Leitfossil.de

Herzlich willkommen!



Hallo und guten Tag!
Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Aktueller Stand 1. Juli 2020.



Die Monatsbilder Juli führen uns in das
Musée Océanographique in Monaco

Die meerseitige Fassade des Musée Océanographique – ein imposantes Bild!

Heute schlage ich Ihnen den (hier ganz kurz gefassten) Besuch eines in der Tat einzigartigen Museums vor. Wenn Sie mal an der Côte d'Azur sind, also an der Französischen Riviera und vielleicht sogar im Fürstentum Monaco, dann müssen Sie unbedingt in das dortige Musée Océanographique gehen! Es gibt so viel zu sehen und zu bewundern, von nautischen Objekten über vielfältigste biologische Präparate, Historisches und natürlich auch Fossilien, dazu Handwerkliches mit maritimen Objekten zusammen Hängendes, dies alles in einem prachtvollen Bauwerk! Sie hören, ich bin restlos begeistert! Sie werden es auch sein!

(Bitte Bild anklicken für alle Fotos.)

 



Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!

"Ich fürchte, dass er weder weiß was Geburtstag ist noch dass er einen fossilen von einem rezenten Haifisch-Zahn unterscheiden kann!"

Wir schicken allen im Juli Geborenen frohe Geburtstags-Grüße und einen ideellen Megalodon-Zahn!
Und wir wünschen von Herzen alles Gute, vor allem Gesundheit!

Herzliche Grüße von Gabo und Andy Richter!

Zeichnung Gabo Richter.

 


 

Wenn Sie mal reinschauen wollen ins Leitfossil, dann klicken Sie bitte die "Leseprobe" an!

Weitere Informationen hier (bitte anklicken!).

 




Aktueller Stand 1. Juli 2020

Und wer sehen will, wie es bei uns zugeht und aussieht,
der schaut mal rein bei  "www.Richter-Fossilien-Reisen.de"  (anklicken)
in die "Firma" - Bilder auch von vielen unserer Freunde
(aktuelle Überarbeitung publiziert am 12. April 2018).


Der bequemste Weg zum Artikel

Wenn Sie die Artikel-Aufzählung in den "Kurzfassungen" (Button auf der Seitenleiste) besuchen, finden Sie jeweils Bilder zu den Beiträgen und gelangen direkt via Bild-Klick zum Artikel. Beim ersten Zugriff aus den "Kurzfassungen" in den Abonnenten-Bereich müssen Sie sich allerdings anmelden mit Benutzername und Kenntwort.

Ein Bild oben anklicken, um zu den "Kurzfassungen" zu kommen!



Inhalt 2020

In der ersten Klammer stehen der Autorenname und das Erscheinungsdatum, in der zweiten Klammer stehen Kategorie ("Funde") und Seiten-/Abbildungszahlen inklusive Tafeln, Karten und/oder Tabellen (X/X).


Juli

Ein Cadomites aus dem Oberbajoc von Évrecy/Calvados  (Andreas E. Richer; 1.7.2020)  (Konglomerat, 5/6)
Vulkan-Ausbruch auf einem Landschaftsstein-Cabochon  (Andreas E. Richter; 1.7.2020)  (Aberrantes, 1/1)
Amaltheus im Gesteins-Panzer  (Andreas E. Richter; 1.7.2020)  (ForumFossil, 2/3)
Das Rätsel no. 7 - hilfreich sind Sedimentologie- und Fossil-Kenntnis  (Redaktionell; 1.7.2020)  (Konglomerat, 2/2)
Grube Messel: Erste Funde der Saison  (Judith Jördens; 1.7.2020)  (Funde, 2/2)
Die Monatsbilder Juli führen uns in das Musée Océanographique in Monaco  (Andreas E. Richter; 1.7.2020)
(Hinweise, 6/11)
 (Frei zugänglich)
Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag im Juli!  (Gabo & Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Hinweise, 1/1)
 
(Frei zugänglich)

Monatsfossilien Juli: Ein Trilobit der Art Huntoniatonia oklahomae aus dem Unterdevon von Oklahoma
(Andreas E. Richter; 1.7.2020)  (externe Startseite und Depot Monatsfossilien, 6/6)  (Frei zugänglich)


Juni

Zu den Autographen: Eine fast rezente Widmung  (Michael Reinhardt; 29.6.2020)  (ForumFossil, 2/2)
Rätselhafte Klimaabweichung  (Johannes Seiler; 26.6.2020)  (Geologisches, 3/2)
Autograph 2: Professor Dr. Rudolf Daber  (Hartmut Huhle; 26.6.2020)  (Aberrrantes, 6/8)
Gletscherschwund in den europäischen Alpen  (Susanne Langer; 25.6.2020)  (Geologisches, 2/2)
Abgeschliffen von Hunderttausend Füßen  (Andreas E. Richter; 24.6.2020)  (Aberrantes, 7/11)
Autographen 1: Martin Schmidt und Karl Mägdefrau  (Andreas E. Richter; 23.6.2020)  (Aberrantes, 6/13)
Autographen - Einleitung zu einer kleinen Reihe  (Andreas E. Richter; 23.6.2020)  (Aberrantes, 3/4)
Farben der Wüste - Zhangye National Geopark  (Frank Stiller; 22.6.2020)  (Geologisches, 39/76)
Blitzröhren in Serpentiniten: Gesteinsfulgurite  (Andreas E. Richter; 21.6.2020)  (Geologisches, 4/6)
Allothrissops mit gebrochenem Hals - Mord in der Lagune oder ein Unfall?  (Andreas E. Richter; 20.6.2020)
(Konglomerat, 4/6)
Die schlecht erhaltene Seite des Ammoniten ist viel schöner…  (Andreas E. Richter; 19.6.2020)  (Konglomerat, 5/7)
Erst ausgestorben, dann ausgelagert  (Rolf Jandt; 18.6.2020)  (Museen, 6/11)
Lavamünze vom Flohmarkt  (Andreas E. Richter; 17.6.2020)  (Aberrantes, 10/15)
Harpoceras serpentinum heißt die Art, nicht Hildaites serpentinus!  (Andreas E. Richter; 15. Juni 2020)  (Lehrreiches, 7/9)
Ein Ammoniten-Grab von der Jurassic Coast mit Promicroceraten  (Andreas E. Richter; 14.6.2020)  (Funde, 4/5)
Möglichen Beginn des Lebens im Labor simuliert - Evolution unter Tage  (Birte Vierjahn; 14.6.2020)  (Konglomerat, 2/1)
Weitere Corona-Schnauzenschutz-Masken  (Uli Lieven; 13.6.2020)  (ForumFossil, 2/2)
Ein Pappel-Blatt aus der Oberkreide von Kansas  (Ralf Krause; 12.6.2020)  (Konglomerat, 2/1)
Ein Klassiker unter den kambrischen Trilobiten aus Böhmen  (Andreas E. Richter; 12.6.2020)  (Konglomerat, 4/6)
Eocrinoidea aus dem Ordoviz Marokkos  (Andreas E. Richter; 10.6.2020)  (Lehrreiches, 4/4)
Rätsel no. 6: Die Lösung ist "Ceratit"  (Redaktionell; 10.6.2020)  (Konglomerat, 2/3)
Neues von der Gabionen-Mauer  (Thea & Eckehart Schäfer; 10.6.2020)  (Praktisches, 3/5)
Gotthilf Fischer (13.4.1932 - 22.5.2020) hat uns verlassen  (Andreas E. Richter; 9.6.2020)  (Hinweise, 3/3)
(Frei zugänglich)
Im Kopf des Dinosauriers  (Eva-Maria Natzer; 9.6.2020)  (Konglomerat, 3/2)
Ein relativ großes Orthoceras vom Feuerkogel  (Andreas E. Richter; 8.6.2020)  (Konglomerat, 5/9 )
Das Kind muss an die frische Luft!  (Hartmut Huhle; 8.6.2020)  (Funde, 5/13)
Juramuseum und Archäologisches Museum in Eichstätt wieder offen!  (Andreas E. Richter; 7.6.2020)  (Hinweise, 4/7 )
(Frei zugänglich)
"Défense d'entrer - Boeufs mechants" oder "Ein interessantes Erlebnis beim Sammeln"  (Andreas E. Richter; 6.6.2020)
(Konglomerat, 5/7)
Solnhofener Steinbrüche, Steingewinnung und -Verarbeitung vor 100 Jahren  (Andreas E. Richter; 6.6.2020)
(Geologisches, 10/9)
Dimetrodon: Vorläufer der modernen Wirbelsäule  (Johannes Seiler; 5.6.2020)  (Konglomerat, 4/3)
Das Rätsel no. 6 - die erste Hilfe  (Redaktionell; 3.6.2020)  (Konglomerat, 1/1)
Araucaria mirabilis - ein winziger Zapfen!  (Andreas E. Richter; 3.6.2020)  (Konglomerat, 3/4)
Gold-„Stufen“ aus Rumänien  (Andreas E. Richter; 2.6.2020)  (Geologisches, 4/6)
Das Rätsel no. 6 - oha   (Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Konglomerat, 2/4)
Steinfliegen im Ostsee-Bernstein  (Ralf Krause; 1.6.2020)  (Konglomerat, 9/15)
Trilobiten-Fundstelle „Gilwern Hill“ in Wales  (Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Fundstellen, 7/10)
Ein "goldenes" Hildoceras von Le Clapier in den Grands Causses  (Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Funde, 2/2)
Große Einzelkorallen aus dem Unterkarbon Irlands  (Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Konglomerat, 6/8)
Querschnitt durch einen Camarasaurus-Wirbel  (Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Konglomerat, 5/6)
Die Monatsbilder zeigen ein verwunschenes Dorf, eine malerische Kirche und ein fossilreiches Kliffprofil
(Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Hinweise, 7/21)  (Frei zugänglich)
Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag im Juni!  (Gabo & Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Hinweise, 1/1)
 
