Leitfossil.de

Herzlich willkommen!



Hallo und guten Tag!
Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Aktueller Stand 23. Mai 2019.



  Und der zweite Ammonit ist auch schon grün!
Redaktionell; 14. Mai 2019.

In unserem alten Ammoniten sprießt nun auch ein schöner Farn und signalisiert, dass die Eisheiligen (so gut wie) vorbei sind. Mamertus, Pankratius, Servatius und Bonifazius haben wir schon überstanden, morgen kommt noch die Kalte Sophie und dann - Heißa! - ists vorbei mit dem kalten Wetter - der Sommer bricht aus! Ab Freitag wird es warm.

Über den Ammoniten denke ich manchmal nach - ist das eine Form aus dem Oberjura oder der Kreide? Na ja, dass es ein Kunststoff-Guss ist, sagt ja nicht aus, dass der Formbauer sich das Gehäuse sozusagen aus den Fingern gesogen hat. Irgendwie muss ja eine Anregung da gewesen sein. Aber was?

 



Jahrgangs-CD 2018 erschienen!

Sowie eine Sonderaktion Leitfossil-CDs und Neu-Abonnement.

Bild anklicken, um weitere Informationen zu erhalten!

Und wenn Sie mal reinschauen wollen ins Leitfossil, dann klicken Sie bitte die "Leseprobe" an!

Weitere Informationen hier (bitte anklicken!).

 




Aktueller Stand 23. Mai 2019

Und wer sehen will, wie es bei uns zugeht und aussieht,
der schaut mal rein bei  "www.Richter-Fossilien-Reisen.de"  (anklicken)
in die "Firma" - Bilder auch von vielen unserer Freunde
(aktuelle Überarbeitung publiziert am 12. April 2018).


Der bequemste Weg zum Artikel

Wenn Sie die Artikel-Aufzählung in den "Kurzfassungen" (Button auf der Seitenleiste) besuchen, finden Sie jeweils Bilder zu den Beiträgen und gelangen direkt via Bild-Klick zum Artikel. Beim ersten Zugriff aus den "Kurzfassungen" in den Abonnenten-Bereich müssen Sie sich allerdings anmelden mit Benutzername und Kenntwort.

Ein Bild oben anklicken, um zu den "Kurzfassungen" zu kommen!



Inhalt 2019

In der ersten Klammer stehen der Autorenname und das Erscheinungsdatum, in der zweiten Klammer stehen Kategorie ("Funde") und Seiten-/Abbildungszahlen inklusive Tafeln, Karten und/oder Tabellen (X/X).


Mai

Die 70ste Freiberger Börse  (Hartmut Huhle; 23.5.2019)  (Konglomerat, 4/6)
Blätter und ein UFOPF aus der Bayrisch-Schwäbischen Molasse  (Andreas E. Richter; 20.5.2019)  (Konglomerat, 4/7)
Fossiles Zooplankton zeigt, dass marine Ökosysteme im Anthropozän angekommen sind  (Ulrike Prange; 22.5.2019)
     (Geologisches, 2/1)
Ein Kalamit aus dem Karbon von Zwickau sowie einige weitere Kalamiten-Fossilien  (Andreas E. Richter; 22.5.2019)
(Lehrreiches, 6/10)
Neue Studie zeigt: Tropische Korallen spiegeln die Ozeanversauerung wider  (Susanne Eickhoff; 21.5.2019)
(Geologisches, 2/1)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Mammut läuft bergauf auf Mammut-Zahn  (Andreas E. Richter; 21.5.2019)
     (Aberrantes, 2/2)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Ein Ammonit wie ein Autoreifen  (Andreas E. Richter; 20.5.2019)
(Konglomerat, 4/7)
Rätsel no. 4: Was soll es darstellen und aus was ist es?  (Redaktionell; 20.5.2018)  (Konglomerat, 2/2)
Isotelus gigas und Isotelus rex – zwei Trilobiten-Riesen  (Andreas E. Richter; 19.5.2019)  (Lehrreiches, 7/9)
Staufenia staufensis (OPPEL, 1858) aus dem Wutachgebiet  (Andreas E. Richter; 17.5.2019)  (Konglomerat, 5/5)
Mysterium Bermuda: Geologen entdecken im Vulkangestein eine bisher unbekannte Region des Erdmantels
(Svenja Ronge; 17.5.2019)  (Geologisches, 2/1.)
Rätsel no. 3 - wiederum gelöst durch Klaus P. Weiss  (Redaktionell; 16.5.2019)  (Konglomerat, 1/1)
Vorboten eines katastrophalen Kollapses  (Andreas Villwock; 16.5.2019)  (Geologisches, 2/1)
Rätsel no. 3: Hilfestellung  (Redaktionell; 15.5.2019)  (Konglomerat, 2/2)
Duria Antiquior, das "Alte Dorset"  (Andreas E. Richter; 15.5.2019)  (Aberrantes, 7/17)
Und der zweite Ammonit ist auch schon grün  (Redaktionell; 14. Mai 2019)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Archaeopteryx bekommt Gesellschaft  (Eva Maria Natzer; 14.5.2019)  (Konglomerat, 3/2)
Rätsel no. 3: Was ist das und wo ist es her?  (Redaktionell; 13.5.2019)  (Konglomerat, 2/3)
Sammlungs-Unterbringung no. 44: Korallen mit Gipsfuß  (Andreas E. Richter; 13.5.2019)  (Praktisches, 10/30)
Rätsel no. 2 gelöst - die erste korrekte Antwort schickte Klaus P. Weiss  (Andreas E. Richter; 13.5.2019)
(Konglomerat, 1/1)
Rätsel (regulär) no. 2: Welcher Ammonit ist das wohl?  (Redaktionell; 12.5.2019)  (Konglomerat, 1/1)
Jahresprogramm der Fossilienfreunde Augsburg  (Andreas E. Richter; 12.5.2019)  (19 S., 99 Abb.)
 (Frei zugänglich)
KAISER, M. & R. EBEL (Hrsg.) (2014): Der Doberg bei Bünde. Eine klassische Fundstelle der Paläontologie
(Ralf Krause; 10.5.2019)  (Bücherschau, 4/4
Eis auf Österreichs Gletschern schrumpfte innerhalb von zehn Jahren um ein Fünftel  (Sven Hartwig; 9.5.2019)
(Geologisches, 2/1)
Trittsiegel aus dem Unterperm von Texas  (Andreas E. Richter; 9.5.2019)  (Konglomerat, 3/3)
Sehr selten: Fossile Eikapseln von Haien. Extrem selten: Platte mit zwei Eikapseln!  (Andreas E. Richter; 8.5.2019)
(Funde, 2/2)
Rätsel um unsichtbares Gold entschlüsselt  (Josef Zens; 8.5.2019)  (Geologisches, 2/1)
Frühjahrsbörse in der Geratalhalle in Geraberg am 14. April 2019  (Hartmut Huhle; 7.5.2019)  (Börsen, 5/8)
Eine kleine Mollusken-Stufe aus dem Piacenziano von Monale  (Andreas E. Richter; 6.5.2019)  (Funde 3/3)
Ein Frühlingsgruß aus Salzburg, fotografiert heute 8 Uhr und geschickt von Gero Moosleiter...
 (Redaktionell; 5.5.2019)   (Frei zugänglich)
Vulkanische Asche vom Vesuv-Ausbruch im Februar 1852  (Andreas E. Richter; 4.5.2019)  (Geologisches, 5/7)
UV-Bilder von Fossilien machen  (Andreas E. Richter; 4.5.2019)  (Praktisches, 9/19)
Eine interessante Fundstelle für Riesenaustern - das Sammeln ist noch/wieder möglich  (Andreas E. Richter; 2.5.2019)
     (Fundstellen, 3/3)
Vier Freunde in den Grands Causses. Ein extrem kurzer Kurzbericht über eine schöne Südfrankreich-Reise
     (Andreas E. Richter; 3.5.2019)  (Fundstellen, 5/11)
Tyrannosaurus rex versus Mammut-Mama und Mammut-Baby  (Andreas E. Richter; 1.5.2019)  (Aberrantes, 5/9)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Liparoceras (Becheiceras) bechei  (Andreas E. Richter; 1.5.2019)
(Konglomerat, 5/6)

