Sea Hills (Metamorphite und Intrusivgesteine, teils mit Untertage-Bergbau). Sie besteht aus tertiär- und quartärzeitlichen klastischen Gesteinen und Kalken. Die unmittelbar an die Küste angrenzende Ebene im Bereich der ägyptischen Küste besteht aus quartären Riffkalken, die während eines Höchststandes des Wasserspiegels vor rund 100000 Jahren abgelagert wurden, also im oberen Pleistozän. 

Im Verlaufe der letzten 500000 Jahre traten während der Zwischen-Eiszeiten viermal Meeresspiegel-Höchststände auf. Der letzte Interglazial-Höchststand war vor rund 100000 Jahren; der mittlere Meeresspiegel lag damals rund 8 Meter höher als heute. Durch die Senkung des Meeresspiegels wurden diese Sedimente im Bereich der gesamten Rotmeer-Küste freigelegt, teils als Kliff. 

Abbildung 2 bis 4 (oben):  Auf dem oberen Bild sehen wir, wie die Fossilien in den lockeren Sedimenten liegen (können) - dicht an dicht, manchmal Seeigel wie hier Laganum, normalerweise aber vor allem Mollusken. Foto Anne & Manfred Frischmuth. – Unten links sehen wir einen Neubau und davor Sandhaufen – auch hier hätte man sammeln können. Foto Anne & Manfred Frischmuth. – Unten rechts aufgeschütteter Aushub im Hinterland, das ideale Gelände zum Sammeln. Zwischenrein begegnet man Touristen beim obligatorischen Kamelritt, begleitet von einem Führer - allein geht das natürlich nicht. Foto Rainer Friedhoff.

Auf der Küstenebene sind natürlich auch Oberflächenfunde von Fossilien möglich, aber diese Funde sind oftmals nicht optimal erhalten. Im Zuge der Baumaßnahmen in den Touristenzentren entlang der Küste wurden diese Riff-Ablagerungen aber immer wieder angeschnitten. Der Bauaushub enthält vielerorts reichlich Fossilien, und zwar sowohl Korallen wie auch Echinodermen und Mollusken. Das Sammeln beschränkt sich in diesen lockeren sandartigen Sedimenten auf das Aufheben oder Freischarren der Fundstücke; Werkzeugeinsatz ist unnötig und wenn, dann nur im Sinne von Umgraben. 

Die Fossilien aus dem Quartär der Rotmeer-Küste sind aus mehreren Gründen interessant und bemerkenswert. Erstens zeigt die Fauna eine enorm hohe Diversität. Es gibt außerordentlich viele Schnecken- und Muschel-Arten, dazu Korallen und viele Seeigel-Formen. Zweitens ist auch die Individuenzahl im Gestein sehr hoch und drittens ist die Erhaltung ausgezeichnet.

Das Sammeln war über einige Jahre eine reine Freude. Entlang der Küste wurde überall gebaut und die in den Baugruben ausgehobenen Sedimente führten fast überall Fossilien. Da es sich meist um mehr oder weniger lockere Sand handelte, war es sehr einfach, mit geringem Aufwand eine große Menge an Belegstücken von vielen Arten zusammen zu bringen. Anfangs war die Mitnahme im Flieger problemlos möglich, in den letzten 10 Jahren wurde es schwierig bis unmöglich, die Fossilien mitzunehmen.

Abbildung 5 (oben):  Zwanzig Hurghada-Fossilien, viele davon in schöner Farb-Erhaltung. Einige der Gehäuse sind relativ selten. Die Terebra links außen („X“) hat eine Gehäusehöhe von 9,7 Zentimetern.

