Leitfossil.de

Herzlich willkommen!



Hallo und guten Tag!
Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Aktueller Stand 27. Januar 2023.


Online-Magazin "Leitfossil.de"

Das Internet-Magazin von Fossiliensammlern für Fossiliensammler!

Das "Leitfossil" ist ein Online-Magazin für Fossiliensammler, die umfassend interessiert sind. Die Beiträge erscheinen ohne festgelegten Rhythmus. Im Jahr 2020 waren es knapp 500 Beiträge mit 2350 Druckseiten (Internet-Explorer-Format) und etwa 4150 Abbildungen.

Bild anklicken!

Im Januar startet jeweils eine neue Ausgabe des "Leitfossils", weshalb man immer nur im Rhythmus des Kalenderjahres buchen kann. Ein Abo umfasst immer das jeweilige Kalenderjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember.

Das Jahres-Abonnement kostet € 39.-

Wer spät im Jahr einsteigt, hat trotzdem den gesamten Jahres-Inhalt zur Verfügung - nichts früher publiziertes ist verloren. Alles Erschienene und noch kommende bleibt im Netz bis Jahresende; danach wird der gesamte Jahresinhalt auf einer CD zusammengefasst.

Im "Leitfossil" sind aktuelle Informationen wirklich aktuell - wenn wir eine aktuelle Fundortnachricht bekommen, ist sie Ihnen im Idealfall bereits Stunden später verfügbar.

Woche für Woche finden Sie hier neue Beiträge zu den verschiedensten Themen unseres Hobbies. Unser "Leitfossil" ist (manchmal) fast schon eine Tageszeitung.

Ein weiterer großer Vorteil liegt in der Bebilderung - wir illustrieren unsere Artikel mit Abbildungen meist hervorragender Qualität.

Im "Leitfossil" schreiben Fossiliensammler über alle für uns Sammler interessante Themen:
Aktuell, vielseitig, informativ, lehrreich und gut verständlich.

Sie finden bei uns Informationen über alles,
was mit unserem Hobby zusammenhängt:

Wir führen Sie zu brandaktuellen, "normalen" und klassischen Fundstellen,
helfen Ihnen bei der Präparation und Bestimmung Ihrer Funde ("Präparation"),
zeigen Ihnen kleine und ganz kleine Fundstücke ("Mikromania"),
vermitteln Ihnen Informationen über alte und neue Literatur ("Bücherschau"),
zeigen Museen und Ausstellungen ("Museen"),
begleiten Sie zu geologischen Sehenswürdigkeiten und präsentieren geologische Phänomene ("Geologisches"),
stellen Ihnen Sammleroriginale und originelle Sammlungen vor ("Sammler & Sammlungen"),
berichten über Funde und besondere Funde und sonstiges Beachtenswertes und Interessantes ("Funde" und "Konglomerat"),
erzählen über Fossilienbörsen ("Börsen"),
liefern praktische Tipps z.B. zur Fossilienfotografie usw. ("Praktisches"),
schreiben aber auch über "nur" Lehrreiches,
und schließlich über
Randerscheinungen ("Aberrantes") - was man im Rahmen Geologie/Paläontologie noch so alles sammeln kann.

Schauen Sie sich einen kleinen Ausschnitt aus dem Inhalt vergangener Jahre an!

Leseprobe des Leitfossils (vollkommern erneuert);
154 Seiten, etwa 310 Abbildungen.
Bild anklicken!

Wir hoffen darauf, Sie zu unseren Abonnenten zählen zu dürfen!

Formlose Anmeldung und Fragen:  a.e.r.fossilien@t-online.de

 


Monatsfossilien Januar: Craspedites und Garniericeras - Exoten aus dem obersten Oberjura Russlands

Craspedites und Garniericeras – Exoten aus dem obersten Oberjura Russlands

Oberer Oberjura (Tithon = Wolga-Stufe).
Russland.

Ich zeige Ihnen Ammoniten der Gattungen Craspedites und Garniericeras, die nach aktueller Biostratigraphie in die Schichten der oberen Wolga-Formation gestellt werden. Die Garniericeraten treten unmittelbar über dem Craspedites-Komplex auf. Das waren damals beim beginnenden russischen Fossilien-Import vor 30 Jahren ganz wichtige taxonomische Lückenfüller.

Text und Fotos Andreas E. Richter. 10 Seiten, 20 Abbildungen. 7. Januar 2023.

Den gesamten Artikel finden die Abonnenten im Kapitel "Monatsfossilien".

 



Caus2023
Monatsbilder Januar 2023:

Grands Causses und ein wenig Midi...