Monatsfossilien/-mineralien Mai: Muscheln mit Vivianit-Kristallen aus Kertsch
(Andreas E. Richter; 1.5.2019)  (Externe Startseite und Depot Monatsfossilien, 15/30)  (Frei zugänglich)


April

Gryphaea arcuata, ein Allerweltsfossil  (Andreas E. Richter; 28.4.2019)  (Lehrreiches, 7/12)
Ein Androgynoceras aus der Klassischen Lokalität "Tongrube Altenhagen"  (Andreas E. Richter; 25.4.2019)
(Konglomerat, 2/2 )

Die Fossilienbörse Leinfelden 2019: Treffpunkt Nr.1 für die Fossiliensammler  (Ralf Krause; 24.4.2019)  (Börsen, 6/10)
Warum der moderne Mensch aus Afrika kommt  (Alisa Koch; 24.4.2019)  (Konglomerat, 1/1)
Rapide Zerstörung erdähnlicher Atmosphären durch junge Sterne  (Stephan Brodicky; 24.4.2019)  (Geologisches, 2/1)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Lytoceras-Wohnkammer mit Ammoniten-Füllung  (Andreas E. Richter;
23.4.2019)
  (Konglomerat, 9/14)
Dakosaurus-Zahn mit Etikett von 1861 (Andreas E. Richter; 17.4.2019)  (Konglomerat, 6/8)
Flexibel gewinnt: Asiatischer Elefant überlebt Stegodon  (Judith Jördens; 17.4.2019)  (Konglomerat, 2/1)
Eine kleine Kollektion alter Solnhofen-Fossilien (gesammelt 1892!)  (Andreas E. Richter; 16.4.2019)  (Konglomerat, 13/26)
Was die Schwerkraft der Erde über den Klimawandel verrät  (Josef Zens; 16.4.2019)  (Geologisches, 4/2)
Riesen-Seepocken aus dem Neogen der Betischen Kordillere  (Andreas E. Richter; 14.4.2019)  (Konglomerat, 4/6)
Ein Hoplit aus dem Alb von Le Gaty  (Andreas E. Richter; 14.4.2019)  (Konglomerat, 4/6)
Einige Aptychen-Funde aus den Mörnsheimer Schichten  (Ralf Krause; 13.4.2019)  (Konglomerat, 10/22)
Winterlicher Präparations-Erfolg - viele Funde aufgearbeitet!  (Victor Schlampp; 11.4.2019)  (Funde, 3/3)
Frühling - der Ammonit treibt aus!  (Redaktionell; 11.4.2019)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Klimageschichte im Eis  (Ralf Röchert; 11.4.2019)  (Geologisches, 3/4)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Nattheimer Korallenstufe  (Andreas E. Richter; 9.4.2019)  (Konglomerat, 4/4)
Gerolsteiner Cupressocrinites-Krone aus der Hand Stefan Dohms  (Andreas E. Richter; 8.4.2019)  (Konglomerat, 4/7)
Mysteriöser Menschenaffe aus Java entlarvt  (Judith Jördens; 8.4.2019)  (Konglomerat, 2/2)
Eine Krabbe aus dem Simi Valley in Süd-Kalifornien  (Andreas E. Richter; 7.4.2019)  (Konglomerat, 3/5)
Rügen-Rätsel - gefragt war Hedera helix LINNÉ, 1758 - der Gemeine Efeu  (Hartmut Huhle; 7.4.2019)
(Konglomerat, 6/8)
Rudolf Schmid (2016): Die alttertiären Seeigel des bayerisch-salzburgischen Helvetikums  (Andreas E. Richter; 7.4.2019)
     (Bücherschau, 4/3
Liebig-Sammelbilder, Serie 522: „Berühmte Landbäder“  (Andreas E. Richter; 6.4.2019)  (Aberrantes, 17/25)
Ein Reedops bronni aus der Frickhinger-Sammlung  (Andreas E. Richter; 5.4.2019)  (Konglomerat, 4/6)
Bisher erst eine richtige Antwort zum Rügen-Rätsel - nanu?  (Redaktionell; 5.4.2019)  (Konglomerat)
Mehr CO2 als jemals zuvor in 3 Millionen Jahren: Beispiellose Computersimulation  (Jonas Viering; 5.4.2019)  (Geologisches, 1)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Mammut versus Mammutzahn  (Andreas E. Richter; 5.4.2019)  (Aberrantes, 1/1)
Rügen für Naturfreunde - ein Gang über die Insel  (Hartmut Huhle; 2.4.2019)  (Konglomerat, 14/30)
Flyer zum "Bitterfelder Bernstein"  (Redaktionell; 1.4.2019)  (Hinweise, 4/18)  (Frei zugänglich)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Pleuroceras aus Stürmig  (Andreas E. Richter; 1.4.2019)  (Konglomerat, 3/5)
Tyrrhen-Lokalitäten in Südspanien  (Andreas E. Richter; 1.4.2018)  (Fundstellen, 22/40)