(Frei zugänglich)

Monatsfossilien Juni: Schneckenschliffe aus dem Eozän des Pariser Beckens
(Andreas E. Richter; 1.6.2020)  (Depot Monatsfossilien, 14/22)


Mai

Neue Erkenntnisse zum Chicxulub-Krater   (Birgit Kruse; 27.5.2020)  (Geologisches, 2/1)
Die Entstehung eines Belemniten-Schlachtfeldes  (Gabo Richter; 26.5.2020)  (Aberrantes, 1/2)
Artenvielfalt der tropischen Ozeane sinkt als Folge der globalen Erwärmung  (Jana Nitsch; 26.5.2020)  (Konglomerat, 2/1)
Ein uralter Gesteins-Beleg aus Mistelgau und ein ganz kurzer Rückblick auf die Mistelgauer Ziegelei-Tongrube
(Andreas E. Richter; 25.5.2020)  (Konglomerat, 6/10)
Wie Drohnen explosive Vulkane überwachen können  (Josef Zens; 25.5.2020)  (Geologisches, 2/1)
Eine Margaritifera aus der OSM des Landkreises Günzburg  (Andreas E. Richter; 24.5.2020)  (Funde, 4/5)
Ein Superfund aus Entrischenbrunn: Eine perlmuttige Teichmuschel  (Michael Reinhardt; 23.5.2020)  (Funde, 4/6)
Ein Cryptolithus von der berühmten Lokalität Swatara Gap in Pennsylvania  (Andreas E. Richter; 22.5.2020)
(Konglomerat, 4/6)
Urlaub in Entrischenbrunn, oder so...   (Andreas E. Richter; 21.5.2020)  (Fundstellen, 10/25)
Seeigel-Besonderheiten aus dem Département Ardennes  (Andreas E. Richter; 20.5.2020)  (Funde, 5/6)
Mundnase-Masken mit Ammoniten-Dekor = Ammoniten-Masken  (Gabo Richter; 20.5.2020)  (14 S., 35 Abb.)
Zum Museum d'Histoire naturelle Bordeaux: Verloren gegangene Kulturgeschichte  (Christoph Schindler; 20.5.2020)  (1 S.)
„Edmonds Urzeitreich – Eine Dinograbung in Frankfurt“  (Judith Jördens; 19.5.2020)  (Museen, 5/8)
Madagaskar-Kopal entpuppt sich als rezentes Harz  (Judith Jördens; 19.5.2020)  (Konglomerat, 4/4)
Das Museum d'Histoire naturelle Bordeaux - wie es war. Ein Abschied.  (Andreas E. Richter; 18.5.2020)  (Museen, 26/50)
Ein Calycoceras, das Ihnen wohl schon von anderen Beiträgen her bekannt ist  (Andreas E. Richter; 17.5.2020)
 (Konglomerat, 9/19)
Wie ich zur Lösung von Rätsel no. 5 gekommen bin  (Hartmut Huhle; 17.5.2020)  (Konglomerat, 1/1)
Und endlich ist es gelöst, das Rätsel no. 5!  (Andreas E. Richter; 16.5.2020)  (Konglomerat, 5/8)
Pynodontier-Gebiss aus der Unterkreide des Niedersächsischen Berglandes  (Andreas E. Richter; 16.5.2020)
(Konglomerat, 6/7)
Ringsteadia salfeldi: Am Ursprung der süddeutschen Raseniiden  (Victor Schlampp; 16.5.2020)  (Lehrrreiches, 7/10)
Der Sandnapf - eine Klebehilfe  (Andreas E. Richter; 15.5.2020)  (Praktisches, 1/2)
Rechts vor Links schon bei Urzeit-Reptilien  (Gesine Steiner; 14.5.2020)  (Konglomerat, 1)
Die letzte Hilfe zu Rätsel no. 5  (Redaktionell; 14.5.2020)  (Konglomerat, 1)
Ein kristallführendes Euaspidoceras aus dem Département Ardennes  (Andreas E. Richter; 14.5.2020)  (Funde, 7/11)
Zwei Fossilstufen aus dem Kalk von Blaye  (Ralf Krause; 13.5.2020)  (ForumFossil, 2/3)
Saccocoma-Platte aus dem Langenaltheimer Haardt  (Manfred Fischer; 13.5.2020)  (Funde, 2/3)
Andere Fossilien aus dem Kalk von Blaye  (Andreas E. Richter; 12.5.2020)  (ForumFossil, 3/2)
Die rumänischen Höhlenbären waren Vegetarier  (Judith Jördens; 12.5.2020)  (Konglomerat, 2/2)
Trochactaeon, präpariert oder geschliffen  (Gerhard Granzer; 11.5.2929)  (2 S., 2 Abb.)
Echinopedina gacheti, ein kaputter Seeigel aus dem Eozän des Blayais  (Andreas E. Richter; 10.5.2020)  (Funde, 6/10)
Und noch einmal Hilfe zu Rätsel no. 5!  (Redaktionell; 9.5.2020)  (Konglomerat, 1/1 )
Ein isolierter Pycnodontier-Zahn aus dem Weißjura gamma 1 von Gräfenberg  (Stefan Werner; 9.5.2020)
(ForumFossil, 4/3)