A) Tucedona audouini MATSUKUHA, 1984. Maximal 4,4 Zentimeter.
B) Malea pomum LINNÉ, 1758. Höhe 5,1 Zentimeter.
C) Monoplex aquatilis (REEVE, 1844). Höhe 6,1 Zentimeter.
D) Cymatium marerubrum GARCIA-TALAVERA, 1985. Höhe 3,9 Zentimeter.
E) Murex forskoehlii (ROEDING, 1798). Höhe 7,8 Zentimeter.
X) Terebra cf. consobrina DESHAYES, 1859. Höhe 9,7 Zentimeter.
F) Strombus gibberulus (MORCH, 1850). Höhe 5,2 Zentimeter.
G) Rhinoclavis cf. aspera (LINNÉ, 1758). Höhe 7,2 Zentimeter.
H) Cerithium caeruleum J. de C. SOWERBY, 1855. Höhe 4,4 Zentimeter.
I) Harpa amouretta ROEDING, 1798. Höhe 4,3 Zentimeter.
J, K) Drupella corna (ROEDING, 1798). Höhen 2,7 und 2,3 Zentimeter.
L, M) Errinea caurica (LINNÉ, 1758). Maximal 5,3 und 4,6 Zentimeter.
N) Erosaria turda (LAMARCK, 1810). Maximal 3,1 Zentimeter.
O) Nucleolaria nuclea madagascariensis (GMELIN, 1791). Maximal 2,2 Zentimeter.
P, Q) Conus taeniatus HWASS in Bruguière, 1792. Höhen 3,4 und 2,8 Zentimeter.
R, S) Haliotis cf. uniserialis LAMARCK, 1822. Maximal 2,3 und 3 Zentimeter.

Ich zeige eine kleine Auswahl Fossilien aus dem Quartär von Hurghada. Ich erhielt die Stücke am 23. Juni von Dieter Gassner bei einem Vortragsabend der „Fossilienfreunde Augsburg“. Danke, Dieter! Es sind ausgewählt schöne Stücke von teilweise seltenen Arten, die Dieter bei vergangenen Exkursionen an den Baustellen, vor allem aber im Hinterland der Rotmeer-Küste bei Hurghada gesammelt hatte. Wohl wissend, dass die Sandhaufen an den Baustellen schon etwas überaltert und teils recht gründlich durchgeschaut sind, ging er ins Hinterland, in die Wüste, wo auf größeren Arealen der Bauaushub lag, die üblichen fossilführenden Sande, aber noch nicht oder nur wenig besammelt. Er kann interessante Geschichten erzählen von seinen Erlebnissen dort in Ägypten!

Die von ihm erhaltenen hier gezeigten 19 Schnecken und eine Muschel bestechen durch Farbigkeit – bis auf wenige Ausnahmen zeigen alle Stücke Farb-Erhaltung.

Bei anderer Gelegenheit brachte er mir einige größere Mollusken mit, die allerdings „Bleiche Gesellen“ sind – die Farbe ist (ihnen) vergangen. Die Fossilien aus den quartären Sanden sind immerhin rund 100000 Jahre alt und damit sehr wohl „echt“ fossil. Und wenn die Hurghada-Fossilien auch „nur“ plus/minus 100000 Jahre alt sind, so sind es doch Fossilien, die ein gutes Stück älter sind als z.B. die Knochen der Höhlenbären, die vor rund 35000 Jahren in der Fränkischen Alb bei Burggaillenreuth herumliefen (und schöner als die sind sie allemal!). Die Quartär-Fossilien sind oft besser erhalten als ihre rezenten Genossen am dortigen Strand. Die Quartärformen sind zum guten Teil auch noch rezent aus dem Roten Meer bekannt, natürlich mit anderen Faunen-Schwerpunkten.

Abbildung 6 (oben):  Und hier die „Bleichen Gesellen“. Der Strombus („B“) oben links hat eine Gehäusehöhe von 11 Zentimeter.
A) Bursa cf. granularis (ROEDING, 1798). Höhe 5,8 Zentimeter.
B) Tricornis tricornis (LIGHTFOOT, 1786). Höhe 11 Zentimeter.
C) Chicoreus ramosus (LINNÉ. 1758). Höhe 11,2 Zentimeter.
D) Casmaria cf. unicolor (PALLARY, 1926). Höhen 5,5 und 2,5 Zentimeter.
E) Tonna perdix LINNÉ, 1758. Höhe 5,3 Zentimeter.
F) Anadara cf. ehrenbergi (DUNKER, 1868). Maximal 6,8 Zentimeter.