Monatsfossil März: Ein Arcaspidoceras aus dem Oxford Madagaskars  
(Andreas E. Richter; 1.4.2019)  (12 S., 20 Abb.)  (Depot Monatsfossilien)


März

Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Ein Riesen-Seeigel vom Haunsberg  (Andreas E. Richter; 28.3.2019)  (Konglomerat, 3/4 )
Wirre Lagen (Gekröse-Schichtung)  (Andreas E. Richter; 26.3.2019)  (Geologisches, 7/9)
Frühling – jetzt ist er endlich wach, der alte Schlafmützer  (Redaktionell; 26. März 2019)  (Hinweise, 2/2)  (Frei zugänglich)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Brachiopoden-Skulptur aus Saal  (Andreas E. Richter; 26.3.2019)
(Konglomerat, 5/9)

Sammlungs-Unterbringung no. 43: Münzkapseln für Kleinfossilien  (Hartmut Huhle; 22.3.2019)  (Praktisches, 4/5)
Detektivarbeit im afrikanischen Grabenbruch  (Josef Zens; 22.3.2019)  (Geologisches, 2/2)
Das Goldene Zeitalter der weißen Ammoniten  (Andreas E. Richter; 22.3.2019)  (Konglomerat, 1/1)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Ein Ammonit aus Lauterhofen
 (Andreas E. Richter; 22.3.2019)
(Konglomerat, 4/5)
"Kundler Konglomerat"  (Gerhard Granzer; 19.3.2019)  (Geologisches, 7/11)
Trilobiten mit langer Nase und riesigen Wangenstacheln aus Marokko  (Ralf Krause; 19.3.2019)  (Konglomerat 4/6)
Patrick Lebrun (2018): Fossiles du Maroc  (Ralf Krause; 19.3.2019)  (Bücherschau, 4/7)
Jahrgangs-CD 2018 erschienen!  (Redaktionell; 18.23.2019)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Sonderaktion Leitfossil-CDs und Neu-Abonnement  (Redaktionell; 18.23.2019)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Die Lösung des Eichhorn-Rätsels (en-passant 2)  (Redaktionell; 18.3.2019)  (Hinweise, 5/8)  (Frei zugänglich)
In den Seeigel-Weinfeldern des Médoc  (Andreas E. Richter; 17.3.2019)  (Fundstellen, 67/200)
Hinweis auf eine Arbeit über die Asteropyginae  (Louis Tiefenauer; 15.3.2019)  (ForumFossil, 1)
Forscher untersuchen die ältesten Dinosaurier-Eier  (Johannes Seiler; 15.3.2019)  (Konglomerat, 1)
Großer Nix-Nabler aus dem Toarcien der Grands Causses  (Andreas E. Richter; 14.3.2019)  (Funde, 5/9)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Mein erster Hemipneustes  (Andreas E. Richter; 13.3.2019)  (Konglomerat, 6/13)
Vulkan in Stolpen - Weltweite Typlokalität für Basalt muss neu definiert werden  (Judith Jördens; 13.3.2019)
(Geologsiches, 4/3)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Haizahn aus der Leipziger Tieflandsbucht  (Andreas E. Richter; 12.3.2019)
     (Konglomerat, 5/9)
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Harpoceras aus den Grands Causses  (Andreas E. Richter; 10.3.2019)
(Funde, 8/11)
Ein Merluccius aus Adygeja  (Ralf Krause; 9.3.2019)  (ForumFossil, 2/2)
Es ist fast soweit:  17. März 2019 - die beliebte Nürnberger Börse!  (Redaktionell; 8.3.2019)  (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)
Vortragsprogramm der Mineralien und Fossilienfreunde Nürnberg  (Redaktionell; 8.3.2019) (Hinweise, 1/1)
(Frei zugänglich)
Auftauende arktische Permafrostböden: eine der größten Umweltgefahren  (Jan Meßerschmidt; 8.3.2019)
(Geologisches, 1/1 )
Vitrinenschrank - Frühlingsputz - Objekt: Ein Euaspidoceras aus Benerville-sur-Mer  (Andreas E. Richter; 7.3.2019)
(Fundstellen, 13/26)
Heute mal ein kleiner Exkurs zu den Mineralien: Flussspat aus Wölsendorf und Asturien  (Andreas E. Richter; 6.3.2019)
(Geologisches, 11/19)
Zwei interessante mitteldeutsche Börsen - demnächst!  (Redaktionell; 5. 3.2019)  (Hinweise, 1/2)  (Frei zugänglich)
Veranstaltungs-Programm 2019 des Arbeitskreises Geologie und Archäologie Kirchberg an der Jagst
(Redaktionell; 5. März 2019)  (Hinweise, 2/2)  (Frei zugänglich)
Auftreten der ersten Tiere wahrscheinlich später als bisher vermutet  (Eberhard Fritz; 5.3.2019)  (Konglomerat, 2/1)
Vitrinenschrank – Frühlingsputz – Objekt Acantopleuroceraten-Stufe  (Andreas E. Richter; 4.3.2019)  (Konglomerat, 3/3)
"Wat dem Eenen sin Uhl, is dem Annern sin Nachtigall!"  (Hartmut Huhle; 4.3.2019)  (Praktisches, 7/15)
Älteste Körnerfresser entdeckt - Früheste Verwandte der Sperlingsvögel beschrieben  (Judith Jördens; 2.3.2019)  (Konglomerat, 3/2 )
Das gleiche Hörnchen, aber ein anderer Ammonit  (Redaktionell; 2.3.2019)  (Hinweise, 1/1)
Das gleiche Hörnchen, aber ein anderer Ammonit  (Redaktionell; 2.3.2019)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Marokkanischer Trilobit aus dem Unterdevon: Hollardops mesocristata (LE MAÎTRE, 1952)  (Andreas E. Richter; 1.3.2019)  (Konglomerat, 3/6)
Seelilien Kelch vom Eifel-Yeti  (Andreas E. Richter; 1.3.2019)  (Konglomerat, 3/6)
Große Kreiselschnecke aus dem Malm gamma 1 von Gräfenberg  (Victor Schlampp; 1.3.2019)  (Konglomerat, 2/1)
Vitrinenschrank – Frühlingsputz – Objekt Australier: Das Fach ist eingeräumt  (Andreas E. Richter; 1.3.2019)
(Konglomerat, 2/1)
Das Ammoniten-Hörnchen  (Redaktionell; 1.3.2019)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)
Großtierjagd mit Stoßzahnspeeren - Mammut-Elfenbein als Rohstoff für Jagdwaffen  (Judith Jördens; 1.3.2019)
 (Konglomerat, 3/2)