Wie man aus einem hässlichen Aufsammel-Stück ein noch hässlicheres Sammlungsstück machen kann
(Andreas E, Richter; 8.5.2020)  (Präparation, 5/6)
Eine Fauna aus dem Amaltheen-Ton des Schwäbischen Jura  (Andreas E. Richter; 7.5.2020)  (Funde, 27/56)
Simulierter Manganknollen-Abbau beeinträchtigt die Ökosystemfunktion von Tiefseeböden  
(Fanni Aspetsberger; 6.5.2020)  (3 S., 2 Abb.)
Wir helfen bei der Lösung von Rätsel no. 5!  (Redaktionell; 5.5.2020)  (Konglomerat, 2/2)
Praearticularia von Pycnodontiern aus der Fränkischen und Schwäbischen Alb  (Andreas E. Richter; 5.5.2020)  (Funde, 2/1)
Ein Bryozoen-Stock (fragmentarisch) von Rügen  (Andreas E. Richter; 4.5.2020)  (Funde, 3/4)
Warum Permafrost früher auftauen könnte als bislang angenommen  (Kathrin Anna Kirstein; 4.5.2020)  (Geologisches, 2/1)
„Mineral & Gem“ in Sainte-Marie-aux-Mines endgültig storniert  (Redaktionell; 3.5.2020)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)
Feldfundstellen im Campan der Saintonge  (Andreas E. Richter; 3.5.2020)  (Fundstellen, 16/42)
Rätsel no. 5  (Redaktionell; 1.5.2020)  (Konglomerat, 2/3)
Parkinsonien mit Schockwellen-Versatz  (Andreas E. Richter; 1.5.2020)  (Geologisches, 5/7)
Beschleunigt sich Subduktion vor großen Erdbeben?  (Josef Zens; 1.5.2020)  (Geologisches, 2/2)
Stromatoporen aus dem Oberjura der Nattheim-Fazies  (Andreas E. Richter; 1.5.2020)  (Lehrreiches, 5/8)
Bezahnter Präarticular-Knochen eines pycnodonten Fisches aus dem Oberjura  (Andreas E. Richter; 1.5.2020)  (Funde, 3/3)
Wer Mikrofossilien sammelt, braucht für den Spott nicht zu sorgen!  (Gabo Richter; 1.5.2020)  (Mikromania, 1/1)
Lösung der Rätsel-Frage im Artikel "Fossilien von meiner ersten Spanien-Exkursion"  (Andreas E. Richter; 1.5.2020)
(Funde, 8/16)
Konnten die ältesten Meeresreptilien ihren Schwanz abwerfen?  (Gesine Steiner; 1.5.2020)  (Konglomerat, 2/1)
Einige Bilder von da, wo wir jetzt (auch) nicht hin können  (Andreas E. Richter; 1.5.2020)  (Hinweise, 4/13)
(Frei zugänglich)
Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag im Mai! (Gabo & Andreas E. Richter; 1.5.2020)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)

Monatsfossilien Mai: Ammoniten der Art Phylloceras (Zetoceras) zetes (ORBIGNY, 1850)
(Andreas E. Richter; 1.5.2020)  (Depot Monatsfossilien, 8/12)


April

Die Lösung der Osterrätsel  (Andreas E. Richter; 27.4.2020)  (Hinweise, 5/6)  (Frei zugänglich)
Klimaerwärmung reduziert Körpergröße  (Gesine Steiner; 27.4.2020)  (Konglomerat, 2/1)
Heteraster oblongus aus Nordost-Spanien  (Andreas E. Richter; 25.4.2020)  (Funde, 6/9)
Corona-Viren im fossilen Mikroreport?  (Norbert Polkehn; 24.4.2020)  (Mikromania, 1/1)
Ein seltener Farn aus dem Autunien von Lodève  (Andreas E. Richter; 23.4.2020)  (Funde, 4/8)
Pauli vs Parkinsona  (Andreas E. Richter; 22.4.2002)  (Konglomerat, 3/3)
Weitere Hilfe zum Einzelei-Osterrätsel  (Andreas E. Richter; 20.4.2020)  (Hinweise, 2/2)  (Frei zugänglich)
Alle Börsen-Veranstaltungen der nächsten Monate storniert  (Redaktionell; 20.4.2020)  (Hinweise, 2/12)  (Frei zugänglich)
Seelilien aus dem Unterkarbon von Crawfordsville  (Andreas E. Richter; 19.4.2020)  (Konglomerat, 5/8)
Werkzeuge und Waffen der Calusa-Indianer in Florida  (Gerd Wachno; 18.4.2020)  (Aberrantes, 10/19)
Homoeoplanulites (Parachoffatia) funatus von der Porta Westfalica  (Andreas E. Richter; 17.4.2020)  (Funde, 5/7)
Chalcedon-Schnecken im Hornstein des Barmsteinkalkes im Salzburger Land  (Gero Moosleitner; 16.4.2020)
(Konglomerat, 13/20)
Leitfossil.de als Papierausfertigung  (Hartmut Huhle; 15.4.2020)  (Praktisches, 6/7)
Kurze Tipps zur einfachen Fossilfotografie  (Simon Studer; 14.4.2020)  (Praktisches, 5/7)
Nachhilfe zum Einzelei-Osterrätsel  (Andreas E. Richter; 14.4.2020)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Fossilien von meiner ersten Spanien-Exkursion  (Andreas E. Richter; 13.4.2020)  (Funde, 23/60)
Panzerpuzzle: Weiteres Teil der Schildkrötenevolution hinzugefügt  (Judith Jördens; 3.4.2020)  (Konglomerat, 3/2)
Wir wünschen allen frohe Ostern!  (Andreas E. Richter; 11.4.2020)  (Hinweise, 8/10)  
(Frei zugänglich)
Ein Euaspidoceras aus Sengenthal  (Andreas E. Richter; 9.4.2020)  (Funde, 3/5)
Ein Blick in die Zukunft der Tropenwälder  (Kati Kiezmann; 9.4.2020)  (Konglomerat, 3/2)
Seelilien-Fossilien aus dem Unterjura Mittelfrankens  (Andreas E. Richter; 8.4.2020)  (Konglomerat, 4/5)
Macrocephalites subtrapezinus aus Madagaskar  (Andreas E. Richter; 6.4.2020)  (Konglomerat, 5/8)
Neue paläontologische Entdeckung: Seltenes fossiles Reptil in den Dolomiten gefunden  (Verena Girardi; 6.4.2020)
(Konglomerat, 2/2)
Eine große doppelklappige Muschel aus Weitendorf  (Andreas E. Richter; 5.4.2020)  (Konglomerat, 9/10)
Dinomumie: Magen ohne Inhalt  (Judith Jördens; 3.4.2020)  (Konglomerat, 3/3)
Noch ein vergessenes Rätsel – vom April 2017  (Andreas E. Richter; 3.4.2020)  (Konglomerat, 2/2)
Das vergessene Rätsel – die Lösung  (Andreas E. Richter; 2.4.2020)  (Konglomerat, 7/10)
Weitere Angaben zum Objekt der vergessenen Rätselfrage  (Redaktionell; 1.4.2020)  (Konglomerat, 1/1)
Furcaster-Zusammenschwemmung aus Bundenbach  (Ralf Krause; 1.4.2020)  (Konglomerat, 3/5)
Eine Palette mit Frühlingsbildern - draußen sieht es wirklich gut aus!  (Andreas E. Richter; 1.4.2020)  (Hinweise, 3/13 )
(Frei zugänglich)
Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!  (Gabo & Andreas E. Richter; 1.4.2020)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)