Das Bild zeigt Leucea conifera, deren Blütenstand oft auf den Trockenwiesen der Causses zu sehen ist und durch Größe und weiße Farbe auffällt. "Conifera" deshalb, weil die geschlossenen Blüten an Kiefernzapfen erinnern. Für mich ist sie neben der Silberdistel ein botanisches Merkmal dieser wunderbaren Hochflächenlandschaften, eine Charakterpflanze also.

Dies ist eine Darstellung der klassischen Südfrankreich-Reisen von Richter-Reisen auf der Basis der Reisevorschau auf die Exkursion im Mai 2012.
Wir sahen: Grandiose, herbe und liebliche Landschaften, eine interessante Pflanzenwelt, hübsche Städte und malerische Dörfer und eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten!
Und wir studierten natürlich Schicht und Fossil - wir konnten zusammen viel sehen, lernen und sammeln.

Ich muss mich entschuldigen wegen des ungewöhnlichen Umfangs dieser virtuellen Exkursions-Präsentation. Aber bei der Zusammenstellung der Exkursionsziele, bei Bildsichtung und Ausarbeitung gingen meine Begeisterung und meine Liebe zu dieser Landschaft mit mir durch und ich konnte mich einfach nicht zurück halten. Wohl haben wir dann doch um vieles gekürzt, aber es ist immer noch sehr viel geblieben. Nehmen Sie es als eine erneute Führung durch die Causses und ein "bisschen" Midi.

Im Print wäre das ein Buch über diese wunderbare Lanadschaft. Wir denken daran, eine solche Publikation durchzuführen, angereichert mit weiteren Fundgebieten und genauen Lageskizzen zu den Fundorten.

Schauen Sie sich die Präsentation an!

Text Andreas E. Richter, Augsburg, Fotos Richter et al. 
122 Seiten, etwa 375 Abbildungen. 7. Januar 2023.

Den gesamten Artikel finden die Abonnenten im Kapitel "Hinweise".

 



Aktueller Stand 27. Januar 2023.

Und wer sehen will, wie es bei uns zugeht und aussieht,
der schaut mal rein bei  "www.Richter-Fossilien-Reisen.de"  (anklicken)
in die ehemalige "Firma" - Bilder auch von vielen unserer Freunde.


Der bequemste Weg zum Artikel

Wenn Sie die Artikel-Aufzählung in den "Kurzfassungen" (Button auf der Seitenleiste) besuchen, finden Sie jeweils Bilder zu den Beiträgen und gelangen direkt via Bild-Klick zum Artikel. Beim ersten Zugriff aus den "Kurzfassungen" in den Abonnenten-Bereich müssen Sie sich allerdings anmelden mit Benutzername und Kenntwort.

Ein Bild oben anklicken, um zu den "Kurzfassungen" zu kommen!



Inhalt 2022

In der ersten Klammer stehen der Autorenname und das Erscheinungsdatum, in der zweiten Klammer stehen Kategorie ("Funde") und Seiten-/Abbildungszahlen inklusive Tafeln, Karten und Tabellen (X/X).


Januar

Ein kleiner Steckbrief: Der asymmetrische Brachiopode Torquirhynchia  (Andreas E. Richter; 27.1.2023)  
(Konglomerat, 9/17)
Säugetierhaare im Sächsischen Bernstein  (Andreas E. Richter; 26.1.2023)  (Konglomerat, 3/3)
Ein kleiner Steckbrief: Ein Polymorphites aus der Herforder Lias-Mulde  (Andreas E. Richter; 24.1.2023)

(Lehrreiches, 3/2)
Massenvorkommen des Branchiosauriden Apateon dracyiensis WERNEBURG, 1989  (Andreas E. Richter; 22.1.2923)
     (ForumFossil, 5/5)