Monatsfossil März: Ein Psaronius brasiliensis BRONGNIART, 1872, aus dem Bundesstaat Tocantins in Brasilien
(Andreas E. Richter; 1.3.2019)  (11 S., 14 Abb.)  (Depot Monatsfossilien)


Februar

Vitrinenschrank – Frühlingsputz – Objekt Lithacosphinctes: Ein Ammonit (pathologisch) aus dem Weißjura gamma des
Staffelbergs  (Andreas E. Richter; 25.2.2019)
 (Konglomerat, 6/11)
Die Sammelsaison hat begonnen: Ansammeln im Harzvorland (Hartmut Huhle; 23.2.2019)  (Funde, 3/5)
Eine vulkanische Riesenparty und ihr frostiger Kater danach  (Mariette Fuhrmann-Koch; 23.2.2019)  (Geologisches, 3/3)
Nochmal ein Strasbourger Münster auf Vogesen-Sandstein  (Klaus P. Weiss; 21.2.2019)  (ForumFossil, 1/1)
Kieselholz-Bruchstück mit Kristalldruse  (Walther F. Zenske; 21.2.2019)  (Funde, 4/5)
Preiswerte Trenn- und Schleifscheiben bei Norma  (Andreas E. Richter; 21.2.2019)  (Praktisches, 3/6)
Bilder auf, aus und in Stein  (Gabo Richter; 20.2.2019)  (Aberrantes, 22/61)
Deinotherium-Zahn aus der Süddeutschen Molasse  (Andreas E. Richter; 20.2.2019)  (Konglomerat, 4/9)
Gipssäulen-Hocker  (Andreas E. Richter; 19.2.2019)  (Praktisches, 9/15)
Seeigel - stachelige Schönheiten. Ausstellung im Goldfuß-Museum in Bonn  (Redaktionell; 18.2.2019)  (Museen, 10/20)
Fundstellen im Eozän des Médoc  (Redaktionell; 16.2.2019)  (Hinweise, 1/1)  
(Frei zugänglich)
Das Pleuroceras auf dem Außentitel des „Petrefaktensammlers“  (Andreas E. Richter; 16.2.2019)  (Konglomerat, 4/7)
Ein Gemeiner Plattbauch beim Schlüpfen. Als Nachtrag zu den Gips-Exuvien aus Italien  (Andreas E. Richter; 16.2.2019)
(ForumFossil, 1/1)
Na also - so geht es auch: Sonne und Krokusse!  (Redaktionell; 15.2.2019)  (Hinweise, 2/2)
 (Frei zugänglich)
Gedanken zum Riessee-Kalk-Holz aus Belzheim  (Günter Schweigert; 15.2.2019)  (ForumFossil, 2/3)
Die Lösung des en-passant-Rätsels  (Andreas E. Richter; 15.2.2019)  (Konglomerat, 3/5)
Insektenreste in Marienglas  (Andreas E. Richter; 14.2.2019)  (Lehrreiches, 11/19)
Terra australis – Das erste Erscheinen von Tieren  (Louis Tiefenauer; 13.2.2019)  (Konglomerat, 30/54)
Ein Würfel aus dem Kundler Konglomerat!  (Andreas E. Richter; 13.2.2019)  (Geologisches, 5/8)
Meerkatzen aus der Nordsee - erstmals fossile Makaken-Funde vom Nordseegrund geborgen  (Judith Jördens; 11.2.2019)
     (Konglomerat, 3/3)
Ein mysteriöses Holz aus dem Riessee-Kalk  (Andreas E. Richter; 11.2.2019)  (Funde, 11/20)
Knochenkrebs an der ältesten fossilen Schildkröte diagnostiziert  (Gesine Steiner; 9.2.2019)  (Konglomerat, 4/4)
Schwefelkies – schön und schon in geringen Mengen zerstörerisch  (Andreas E. Richter; 9.2.2019)  (Konglomerat, 3/4)
Am 17. März 2019: Die beliebte Nürnberger Börse!  (Redaktionell; 8.2.2019)  (Hinweise, 2/1)  (Frei zugänglich)
Die blinden Kleinen: Ampyxina bellatula (SAVAGE, 1917)  (Andreas E. Richter; 8.2.2019)  (Lehrreiches, 4/7)
T. rex: Flexibler Kopf - Fleischfressender Dinosaurier besaß einzigartigen Schädel  (Judith Jördens; 7.2.2019)
(Konglomerat, 2/2)