Monatsfossilien April: Und noch einmal Allerwelts-Fossilien - Belemniten-Rostren der Art Hibolithes hastatus
(Andreas E. Richter; 1.4.2020)  (Depot Monatsfossilien, 18/36)


März

Die vergessene Rätsel-Frage  (Redaktionell; 29.3.2020)  (Konglomerat, 1/1)
Gehäuse eines juvenilen Conoclypus vilanovae  (Andreas E. Richter; 29.3.2020)  (Konglomerat, 5/7)
Fossilien-Börse Leinfelden - Mitteilung des Veranstalters  (Redaktionell; 28. März 2020)  (Hinweise, 1)
  (Frei zugänglich)
Vor 47 Millionen Jahren schrumpften kleine Pferde, große Tapire legten noch zu  (Karl Guido Rijkhoek; 28.3.2020)
(Konglomerat, 2/2)
Noch einmal Eierberge-Ammoniten aus Schwefelkies  (Walther F. Zenske; 26.3.2020)  (ForumFossil, 5/8)
Der Sinodia-Mops  (Andreas E. Richter; 25.3.2020)  (Funde, 5/9)
Eierberge-Ammonit aus Schwefelkies  (Andreas E. Richter; 24.3.2020)  (ForumFossil, 2/3)
Der Ätna - er ist der höchste Europas!  (Andreas E. Richter; 24.3.2020)  (Geologisches, 23/43)
Ammoniten-Funde von einem ganz jungen "Klassischen Fundort"  (Andreas E. Richter; 21.3.2020)  (Funde, 9/18)
Ein Ausflug in das Piemont und ein Gang durch das Fossilien-Museum in Asti  (Michael Reinhardt; 19.3.2020)
(Museen, 21/29)
Käfer wechselten in der Kreidezeit den Speiseplan  (Johannes Seiler; 18.2.2020)  (Konglomerat, 3/3)
Fossilien-Börse Leinfelden storniert  (Redaktionell; 17.3.2020)  (Hinweise, 1/1)
 (Frei zugänglich)
Ein schöner Turmschnecken-Steinkern aus dem Alttertiär von Vigny  (Andreas E. Richter; 17.3.2020)  (Funde, 5/5)
Las Casicas – eine Rotkalk-Lagerstätte in der Provinz Murcia/Südspanien  (Andreas E. Richter; 14.3.2020)
 (Fundstellen, 21/43)
Auch die Bitterfelder Börse wurde wegen Corona abgesagt  (Redaktionell; 13.3.2020)  (Hinweise, 1/1)
 (Frei zugänglich)
Das „100000-Jahre-Problem“: Neue Erkenntnisse zum Eiszeit-Takt  (Melanie Bartos; 13.3.2020)  (Geologisches, 2/1)
Die Nürnberger Börse wurde wegen Corona abgesagt  (Redaktionell; 13.3.2020)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Schizechinus-Platten aus dem Pliozän Almerías  (Andreas E. Richter; 13.3.2020)  (Konglomerat, 5/8)
Alte Meteoritenstätte gibt neue Hinweise auf die Vergangenheit des Mars  (Thomas Richter; 12.3.2020) (Geologisches, 3/2)
Spätere Ankunft: Wasser, Kohlenstoff und Stickstoff kamen nicht sofort auf die Erde  (Gabriele Meseg-Rutzen; 11.3.2020)
(Konglomerat, 1)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz (2019) - Objekt: Fresney-Stele mit zwei Ammoniten-Arten  (Andreas E. Richter; 10.3.2020)
(Konglomerat, 6/8)
Meine Eindrücke von der Mineralienmesse Hamburg 2019  (Ralf Krause; 9.3.2020)  (Börsen, 8/19)
Geraberg: Mineralien- und Fossilienbörse am 19. April 2020  (Redaktionell; 9.3.2020)  (1 S., 1 Abb.)  (Frei zugänglich)
Archegonus (Phillibole) aprathensis aus Aprath  (Andreas E. Richter; 7.3.2020)  (Funde, 3/5)
Ergänzungen zu den Monatsfossilien März, Horridonia horrida  (Hartmut Huhle; 6.3.2020)  (ForumFossil, 4/3)

Der morgige Steigenclub-Vortrag (7. März 2020) muss leider entfallen  (Volker Dietze, 6.3.2020)  (Hinweise, 1)
(Frei zugänglich)
Dinosaurier-Haut als Abdruck im Gestein  (Ralf Krause; 5.3.2020)  (ForunFossil, 1/1)
Buttenheim nur noch mit Genehmigung!  (Rolf Jandt; 4.3.2020)  (Fundstellen, 3/2)
Hadrosaurier-Fossilien  (Andreas E. Richter; 3.3.2020)  (Konglomerat, 8/17)
Sammelverbot in der „Teutonia“ in Misburg  (Redaktionell; 2.3.2020)  (Hinweise, 1/1)
Die Jahrgangs-CD 2019 erscheint in Kürze!  (Redaktionell; 2.3.2020)  (Hinweise, 1/1)
Tealliocaris, ein hübscher kleiner Krebs aus Schottland  (Andreas E. Richter; 2.3.2020)  (Konglomerat, 3/4)
Große windgetriebene Meeresströmungen verschieben sich polwärts  (Ralf Röchert; 1.3.2020)  (Geologisches, 2/1)
Börsenankündigung: 23. Bitterfelder Mineralien- und Fossilienbörse am 14. März 2020  (Hartmut Huhle; 1.3.2020)
(Börsen, 4/6)
23. Bitterfelder Mineralien- und Fossilienbörse am 14. März 2020  (Redaktionell; 1.3.2020)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)
Der allererste Dinosaurier-Animationsfilm erschien schon 1914!  (Andreas E. Richter; 1.3.2020)  (Aberrantes, 12/21)
Bei uns kein schönes Wetter – fahren wir nach Spanien!  (Andreas E. Richter; 1.3.2020)  (Hinweise, 3/5)
(Frei zugänglich)
Den März-Geborenen alle guten Wünsche zum Geburtstag!  (Gabo & Andreas E. Richter; 1.3.2020)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)

Monatsfossilien März: Allerwelts-Fossilien – Brachiopoden der Art Horridonia horrida  (Andreas E. Richter; 1.3.2020)
(Depot Monatsfossilien, 10/18)