Ich zeige Ihnen diese Mollusken sowie drei Exemplare der größerwüchsigen Art Tricornis tricornis, die ebenfalls noch rezent im Roten Meer vorkommt. Es ist eine Flachwasser-Form, die im Roten Meer und im Golf von Aden relativ häufig ist, aber auch noch vor Somalia vorkommt. Die Art wurde 1786 von Lightfoot errichtet als Strombus tricornis.

Abbildung 7 (oben):  Drei andere Exemplare der Art Tricornis tricornis (LIGHTFOOT, 1786), ordentlich hintereinander aufgestellt. Gehäusehöhen 9,1, 9,9 und 12,2 Zentimeter. Beim mittelgroßen Exemplar ist der Mündungsrand noch nicht verdickt.

Abbildung 8 (oben):  Tricornis tricornis (LIGHTFOOT, 1786). Daneben die Darstellung eines juvenilen Exemplars der Art aus Kiener 1834 (Tafel XXX, Figur 3). Und warum Lothar Otter recht hatte mit seiner Behauptung, dass „Schnecken olle Schweine sind“, erkennen wir am Sandhaufen unter der Schnecke. Gewaschen, ausgeschüttelt, kunstvoll verdreht und immer noch einmal ausgeschüttelt – und trotzdem ist noch Sand drin!

Abbildungen 9 und 10 (oben):  Man kann richtig schön spielen mit den Gehäusen. Auf dem oberen Bild weisen zwei Schnecken den Weg zu besonders guten Fundstellen – „Dort hinauf müsst Ihr!“, die Schnecke auf dem unteren Bild aber zeigt stoisch nach links (von ihr aus gesehen).

Interessant ist, dass man viele adulte Exemplare mit gut erhaltener Mündungen inklusive des Mündungsfingers finden kann, dass aber in den Aufsammlungen, die ich durchschauen konnte, keine Gehäuse von jugendlichen/subadulten Tieren dabei waren. Ist das eine Sammellücke – nicht schön, mündungsbeschädigt, einfach nicht mitgenommen – oder lebten die Jungtiere in anderen Habitaten? Interessant ist auch, dass die Gehäuse ausgewachsener Tiere, also Gehäuse mit voll entwickeltem Mündungsfinger, durchaus unterschiedlich groß sein können. Mein kleinstes Exemplar hat eine Gehäusehöhe von 9 Zentimetern (es gibt aber wohl noch kleinere mit einer Adultgröße von rund 7 Zentimeter), was gegenüber der beobachteten Maximalhöhe von 15 Zentimetern schon sehr deutlich abfällt.

Aus dem Quartär von Hurghada sind sie bis zu einer Größe von etwa 15 Zentimetern bekannt, rezent aus dem Roten Meer bis zu 17 Zentimeter.

Abbildung 11 (oben):  Und hier zum Abschluss noch ein Schnecken-Haufen.

Literatur-Hinweise

Im Leitfossil wurde oft über die Fundstelle Hurghada und die Fossilien von dort berichtet:

FRIEDHOFF, H. (2010): Hurghada am Roten Meer - ein berühmter Fossilfundort. Teil 1: Landschaftliche Impressionen. - Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 29.1.2010; 11 S., 38 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2010.
FRIEDHOFF, H. (2010): Hurghada am Roten Meer - ein berühmter Fossilfundort. Teil 2: Die Foraminiferen. - Online-Magazin Leitfossil.de; Mikromania; 16.5.2010; 17 S., 36 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2010.
FRIEDHOFF, H. (2010): Hurghada am Roten Meer - ein berühmter Fossilfundort. Teil 3: Die Korallen. - Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 11.1.2011; 10 S., 16 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2010.
FRISCHMUTH, M. (2007): Hurra - wir waren wieder in Hurghada! - Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 15.3.2007; 7 S., 18 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2007.
FRISCHMUTH, A. & M. (2010): Hurghada: Fossil-Kontrollen bei der Ausreise. - Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 12.1. 2010; 2 S, 1 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2010.
Redaktionell (2013): Neues aus dem Fossilien-Paradies am Roten Meer: Hurghada. - Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 25.6.2013; 1 S., 1 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2013.
RICHTER, A. E. (2005): Hurghada - Paradies auch für Fossiliensammler. - Online-Magazin Leitfossil.de ; Fundstellen; 15.5.2005; 11 S., 27 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2005.
RICHTER, A. E. (2006): Hurghada am Roten Meer - neue Bilder, neue Funde. - Online-Magazin Leitfossil.de ; Fundstellen; 26.2.2006; 6 S., 12 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2006.
RICHTER, A. E. (2010): Hurghada an der Rotmeer-Küste - Allgemeines zur Region und zur Geologie. Einleitung zur Hurghada-Präsentation von Heidi Friedhoff. - Online-Magazin Leitfossil.de; Fundstellen; 29.1.2010; 3 S., 1 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2010.
RICHTER, A. E. (2011): Irreguläre Seeigel aus dem Pleistozän von Hurghada. - Online-Magazin Leitfossil.de; Lehrreiches; 4.4.2011; 5 S., 7 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2011.
RICHTER, A. E. (2011): Hurghada-Seeigel - äußerst unfachmännische Präparation. - Online-Magazin Leitfossil.de; Präparation; 5.4.2011; 4 S., 7 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2011.
RICHTER, A. E. (2011): Schnecken und Muscheln aus dem Quartär von Hurghada. - Online-Magazin Leitfossil.de; Funde; 25.7.2009; 2 S., 2 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2011.
RICHTER, A. E. (2013): Eine Schnecke der Art Distorsio anus aus dem Pleistozän der Rotmeer-Küste. - Online-Magazin Leitfossil.de; Funde; 4.7.2013; 3 S., 3 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2013.
WEICH, M. (2011): Versuch der Bestimmung einer Haliotis -Art aus dem Quartär von Hurghada. - Online-Magazin Leitfossil.de; Lehrreiches; 19.2.2011; 6 S., 7 Abb. - Ammon-Rey-Verlag, Augsburg. Jahrgangs-CD 2011.

Text, Sammlung und Fotos A.E.R., wenn nicht anders angegeben.



Leitfossil-Jahrgangs-CD 2017 erschienen!
Und wir machen eine Sonderaktion!

Bitte Bild anklicken für weitere Informationen!

Online-Magazin Leitfossil.de im Ammon-Rey-Verlag, Jahrgang 2017:

443 Beiträge auf 2128 Seiten (Internet-Explorer-Druckvorschau) mit 4042 Abbildungen.

Zur Feier von 14 abgeschlossenen Jahrgängen führen wir eine Sonderaktion durch!

Neu-Abonnement wird prämiiert! Und stark preisreduziertes CD-Angebot für Abonnenten, auch für Neu-Abonnenten!

 


Zum Reisebericht: Bild anklicken.



Buchangebot von Richter-Fossilien aktualisiert - bitte klicken Sie das Bild an!

 



Zu besonderen Anlässen und der Ehrung Verstorbener publizieren wir

Bild-Biographien

über Freunde, Korrespondenten und uns.

 

   

 

 

Das Ende einer Ära: 38 Jahre Richter-Reisen.

 

 


Wenn Sie irgendwelche Infomationen für uns oder Fragen an uns haben,
so kontaktieren Sie uns:

a.e.r.fossilien@t-online.de

Sie erreichen uns über eMail (siehe oben)
oder telefonisch D-(0)821-662988 oder auch mit Telefax:  D-(0)821-66101291.
Oder per Post:  Richter-Team, Ifenstraße 8 1/2, D-86163 Augsburg.


Seitenanfang
Impressum