"Kundler Konglomerat" aus der Tiroler Wildschönau  (Gerhard Granzer; 7.2.2019)  (ForumFossil, 2)
Funde aus Doly-Bílina in Böhmen  (Andreas E. Richter; 6.2.2019)  (Funde, 7/12)
Rätsel um den verschwundenen Federkiel gelöst  (Gesine Steiner; 4.2.2019)  (Konglomerat, 4/4)
Sapperlot! Und wieder echter Winter!  (Redaktionell; 3.2.2019)  (Hinweise, 1/1)
 (Frei zugänglich)
Ein schönes Taramelliceras aus der Sammlung Hans Peter Trefzer (Andreas E. Richter; 3.2.2019)  (Konglomerat, 2/3)
Zu einem der Huhle'schen UFOs, dem Korallen-Steinkern  (Ralf Krause; 3.2.2019)  (ForumFossil, 2/2)
Langhals-Dinos rotierten ihre Vorderfüße zur Seite  (Johannes Seiler; 3.2.2019)  (Konglomerat, 2/2)
Zwei „Provence-Fische“ aus einer alten Sammlung  (Andreas E. Richter; 2.2.2019)  (Konglomerat, 5/7)
Wir wollen Sonne (am besten spanische Sonne)!  (Redaktionell; 1.2.2019)  (Hinweise, 3/6)  (Frei zugänglich)
Weihnachten und Silvester auf Gotland!  (Anne & Frank Hoffmann; 1.2.2019)  (ForumFossil, 3/4)
Das Dezember-Ereignis der Börsen-Szene: "Mineralien Hamburg 2018"  (Ralf Krause; 1.2.2019)  (Börsen, 9/18)
Als Gestein – immer! Als Wurst – lieber nicht!  (Andreas E. Richter; 1.2.2019)  (Geologisches, 7/10)
Wie sich Leben beim Auftauen der Schneeball-Erde weiter entwickelte  (Eberhard Fritz; 1.2.2019)  (Konglomerat, 4/5)
Dactylioceraten aus der Roxby Mine in North Lincolnshire  (Andreas E. Richter; 1.2.2019)  (Lehrreiches, 9/14)
Neues zum großen Kopal-Flieger  (Christoph Schindler; 1.2.2019)  (ForumFossil, 2/2)

Monatsfossilien Februar: Ein Beutelstrahler aus dem Ordoviz von Oklahoma  (Andreas E. Richter; 1.2.2019
(Depot Monatsfossilien, 9/8)


Januar

Bei den Augsburger Fossiliensammlern. Der Januar-Abend  (Andreas E. Richter; 27.1.2019)
(Sammler & Sammlungen, 20/49)
Chalcedon-Schnecke aus Indien in Scheiben  (Andreas E. Richter; 25.1.2019)  (Konglomerat, 4/4)
Neue Dinosauriergattung entdeckt  (Gesine Steiner; 25.1.2019)  (Konglomerat, 5/3)
Veranstaltungs-Programm des Kulturbundes Treptow - erstes Halbjahr 2019. Sowie Erläuterungen zum Vortrag über "Die Fossilien-Fazies aus dem Bungenäs Kalkbrott von Gotland" von U. Münder  
(Redaktionell; 24.1.2019)  (Hinweise, 3/8) 
 (Frei zugänglich)
Wal-Zähne aus der Atacama-Wüste Chiles  (Andreas E. Richter; 24.1.201)  (Konglomerat, 5/6)
UfOs - Unbekannte fossile Objekte aus der Kramkiste  (Hartmut Huhle; 23.1.2019)  (ForumFossil, 4/6)
Conus mit Farbmuster – ohne diese nicht unterscheidbar  (Andreas E. Richter; 22.1.2019)  (Lehrreiches, 4/6)
Dinosauriereier im Tropenwald von Hainan oder der Orbiculit von Jianfengling  (Frank Stiller; 20.1.2019)
(Geologisches, 18/38)
Die Endress-Grünlinge werden rar! Aber hier noch mal ein kranker...  (Andreas E. Richter; 19.1.2019)  (Funde, 4/5)
Ein Pteranodon, in den 1860er Jahren von Soldaten der Unions-Armee erschossen  (Andreas E. Richter; 19.1.2019)
(Aberrantes, 6/9)
Das Naturhistorische Museum Venedig  (Heinz Falk; 18.1.2019)  (Museen, 16/33)
In Kürze: Mitteldeutsche Mineralien- und Fossilienbörse in Alttröglitz: 23.2.2019  (Hartmut Huhle; 18.1.2019)
(Hinweise, 3/10)
 