Februar

Seltenes Echsenfossil überdauerte im Bernstein  (Johannes Seiler; 27.2.2020)  (Konglomerat, 2/2)
Der Mars bebt: Seismologische Daten erlauben Einblicke über den Aufbau des roten Planeten  (Gabriele Meseg-Rutzen;
     26.2.2020)  (Geologisches, 1/1)
Erdgeschichtlich-paläontologische Guckkasten-Bilder  (Andreas E. Richter; 25.2.2020)  (Aberrantes, 5/4)
Nanu? Bernstein aus Berlin?  (Andreas E. Richter; 24.2.2020)  (Funde, 4/6)
Ein schöner Trödelmarkt-Fund - ein Zamites aus dem Oberjura  (Hartmut Huhle, 23.2.2020)  (Funde, 1/2)
Erste Untersuchungsergebnisse zum „Sensations-Meteoritenfall“ von Flensburg  (Svenja Ronge; 23.2.2020)
 (Geologisches, 3/2)
Amusium-Muscheln aus dem Pliozän Südspaniens  (Andreas E. Richter; 22.2.2020)  (Lehrreiches, 12/21)
Ein problematischer Ackerfund von Rügen  (Sybille German; 21.2.2020)  (Funde, 5/7)
Aufgemerkt: Am 15. März ist Börse in Nürnberg!  (Gerhard Bald; 20. Febuar 2020)  (Hinweise, 2/2)
Nodicoeloceras dayi aus Le Clapier  (Andreas E. Richter; 18.2.2020)  (Funde, 4/5)
Rückblick auf die 37. Mitteldeutsche Mineralien- und Fossilienbörse in Alttröglitz  (Hartmut Huhle; 18.2.2020)
(Börsen, 5/9)
Eine Platte mit bestachelten Archaeocidaris-Exemplaren: Sieben auf einen Streich!  (Ralf Krause; 17.2.2020)  (Konglomerat, 3/4)
Ein Seeigel-Flintkern aus dem Maastricht von Rügen  (Andreas E. Richter; 16.2.2020)  (Funde, 4/7)
Können Steine lügen? Der weithin bekannte und bis heute ungeklärte Fall von Wissenschaftsbetrug um den Würzburger
Professor Beringer und seine „Lügensteine“ (Rolf Jandt; 14.2.2020)  (Aberrantes, 22/38)
Museum für Naturkunde Berlin erforscht stachelbewehrte Drachenschwänze  (Gesine Steiner; 15.2.2020)
(Konglomerat, 3/3)
Einige Worte zu Pleydellia und Cotteswoldia  (Andreas E. Richter; 13.2.2020)  (Lehrreiches, 2/1)
Extremer Meeresspiegelanstieg vor 130000 Jahren  (Johannes Seiler; 13.2.2020)  (Anstieg, 3/3)
Manschettenknöpfe mit Pleydellia aalensis  (Andreas E. Richter; 12.2.2020)  (Aberrantes, 6/12)
Globale Erwärmung und Aussterberisiko - Forschungsteam zieht Fossilien für Vorhersage heran  (Susanne Langer;
10.2.2020)  (Konglomerat, 1)
Parkinsonia convergens vom Waddon Hill/Dorset  (Andreas E. Richter; 10.2.2020)  (Konglomerat, 3/5)
Heinrich Wilhelm Martin August Denckmann und seine Haugia illustris (DENCKMANN, 1887)  (Andreas E. Richter;
     9.2.2020)  (Berühmtheiten: Geologen & Paläontologen, 9/11)
Steinbruch im Département Deux-Sèvres: Autochthones Bathon und allochthones Callov  (Andreas E. Richter; 9.2.2020)
     (Fundstellen, 20/53)
Wieder ein Kopal, diesmal mit einem wohlerhaltenen Diplopoden  (Andreas E. Richter; 6.2.2020)  (Konglomerat, 3/5)
Millionen Jahre alter Schnappschuss eines missglückten Fressversuchs  (Julia Weiler; 6.2.2020)  (Konglomerat, 4/4)
Nashorn-Zähne aus den Ofnethöhlen  (Andreas E. Richter; 5.1.1010)  (Konglomerat, 7/12)
Ein Micraster aus der Kaolin-Grube in Paulmy  (Andreas E. Richter; 3.2.2020)  (Funde, 4/7)
Mücke im Kopal, bei der Eiablage eingebettet  (Andreas E Richter; 3.2.2020)  (Konglomerat, 4/6)
Sensationelle Erkenntnisse zu ältesten menschlichen Überresten Österreichs  (Universalmuseum Joanneum, Graz; 3.2.2020)  (Funde, 4/4)
Exkursions-Fotos um 1900  (Andreas E. Richter; 2.2.2020)  (Konglomerat, 9/15)
Schneckenhaus im madagassischen Kopal  (Andreas E. Richter; 1.2.2020)  (Konglomerat, 3/4)
Eine Brosche aus Dinosaurier  (Andreas E. Richter; 1.2.2020)  (Aberrantes, 3/3)
Am 8. Februar - die Börse in Alttröglitz!  (Hartmut Huhle; 1.2.2020)  (Börsen, 4/6)
Ein Millericrinus-Kelch aus der Mergelstetten-Formation der östlichen schwäbischen Alb  (Andreas E. Richter; 1.2.2020)
     (Konglomerat, 4/6)
Fossiler Chamäleon-Schädel wirft neues Licht auf den Ursprung der Schuppenkriechtiere  (Judith Jördens; 1.2.2020)
(Konglomerat, 3/2)
Und wohin jetzt? Wir träumen von den Grands Causses...  (Andreas E. Richter; 1.2.2020)  (Hinweise, 2/3)
(Frei zugänglich)
Alles Gute zum Geburtstag für die Februar-Geborenen!  (Gabo & Andreas E. Richter; 1.2.2020)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)

Monatsfossilien Februar: 3-D-Druck-Ammoniten  (Andreas E. Richter; 1.2.2020)  (Depot Monatsfossilien, 16/31)


Januar

Ein Fazies-Handstück mit Muscheln aus dem Pliozän von Águilas  (Andreas E. Richter; 28.1.2020)  (Konglomerat, 4/5)
Mikrozellen-Tabletts in Diakästen!  (Heidi Friedhoff; 27.1.2020)  (Mikromania, 2/4)
In Kürze erscheint ein Beitrag über 3-D-Druck-Ammoniten!  (Redaktionell; 26.1.2020)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Blühende Ammoniten aus dem Gargasien Südfrankreichs  (Andreas E. Richter; 26.1.2020)  (Praktisches, 7/13)
Seepocken auf Haifisch-Zahn  (Andreas E. Richter; 24.1.2020)  (Funde, 5/8)
Zwei Karbon-Trilobiten aus Missouri  (Andreas E. Richter; 23.1.2020)  (Konglomerat, 5/7)
Pilze sind älter als gedacht  (Josef Zens; 23.1.2020)   (Konglomerat, 3/2 )
Kein Ochetoceras zio  (Günter Schweigert; 22.1.2020)  (ForumFossil, 1)
Signale aus dem Erdinneren: Borexino-Experiment veröffentlicht neue Daten zu Geoneutrinos  (Annette Stettien;
     22.1.2020)  (Geologisches, 3/2)
Ausgangsmaterial für Mikrozellen-Kartons  (Walther F. Zenske; 22.1.2020)  (ForumFossil, 1/1)
Mikrozellen-Kartons, selbst gemacht  (Andreas E. Richter; 21.1.2920)  (Mikromania, 6/9)
Kurilen-Kamchatka-Graben im Pazifischen Ozean gehört nicht mehr zu den "10000ern" (Judith Jördens; 21.1.2020)
(Geologisches, 3/2)
"Der Solnhofer – Eine Welt im Stein"  (Redaktionell; 21.1.2020)  (Hinweise) 
(Frei zugänglich)
Ein Ammonit mit interessantem Rippenscheitel aus Ludwag  (Richard Fuchs; 20.1.2020)  (Funde, 1/1)
Fazies-Handstück aus der Rossloch-Bank  (Andreas E. Richter; 19.1.2020)  (Konglomerat, 7/16)
Ochetoceras zio aus einer alten Sammlung [Oxydiscites bzw. Sphaerodomites - leider nein]  (Andreas E. Richter;
     19.1.2020)  (Konglomerat, 3/5)