Nummuliten aus der Isar  (Ralf Krause; 22.1.2023)  (Geologisches, 3/4)
Scyphocrinites, die „Bojen-Seelilie“  (Andreas E. Richter; 20.1.2023)  (Konglomerat, 4/2)
Chinesische Glücksdinosaurier  (Frank Stiller, Nanjing und Göttingen; 19.1.2023)  (Aberrantes, 8/12)
Ein kleiner Steckbrief: Beitrag zur Kenntnis der Gattungen Lissoceras und Lissoceratoides  (Victor Schlampp; 19.1.2023)
(Lehrreiches, 6/8
Eigelege eines Insekts im madagassischen Kopal   (Andreas E. Richter; 18.1.2023)  (Konglomerat, 4/4)
Zweifellos die allermeisten: Foraminiferen von indonesischen Inseln  (Andreas E. Richter; 17.1.2013)  (Mikromania, 7/10)
Fossilien sammeln in der Goldlauter-Formation im Hartsteinwerk Tabarz  (Hartmut Huhle; 15.1.2023)  (Fundstellen, 11/16)
Kulturbund Treptow: Vortragsprogramm 1. Halbjahr 2023   (Redaktionell; 15.1.2023)  (Hinweise, 2/1)
Ein kleiner Steckbrief: Pseudoduvalia polygonalis aus der Unterkreide der Haute-Provence  (Andreas E. Richter;
14.1.2023)  (Lehrreiches, 3/5)
Verkieselter Seeigel der Art Goniopygus emmae  (Andreas E. Richter; 13.1.2023)  (Konglomerat, 2/2)
Größte bisher bekannte Blüte in Bernstein  (Gesine Steiner; 12.12.2023)  (Konglomerat, 2/1)
Die Fossiliensammlung von Georg Gasser (1857-1931) als Altbestand des Naturmuseums Südtirol  (Verena Girardi;
     12.1.2023)  (Museen, 4/4)
Sinter-Scheiben aus der Zoolithenhöhle und einige allgemeine Worte zur Höhle  (Andreas E. Richter; 10.1.2023)
(Geologisches, 10/13)
Goniatiten aus den Büdesheimer Goniatiten-Schiefern  (Andreas E. Richter; 9.1.2023)  (Lehrreiches, 4/6)
Wir zeigen Ihnen hier die Kurzfassungs-Bilder des vergangenen Leitfossil-Jahrgangs 2022  (Redaktionell; 8.1.2023)
("Kurzfassungs-Beitrag", 14/442)
  Frei zugänglich!

Mikro-/Kleinfossilien aus dem Sternberger Gestein (eine Vorschau)  (Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (Mikromania, 1/1)
Standgläser - Standgefäße - Schaugläser für Evaporite  (Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (Geologisches, 1/1)
Ein schönes, aber unbestimmtes Phylloceras aus Kasachstan  (Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (Konglomerat, 4/5)
Pleuroceraten aus Unterstürmig, gebürstet  (Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (Praktisches, 6/13)
Heilbäder-Andenken aus Karlsbad  (Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (Aberrantes, 8/13)
Karbon-Pflanzen aus der Sammlung Quäsching mit Top-Etikettierung  (Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (Praktisches, 8/18)
Die „Minerale“ in Hamburg-Schnelsen 2022  (Ralf Krause; 7.1.2023)  (Börsen, 5/8)
Beyrichienkalk aus den Deckschichten des Braunkohlentagebaues Amsdorf  (Hartmut Huhle; 7.1.2023)
 (Funde, 4/5)
Monatsbilder Januar: Grands Causses und ein bisschen Midi...  Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (Hinweise, 122/375) 

Monatsfossilien Januar: Craspedites und Garniericeras - Exoten aus dem obersten Oberjura Russlands
    (
Andreas E. Richter; 7.1.2023)  (10 S., 20 Abb.)

Ein rundum Gutes Neues Jahr wünschen Gabo und Andreas Richter! (Hinweise, 1/1)


Die folgenden Beiträge aus älteren Jahrgängen sind noch zugänglich:

Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs (3. bis 13. 6.2018) (erschienen 10. Juli bis 2. Oktober 2020; insgesamt 193 Seiten mit 464 Abbildungen) (Andreas E. Richter; 2.10.2018)
(zugänglich über die Startseiten und die Kurzfassungen).

Effektvolles und preiswertes Präparations-System: Die Sismos!  (Redaktionell; 15.10.2017)  (Praktisches, 11/24)
(zugänglich über die Startseiten und die Kurzfassungen).

38 Jahre Richter-Reisen – das Ende einer Ära  (Gabo Richter; 20.7.2017)  (24 S., 7 Abb., 20 Taf.)
(zugänglich über die Startseiten und die Kurzfassungen).

Dies war die letzte Richter-Reise:  Grands Causses & ein wenig Midi  (Andreas E. Richter; mit Beiträgen von Gabo Richter & Dr. med. Christoph Schindler; 9.6.2017)  (111 S., 301 Abb.)
(zugänglich über die Startseiten und die Kurzfassungen).

 




Zu besonderen Anlässen und der Ehrung Verstorbener publizieren wir

Bild-Biographien.

Und wir zeigen einige Reiseberichte.

Bitte das jeweilige Bild anklicken, um zum Beitrag zu kommen!


 

 

 

 

 

 

 

Das Ende einer Ära: 38 Jahre Richter-Reisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 


Wenn Sie irgendwelche Infomationen für uns oder Fragen an uns haben,
so kontaktieren Sie uns:

a.e.r.fossilien@t-online.de

Sie erreichen uns über eMail (siehe oben)
oder telefonisch D-(0)821-662988 oder auch mit Telefax:  D-(0)821-66101291.
Oder per Post:  Richter-Team, Ifenstraße 8 1/2, D-86163 Augsburg.


Seitenanfang
Impressum