(Frei zugänglich)
Am Wege: Naturhistorisches in Bratislava (Preßburg/Pozsony)  (Christoph Schindler; 18.1.2019)  (Museen, 12/24)
Ein Hirudocidaris aus der Unterkreide Nordost-Spaniens  (Andreas E. Richter; 17.1.2019)  (Funde, 8/11)
Die Lösung des kleinen Schnee-Saurier-Rätsels  (Redaktionell; 16.1.2019)  (Hinweise, 3/5)  (Frei zugänglich)
Tenagodus, die "Schlangenschnecke"  (Andreas E. Richter; 16.1.2019)  (Lehrreiches, 3/6)
Fossillagerstätte Winterswijk ist weitaus reichhaltiger als gedacht  (Johannes Seiler; 14.1.2019)  (Konglomerat, 4/2)
International chronostratigraphic Chart von 2018 (Redaktionell; 13.1.2019) (Leitfossilien - stratigraphische Übersicht, 1/1)
Gletscherschliff = Detersion  (Andreas E. Richter; 12.1.2019)  (Geologisches, 6/12)
Wie Gletscher gleiten  (Annette Stettien; 12.1.2019)  (Geologisches, 2/2)
Winter, aber jetzt richtig! Jetzt frieren auch die Ammoniten...  (Andreas E. Richter; 11.1.2019)  (Hinweise, 4/5)
(Frei zugänglich)
Naturgetreue Ergänzung und Nachbildung von Ammoniten-Innenwindungen mit Innenwindungs-Stempeln
     (Günter Richter; 11.1.2019)  (Praktisches, 16/44)

Zwei schöne Hai-Wirbel. Und ein ganz kurzer Exkurs in die ehemaligen Tagebaue der Leipziger Bucht
(Andreas E. Richter; 10.1.2019)  (Funde, 6/13)
Ein großer Flieger im madagassischen Kopal  (Andreas E. Richter; 9.1.2019)  (Funde, 5/9)
Winter! Die Saurier frieren!
 (Redaktionell; 9.1.2018)  (externe und interne Startseite, Hinweise)  (Frei zugänglich)
Einfach mal ein paar schöne Bilder von einem ungewöhnlichen Fossil. Und einige Worte zur Internet-Recherche nach
Fossilien  (Andreas E. Richter; 8.1.2019)  (Praktisches, 8/10)
"Normales", blaues und violettes Steinsalz  (Stefan Werner; 7.1.2019)  (ForumFossil, 4/5)
Der Trilobit Calymene niagarensis (HALL, 1843) aus dem Waldron Shale in Indiana  (Andreas E. Richter; 7.1.2019)
(Konglomerat, 4/7)
Tiefe Erdbeben weisen auf Aufstieg magmatischer Fluide unter dem Laacher See hin  (Josef Zens; 7.1.2019)
(Geologisches, 2/1)
Arbacina romana (MERIAN in Desor, 1858) aus dem Pliozän der betischen Neogen-Becken  (Andreas E. Richter;
6.1.2019)  (Konglomerat, 6/9)

Eine Aturia in Chalcedon-Erhaltung aus dem Oligozän der USA  (Axel Wittmer; 5.1.2019)  ForumFossil, 2/2)
Kugeln auf Sandstein?  (Andreas E. Richter; 5.1.2019)  (ForumFossil, 5/8)
Auch Apophysen sind gewachsen!  (Victor Schlampp; 4.1.2019)  (Lehrreiches, 2/2)
Eine ganz kleine Encrinus-Krone und eine Baby-Krone  (Andreas E. Richter; 4.1.2019)  (Konglomerat, 5/7)
Ein Zwischenstopp auf dem Weg ins Reich des Chianti: Das Naturalien-Kabinett in Reggio nell'Emilia - die Sammlung
     Lazzaro Spallanzani  (Michael Reinhardt; 4.1.2019)  (Museen, 18/28)
"Schönstes Fossil des Tagebau Böhlen"  (Andreas E. Richter; 4.1.2019)  (Funde, 4/7)

Erinnerungen an Joseph Merbeler (25. Oktober 1922 bis 10. Oktober 2018)  (Andreas E. Richter; 4.1.2019)
(Nachruf, 20/32)  (Frei zugänglich)

Waben-Igel von der Rügener Küste  (Andreas E. Richter; 4.1.2019)  (Konglomerat, 3/4)
Blaues Steinsalz aus dem Werra-Fulda-Komplex in Hessen  (Andreas E. Richter; 4.1.2019)  (Geologisches, 5/7)
Aturia  (Andreas E. Richter; 4.1.2019)  (Funde, 11/18)

Monatsfossilien Januar: Kosmoceras (Zugokosmoceras) jason, formschön und gute Leitfossilien  (Andreas E. Richter; 4.1.2019)  (Depot Monatsfossilien, 18/33)


Für einige Zeit sind noch die folgenden Beiträge aus älteren Jahrgängen zugänglich:

Das wird im Januar veröffentlicht werden!  (Redaktionell; 29.12.2018)  (Hinweise, 2/24)   (Frei zugänglich)
Fossilienfreunde Augsburg – der November-Abend: Costa Rica – Crawfordsville – Buttenheim – Höver – Krippennüsse -
Zwiebelrostbraten und Mühlheim  (Andreas E. Richter; 17.11.2018)  (Sammler & Sammlungen, 16/37)
Das Musée Cévenol in Le Vigan  (Gabo Richter; 10.2018)  (Museen, 14/49)

Südfrankreich und ein wenig Spanien – die Richters waren unterwegs  (Teil 1 bis 7; erschienen 10. Juli bis 12. Oktiober 2018, 153 S., 319 Abb.)  (Andreas E. Richter; 12.10.2018)
(Die fehlenden Teile erscheinen in Kürze)