Prachtvoller Sinterkalk aus Wemding  (Andreas E. Richter; 18.1.2020)  (Geologisches, 3/4)
Neptunea contraria vs. Neptunea angulata  (Klaus P. Weiss; 16.1.2020)  (ForumFossil, 3/2)
Sengenthal – früher und heute: Hommage an eine Klassische Fundstelle. Oder: Der Verlust einer guten Fossil-Fundstelle für „normale“ Sammler  (Andreas E. Richter; 15.1.2020)  (47 S., 111 Abb.)
Anmerkung zu den Amaltheen und Pleuroceraten vom Europa-Kanal  (Victor Schlampp; 13.1.2020)  (ForumFossil, 10/15)
Speetoniceras – ich zeige ein kleines Gehäuse, aber die Makrokonche können 60 Zentimeter erreichen
(Andreas E. Richter; 11.1.2020)  (Konglomerat, 4/7)
Nummuliten-Kalk, passend zu unseren Monatsbildern  (Andreas E. Richter; 9.1.2020)  (Konglomerat, 8/13)
Cadzand – eine Alternative zur Haizahn-Suche am Strand  (Redaktionell; 9.1.2020)  (Konglomerat, 1/1)
Fossiler Krokodil-Verwandter im Eozän Thailands entdeckt  (Judith Jördens; 8.1.2020)  (Konglomerat, 2/1)
Eine doppelklappige Trigonia aus Gelterkinden  (Andreas E. Richter; 8.1.2020)  (Konglomerat, 5/8)
Entstehung eines riesigen Unterwasser-Vulkans vor den Komoren  (Josef Zens; 7.1.2020)  (Geologisches, 3/2)
100 Millionen Jahre im Bernstein: Wissenschaftler entdeckten ältesten bekannten Schleimpilz  (Thomas Richter; 6.1.2020)
(Konglomerat, 3/2)
Eine riesige Terebratula aus Kalabrien  (Andreas E. Richter; 6.1.2020)  (Konglomerat, 3/4)
Belebter (früher...) Kontinent Antarktis  (Louis Tiefenauer; 6.1.2020)  (Konglomerat, 23/47)
Parkinsonia mit ungewöhnlich lang ausdauernder Anomalie  (Andreas E. Richter; 5.1.2020)  (Konglomerat, 4/6)
Der Klassiker im November: Fossilien- und Mineralienbörse in Osnabrück  (Ralf Krause; 4.1.2020)  (Börsen, 9/13)
Lewisian-Gneis aus Schottland: 3 bis 2,7 Milliarden Jahre alt  (Andreas E. Richter; 4.1.2020)  (Geologisches, 3/3)
Salonpräparate - kunstvoll gearbeitete Stücke in der Sammlung des Grazer Joanneums  (Joanneum; 4.1.2020)
(Mikromania, 5/7)
Tetragramma-Coronen aus dem Maestrazgo  (Andreas E. Richter; 4.1.2020)  (Funde, 7/9)
Rouge Permien  (Andreas E. Richter; 4.1.2020)  (Aberrantes, 10/15)
Altfunde: Pleuroceraten und ein großer Amaltheus vom Kanal   (Andreas E. Richter; 4.1.2020)  (Funde, 10/16)
Numulitico-Landschaft in Südspanien - derzeit 17 Grad...  (Andreas E. Richter; 4.1.2020)  (Hinweise, 1/3)
(Frei zugänglich)
Herzliche Glückwünsche den im Januar geborenen!  (Gabo & Andreas E. Richter; 4.1.2020)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)

Monatsfossilien Januar: Eine Fossilstufe vom Feuerkogel, ein nicht datierbarer Altfund  (Andreas E. Richter;
4.1.2020)  (
Depot Monatsfossilien, 9/12)

Ein wunderbares Neues Jahr!   (Gabo & Andreas E. Richter; 1.1.2020)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)


Für einige Zeit sind noch die folgenden Beiträge aus älteren Jahrgängen zugänglich:

Das wird (vermutlich) im Januar-Februar veröffentlicht werden!  (Redaktionell; 29.12.2019)  (Hinweise, 3/34)

Rudolf Schlegelmilch  (7. September 1931 - 21. Dezember 2018)  (Andreas E. Richter; 21.12.2019)  (Hinweise, 6/4)
(Frei zugänglich)

Bye, bye Tristan Otto!  (Gesine Steiner; 19.12.2019)  (Hinweise, 3/4)  (Frei zugänglich)
Bohrlöcher in pliozänen Ostrakoden und einige Worte zur Fundstelle  (Andreas E. Richter; 1.12.2019)  (Mikromania, 8/13)
Bei den Augsburger Fossiliensammlern. Der November-Abend  (Andreas E. Richter; 28.11.2019)  (Sammler & Sammlungen, 9/26)
Der München-Abend in Augsburg und einige Worte zur „Munich Show“  (Andreas E. Richter; 4.11.2019)  (Börsen, 3/4)
100-seitiges Sengenthal Spezialheft der Steinkern-Zeitschrift erschienen  (Sönke Simonsen; 25.10.2019)  (Hinweise, 8/8)
(Frei zugänglich)
Das Fossilienkabinett Rußbach (Salzburg, Österreich)  (Heinz Falk; 7.9.2019)  (Museen, 10/15)
Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Teil 1 bis 7; erschienen 10. Juli bis 12. Oktiober 2018, 153 S., 319 Abb.)  (Andreas E. Richter; 12.10.2018)
(Die fehlenden Teile erscheinen demnächst)
Programm für die Steigenclub-Saison 2019/2020  (Günter Schweigert; 9.7.2019)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Effektvolles und preiswertes Präparations-System: Die Sismos!  (Redaktionell; 15.10.2017)  (Hinweise, 11/24)
(Frei zugänglich)
38 Jahre Richter-Reisen – das Ende einer Ära  (Gabo Richter; 20.7.2017)  (24 S., 7 Abb., 20 Taf.)  (Frei zugänglich)
Dies war die letzte Richter-Reise:  Grands Causses & ein wenig Midi
(Andreas E. Richter; mit Beiträgen von Gabo Richter & Dr. med. Christoph Schindler; 9.6.2017)  (Richter-Reisen, 111/301, zugänglich über den aktuellen Leitfossil-Jahrgang)
Vorsicht! Betrügerische Fossil-Angebote via eMail!  (Andreas E. Richter; 1.8.2013)  (Hinweise, 3)  (Frei zugänglich)



Fossil des Monats Juli

Abbildung 1 (oben):  Huntoniatonia oklahomae (RICHARDSON, 1949). Unteres Unterdevon (Lochkov; Hunton Group, Haragan Formation). Old Hunton Townsite südwestlich von Clarita im Coal County, Süd-Oklahoma. Dorsal-Ansicht des Cephalons und dreier Thorakal-Segmente. Cephalon-Breite 2,9 Zentimeter.