Programm für die Steigenclub-Saison 2018/2019  (Günter Schweigert; 19.6.2018)  (Hinweise, 1/1)  (Frei zugänglich)

Johannes Porombka. Ein Großer der Fossilien-Szene hat uns verlassen  (Andreas E. Richter; 5.5.2018)  (14 S, 28 Abb.)
(Frei zugänglich)

Leopold von Buch (1848): Über Ceratiten  (Andreas E. Richter; 19.2.2018)  (Bücher: Klassiker, 19/22)
Franz von Hauers großartiges Werk über die „Cephalopoden des Salzkammergutes“  (Andreas E. Richter; 12.12.2917)
(Klassiker total, 35/16)
Effektvolles und preiswertes Präparations-System: Die Sismos!  (Redaktionell; 15.10.2017)  (Hinweise, 11/24)
(Frei zugänglich)

38 Jahre Richter-Reisen – das Ende einer Ära  (Gabo Richter; 20.7.2017)  (24 S., 7 Abb., 20 Taf.)  (Frei zugänglich)

Dies war die letzte Richter-Reise:  Grands Causses & ein wenig Midi
(Andreas E. Richter; mit Beiträgen von Gabo Richter & Christoph Schindler; 9.6.2017)  (Richter-Reisen, 111/301)

Zum Kulturgutschutzgesetz in puncto Fossilien  (Redaktionell; 10.5.2017)  (Hinweise, 2/1)  (Frei zugänglich)

Werner K. Weidert (1931 - 2016) - ein Nachruf  (Andreas E. Richter; 1.11.2016)  (17 S., 24 Abb.)  (Frei zugänglich)

Mein Gabo wird 60!
(Andreas E. Richter; 15.3.2016)  (Ein Beitrag nicht für Fossiliensammler, sondern für Freunde)  (Frei zugänglich)

A.E.R. wird 70  (Diverse Verfasser; 18.7.2015)  (Andy, 82/154)  (Frei zugänglich)

Helmut "Frankenfossil" Lehmann -  27. Mai 1957–15. April 2015  (Andreas E. Richter; 18. 4 2015)  (22 S., 72 Abb.)
(Frei zugänglich)

Gattungs-Merkmale ausgesuchter Ammoniten. 1. Jura-Ammoniten: Oberjura (Teil 1).  (Andreas E. Richter; 9. 11. 2014).
("Ammoniten, 32/42).
Vorsicht! Betrügerische Fossil-Angebote via eMail!  (Andreas E. Richter; 1.8.2013)  (Hinweise, 3)  (Frei zugänglich)

Robert "Eifel-Yeti" Leunissen  - 12. Dezember 1963 - 16. Februar 2013  (Andreas E. Richter; 18.2.2013)  (10 S., 26 Abb.) 
(Frei zugänglich)

 



Fossilien (und Mineralien) des Monats Mai

 

Abbildungen 1 bis 5 (oben):  Arcicardium acardo (DESHAYES 1838) (inwieweit meine Stücke der Abbildungen 1 bis 12 zur Art Arcicardium subacardo ANDRUSSOW, 1907, gehören, kann ich nicht feststellen). Limonit-Steinkern mit Vivianit-besetzten Hohlräumen und durch Vivianit rekristallisierten Schalenresten. Muschel 8 x 7,2 x 5,5 Zentimeter. Gehäuse in drei Ansichten. Die beiden unteren Bilder zeigen auf dem Limonitkern sitzende Vivianit-Kristalle. Bildbreite Abbildung 4 = 3,3 Zentimeter, Bildbreite Abbildung 5 = 3 Zentimeter.

 

Monatsfossilien/-mineralien Mai:
Muscheln mit Vivianit-Kristallen aus Kertsch

Unterpliozän. Halbinsel Kertsch.

Die Monatsfossilien könnte man diesmal auch als „Monatsmineralien“ bezeichnen, denn es handelt sich um Muscheln mit Kristall-Bildungen in den Hohlräumen bzw. um Schalen-Rekristallisationen. Solche sowohl für den Fossilien- als auch für den Mineraliensammler interessanten Stücke wurden bis in die jüngere Vergangenheit immer wieder angeboten. Dabei ist klar erkennbar, dass der Import vor allem im Hinblick auf die Mineralisation erfolgte und nicht wegen der Fossilien. Vor allem die Muscheln mit den kristallführenden Hohlräumen waren bei den Sammlern beliebt, wobei Kristall-Ausbildung und –Farbe wichtiger waren als die Erhaltung des Fossils. Entsprechend ist die Fossil-Erhaltung oft nicht sehr beeindruckend. Die Stücke stammen aus Lagerstätten, deren industrielle Ausbeutung noch betrieben wird, jedoch kommen in den letzen Jahren kaum mehr Fossilien/Mineralien von Kertsch in den Handel. Möglicherweise ist dies auf die politische Situation in der Region zurück zu führen.

Der Fundort wird normalerweise generalisierend mit Kertsch angegeben, was wohl auch nicht anders möglich ist. Die Hafenstadt Kertsch liegt auf der gleichnamigen Halbinsel am östlichen Ende der Halbinsel Krim, die seit 1954 zur Ukraine gehört, aber seit 2014 von Russland kontrolliert wird.

Geologisch gesehen sind die Erzlager von Kertsch jung. Sie entstanden im frühen Pliozän, vor rund 4 bis 5 Millionen Jahren. Basis waren marine Sedimente mit reichen Fossilvorkommen. Vor allem die Muscheln wurden innerhalb der Erzbildungen überliefert. Im ehemaligen Schalen-Hohlraum bildeten sich die berühmten Mineralien der Kertsch-Phosphat-Familie, Vivianit, Anapait usw.