 

Monatsfossil Juli: Ein Trilobit der Art Huntoniatonia oklahomae aus dem Unterdevon von Oklahoma

Unterdevon (Lochkov; Hunton Group; Haragan Formation).
Old Hunton Townsite südwestlich Clarita, Coal County, Oklahoma/USA.

Oklahoma ist berühmt für seine Trilobiten. Ganz speziell aus den Lagerstätten bei Clarita im Coal County wurde eine gut erhaltene und artenreiche Fauna bekannt. Campbell zählt 1977 aus dem Unterdevon der Arbuckle Mountains etwa 35 Formen auf.

Diese Oklahoma-Trilobiten zählen zu den schönsten der USA. Sie gleichen in Farbe und Erhaltungs-Qualität den ordovizischen Trilobiten aus der Sankt-Petersburg-Region in Russland, sind aber im Durchschnitt kleiner. („…beautiful honey-colored trilobites of a shade and quality resembling those from the Saint Petersburg region of Russia.“)

Oklahoma ist reich an fossilführenden paläozoischen Schichten, die schönsten Trilobiten aber kommen im Unterdevon der Lokalitäten südwestlich des kleinen Ortes Clarita im Coal County vor. Der Ort liegt rund 140 Kilometer südöstlich von Oklahoma City. Die hier bei Clarita gefundenen Trilobiten sind sehr begehrt in den amerikanischen Sammlerkreisen; offenbar kommen nur wenige Exemplare zu uns nach Europa.

Die fossilführenden Tonmergel gehören zur Haragan- und Bois-d'Arc-Formation; nur wenige Arten treten in den überlagernden Schichten der Frisco-Formation auf.

Der gezeigte Trilobit gehört zur Art Huntoniatonia oklahomae (RICHARDSON, 1949). Der etwas ungewöhnlich klingende Gattungsname erklärt sich folgendermaßen: Die Gattung „Huntonia“ (Typusart H. (Prosocephalus) xylabion CAMPBELL, 1977) wurde 1977 von Campbell errichtet und benannt nach der Gegend südwestlich von Clarita, „Hunton“ („ Old Hunton Townsite“), nach der wiederum die stratigraphische Einheit der Hunton Group ihren Namen erhielt. Jedoch war der Name „Huntonia“ bereits für eine Isopoden-Gattung vergeben: Huntonia VANDEL, 1973, eine in Australien vorkommende Landassel der Oniscidea. Im Jahr 2003 wurde von Campbell selbst eine Umbenennung durchgeführt von „Huntonia“ zu „Huntoniatonia“. Warum Campbell die Bezeichnung Huntoniatonia wählte, ist unverständlich. Der Gattungsname wirkt wie ein Schreibfehler.

Abbildung 2 (oben):  Der untergeklappte Panzerteil mit Pygidium und den anschließenden Thorakal-Segmenten. Gut erkennbar die Bestachelung der Thorakal-Segmente.

Abbildung 3 (oben):  Frontal-Ansicht des Cephalons.

Abbildung 4 (oben):  Der Trilobit von der Seite gesehen. Der größere Teil des Thorax und das Pygidium sind mit scharfem Knick unter das Cephalon geschlagen.

Die Art wurde errichtet als Dalmanites oklahomae RICHARDSON, 1949. Sie steht in der Familie Dalmanitidae (Unterordnung Phacopina, Ordnung Phacopida). Es ist das komplette Exoskelett („Panzer“) eines relativ kleinen Exemplars auf sehr wenig Gestein, relativ gut erhalten, sandgestrahlt. Das Pygidium ist in der für diese Trilobiten-Arten typischen Form unter das Cephalon geklappt, was der von anderen Phacopiden bekannten Einrollung entspricht.

Abbildung 5 (oben):  Der Trilobit schräg lateral in der Hand gehalten, um eine Größen-Vorstellung zu geben.

Insgesamt wurden in den Lokalitäten bei Clarita etwa 35 Trilobiten-Arten nachgewiesen. Manche der Art sind selten und mitunter nur als Fragmente bekannt. Campbell zählt folgende Formen auf:

Breviscutellum sp., scutellider Trilobit (Gattung und Art ungewiss), Coniproetus sp., Proetus sp., Otarion axitiosum , Otarion sp., Cordania falcata, Paciphacops (Paciphacops) raymondi, Paciphacops (Paciphacops) logani, Paciphacops (Paciphacops) birdsongensis, Paciphacops (Paciphacops) invius, Paciphacops sp., Paciphacops (Viaphacops) cristata, Paciphacops (Viaphacops) sp., Reedops deckeri, Huntoniatonia lingulifer, Huntoniatonia oklahomae, Huntoniatonia huntonensis, Huntoniatonia purduei purduei, Huntoniatonia purduei fittstownensis, Huntoniatonia sp., Huntoniatonia (Prosocephalus) xylabion, Odontochile syncrma, Odontochile ceraunus, ?Odontochile taffi, Phalangocephalus dentatus, Phalangocephalus rutabulum, Cheirurus sp., cheirurider Trilobit (Gattung und Art ungewiss), Leonaspis williamsi, Ceratonurus sp., Cidranurus hamatus elegantulus, Echinolichas? bigsbyi, Echinolichas? coccymelum, Terataspis sp.

Im Unterdevon Marokkos gibt es eine ähnliche Fauna wie in Oklahoma. Zu dieser Zeit war Marokko ein Teil des östlichen Kontinental-Schelfs von Gondwana, das heutige Oklahoma aber lag auf dem nahe liegenden südlichen Schelf von Laurussia (Euramerika), also in annähernd gleicher Breite und in – relativ! – geringer Entfernung, was einen Faunenaustauch ermöglichte. In den Schelfmeeren dieser Regionen gab es also gleiche Gattungen. Die Arten stimmten nicht überein; grundsätzlich waren die Marokko-Formen größer und robuster, die Oklahoma-Formen kleiner und zierlicher. Beispiele sind die Arten Dicranurus monstrosus (BARRANDE, 1852), aus dem marokkanischen Devon und Dicranurus elegantulus (CAMPBELL, 1977), aus Oklahoma.

Abbildung 6 (oben):  Rücken und Vorderansicht eines Trilobiten der Art Huntoniatonia lingulifer (ULRICH & DELO, 1940), mit untergeklapptem Thorax-Bereich/Pygidium. Aus Campbell 1977 (Abbildung 21 auf Seite 76).

In den zur Fossiliengewinnung betriebenen Steinbrüchen bei Clarita sind vor allem die Schichten der Haragan-Formation und der Bois-d'Arc-Formation erschlossen. Es handelt sich um weiche Tonmergel-Gesteine; alle Schichten führen Fossilien. Die hier vorgestellte Art Huntoniatonia oklahomae tritt aber nur in der Haragan-Formation auf.

Bekannt sind fünf Lokalitäten bei Clarita: Wessman's Quarry, Amsden's Section, von wo das meiste von Campbells Fossilmaterial stammte, oberer und unterer Carroll's Quarry und Graffham's Quarry (Geological Enterprises).

Da es keine frei gewitterten Fossilien in diesen Steinbrüchen gibt, ist man bei der Suche darauf angewiesen, die Steine zu spalten, auf zu schlagen. Die Trilobiten erkennt man dann an den dünnen Panzer-Bruchlinien auf den Bruchflächen. Deshalb sind die meisten Trilobiten von Clarita gebrochen gewesen. Ob das enthaltene Fossil nun komplett oder fragmentarisch ist, zeigt erst die Präparation. Aber viele der Fundstücke sind gut erhaltene komplette Exoskelette. Sie können mit Druckluft-Stichel und Sandstrahler gut frei gelegt werden.

Robert Carrol ist einer der Steinbruch-Betreiber, wobei er allein wohl arbeitet und nur hin und wieder eine Maschine zum Abräumen und Aufdecken verwendet. Er präpariert die Funde selbst, mit Druckluft-Stichel und Sandstrahlgerät. Seine Präparate sind mustergültig. Einige davon wurden in den berühmten Trilobitenbüchern von Riccardo Levi-Setti vorgestellt. Nach Robert Carroll ist die Art Cyphaspis carrolli ADRAIN & KLOC, 1997 (Alacopleuridae; Haragan-Formation) benannt worden. Auf Carroll geht auch der Erstfund von dieser Lokalität eines bisher nur aus dem Unterdevon von New York bekannten seltenen zierlichen Lichiden der Art Acanthopyge consanguinea (CLARK, 1894) zurück, von ihm „Bug X“ genannt. Dieser Trilobit stammt aus den Schichten der Bois-d'Arc-Formation.

Literatur-Hinweise:

ADRAIN, J. M. & G. J. KLOC (1997): Lower devonian aulacopleuroidean Trilobites from Oklahoma. - Journal of Paleontology, 71/4 ; S. 704-712, 5 Abb. - The Paleontological Society - Cambridge University Press.
CAMPBELL, K. S. W. (1977): Trilobites of the Haragan, Bois d'Arc and Frisco Formations (early Devonian), Arbuckle Mountains region, Oklahoma. - Oklahoma Geological Society, Bulletin 123; 227 S., 36 Abb., 40 Taf. – The Oklahoma University, Norman.

Text, Sammlung und Fotos A.E.R.



Online-Magazin "Leitfossil.de"

Das Internet-Magazin von Fossiliensammlern für Fossiliensammler!

Das "Leitfossil" ist ein Online-Magazin für Fossiliensammler, die umfassend interessiert sind. Die Beiträge erscheinen ohne festgelegten Rhythmus. Im Jahr 2019 waren es knapp 500 Beiträge mit 2350 Druckseiten (Internet-Explorer-Format) und etwa 4150 Abbildungen.

Im Januar startet jeweils eine neue Ausgabe, weshalb man immer nur im Rhythmus des Kalenderjahres buchen kann.

Es gibt keine automatische Abo-Verlängerung - wer am Jahresende aussteigen will, muss vor Jahresende nur eine entsprechende Mail schicken. Ein Abonnement beginnend zu einem beliebigen Zeitpunkt im Jahr mit der Dauer eines Jahres ist nicht möglich - das Abo umfasst immer das jeweilige Kalenderjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. Das muss so sein, weil beim Freischalten eines Zugangs - sei dies im Januar, im Juli oder im Dezember - ja der gesamte bisherige Bestand des laufenden Jahres zugänglich ist. Eine Trennung ist technisch nicht möglich.

Wer spät im Jahr einsteigt, hat trotzdem den gesamten Jahres-Inhalt zur Verfügung - nichts ist verloren. Darüber hinaus kann jeder Abonnent die Jahrgangs-CD erwerben zum Abonnenten-Preis = 5 Euro anstatt 44 Euro.

Im "Leitfossil" sind aktuelle Informationen wirklich aktuell - wenn wir eine aktuelle Fundortnachricht bekommen, ist sie Ihnen im Idealfall bereits Stunden später verfügbar.

Woche für Woche finden Sie hier neue Beiträge zu den verschiedensten Themen unseres Hobbies. Unser "Leitfossil" ist (manchmal) fast schon eine Tageszeitung.

Ein weiterer großer Vorteil neben der Aktualität liegt gegenüber den Druckmedien in der Bebilderung - wir illustrieren unsere Artikel mit bis zu 200 Abbildungen meist hervorragender Qualität.

Im "Leitfossil" schreiben Fossiliensammler über alle für uns Sammler interessante Themen:
Aktuell, vielseitig, informativ, lehrreich und gut verständlich.

Sie finden bei uns Informationen über alles,
was mit unserem Hobby zusammenhängt:

Wir führen Sie zu brandaktuellen, "normalen" und klassischen Fundstellen,
helfen Ihnen bei der Präparation und Bestimmung Ihrer Funde,
ziegen Ihnen kleine und ganz kleine Fundstücke ("Mikromania"),
vermitteln Ihnen Informationen über alte und neue Literatur,
präsentieren Museen und Ausstellungen,
begleiten Sie zu geologischen Sehenswürdigkeiten,
stellen Ihnen Sammleroriginale und originelle Sammlungen vor,
berichten über besondere Funde und sonstiges Beachtenswertes,
erzählen über Fossilienbörsen,
liefern praktische Tipps z.B. zur Fossilienfotografie usw.,
schreiben aber auch über "nur" Lehrreiches,
und schließlich über
Randerscheinungen ("Aberrantes") - was man im Rahmen Geologie/Paläontologie noch so alles sammeln kann.

Schauen Sie sich einen kleinen Ausschnitt aus dem Inhalt vergangener Jahre an!

Leseprobe des Leitfossils (vollkommern erneuert);
154 Seiten, etwa 310 Abbildungen.
Bild anklicken!

Wir hoffen darauf, Sie zu unseren Abonnenten zählen zu dürfen!

Das Jahresabonnement kostet € 39.-

Anmeldung und Fragen:  a.e.r.fossilien@t-online.de

 




Zu besonderen Anlässen und der Ehrung Verstorbener publizieren wir

Bild-Biographien.

Und wir publizieren hier auch einige Reiseberichte.


 

 

 

 

Zum Reisebericht: Bild anklicken.

 

 

Das Ende einer Ära: 38 Jahre Richter-Reisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 


Wenn Sie irgendwelche Infomationen für uns oder Fragen an uns haben,
so kontaktieren Sie uns:

a.e.r.fossilien@t-online.de

Sie erreichen uns über eMail (siehe oben)
oder telefonisch D-(0)821-662988 oder auch mit Telefax:  D-(0)821-66101291.
Oder per Post:  Richter-Team, Ifenstraße 8 1/2, D-86163 Augsburg.


Seitenanfang
Impressum