Abbildung 6 (oben):  Arcicardium acardo (DESHAYES 1838). Steinkern mit weißen Schalenresten; rückseitig lageversetzte zweite Klappe mit Vivianit-Kristallen in einem Hohlraum. Steinkern maximal 8 Zentimeter.

Abbildungen 7 bis 9 (oben):  Arcicardium acardo (DESHAYES 1838). Weißschaliger Steinkern ohne vivianitische Schalen-Mineralisation, aber mit Vivianit-Kristallen in einem Hohlraum. Abmessungen 8 x 6 x 5 Zentimeter.

Abbildungen 10 und 11 (oben):  Arcicardium acardo (DESHAYES 1838). Eine Klappe mit weißen karbonatischen Schalenresten, rückseitig mit aufsitzenden Vivianit-Rosetten. Klappe 8 x 7 Zentimeter.

Abbildung 12 (oben):  Arcicardium acardo (DESHAYES 1838). Fragmentarische Klappe; maximal 6,7 Zentimeter, mit großen Vivianit-Kristallen.

Die Eisenerze der Kertsch-Lagerstätte sind berühmt für die hoch diverse und optisch sehr eindrucksvolle Mineralführung, wobei vor allem Vivianit, Anapait, Rhodochrosit und Baryt, Aragonit, Calcit, Siderit und Baryt (oft honiggelb) allgemein bekannt sind. Insgesamt wurden aus dieser Lagerstätte mehr als 160 Mineralien-Arten beschrieben, wovon die meisten Phosphate sind. Die Mineralien Anapait und Mitridatit wurden erstmals von der Kertsch-Lagerstätte beschrieben. Weitere Beispiele für Besonderheiten sind z.B. Goyazit, Messelit, Spheniscidit, Kutnahorit, Feroxyhyt, Ferrihydrit, Santabarbarait, Karbonat-Hydroxylapatite

Die flaschengrünen bis (meist) dunkelblauen Vivianite und die selteneren hellgrünen Anapaite (nach der Stadt Anapa auf der Halbinsel Taman) sind Charakter-Mineralien der Lagerstätte, „Leitmineralien“.

Das Eisenerz im Kertsch-Becken wurde/wird in mehreren Lagerstätten abgebaut. Es besteht aus einer Mischung von Goethit, Eisen, Mangan-Silikaten und Phosphaten. Das Gestein hat teilweise oolithischen Charakter. Die Schichten können mehrere Zehnermeter Mächtigkeit erreichen. Das Erz war bereits in historischer Zeit bekannt und wurde wohl ab dem siebten Jahrhundert n. Chr. genutzt. Der Abbau des Erzes im industriellen Maßstab begann in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts. Im zwanzigsten und einundzwanzigsten Jahrhundertwurden Abbau und Verhüttung mit wechselndem Erfolg fortgesetzt.

Viele der insgesamt rund 160 Mineralien (die meisten davon Phosphate) kristallisieren als Pseudomorphosen nach Schalen und Schalen-Fragmenten von Fossilien. Freie Kristallbildungen sind häufig in den Hohlräumen von Fossilien anzutreffen, in den meisten Fällen in Muscheln. Jedoch können die Fossilien auch generell mineralisiert sein wie z.B. Partien von fossilem Holz. Die Rekristallisation erfolgt oft mit dem meist blauem, aber auch grünem Vivianit, einem Phospat-Mineral, bekannt unter vielen Namen: Blaueisenerde, Blaueisenerz, Eisenblau, Eisen-Phyllit, Glaukosiderit, Mullinit, Natürliches Berlinblau, Phosphorsaures Eisen und Eisenphosphat, früher auch unter der Bezeichnung Phosphoreisensinter. Die Kristallisation erfolgt in langprismatischer bis nadeliger Form.

Die Kertsch-Lagerstätten sind vor allem wegen ihrer Mineralien berühmt (und zwar weltweit!), aber auch als Fundorte einer hochdiversen und teils ausgezeichnet erhaltenen marinen bzw. brackischen Fauna. Ich habe im Laufe der Jahrzehnte einige Belege zusammen getragen, die allerdings fast immer im Hinblick auf die biologischen bzw. paläontologischen Charaktere der Objekte ausgewählt wurden. Spitzenstücke sind keine dabei, aber die Fossilien geben doch einen guten Überblick über Formen, Erhaltung und natürlich auch die Mineralisation, die allerdings bei meinen Belegen fast ausschließlich aus Vivianit besteht.

Abbildung 13 und 14 (oben):  Pterodacna edentulum (DESHAYES, 1838). Weißschalige doppelklappig erhaltene Muschel 6,8 x 5 x 4,5 Zentimeter. Im einseitig ausgebildeten Hohlraum sitzen büschelige Vivianite.

Abbildungen 15 bis 17 (oben):  Prosodacna macrodon (DESHAYES, 1838). Steinkern mit weißer Restschale; 5,3 x 4,2 Zentimeter. Im großen Hohlraum der einen Klappe sitzen büschelige Vivianit-Kristalle. Drei Ansichten.

Abbildung 18 (oben):  Didacna (Crassadacna) crassatellatum (DESHAYES, 1838). Steinkern mit beidseitigen Vivianit-erhaltenen dicken Schalenresten; 6,9 x 4,9 x 3,7 Zentimeter.

Abbildungen 19 und 20 (oben):  Pontalmyra incerata (DESHAYES, 1838). Zwei Steinkerne mit gleicher Berippung, aber abweichenden Proportionen. Beide tragen vivianitische Schalenfragmente. Linkes Exemplar 5,4 x 4,7 x 3,7 Zentimeter, rechtes Exemplar 5,2 x 4,3 x 3,3 Zentimeter.

Abbildungen 21 bis 23 (oben):  Vorderansichten von drei Steinkernen. Höhen 4,3, 4,7 und 4,9 Zentimeter.

Die fossile Fauna ist divers und manchmal gut erhalten. Die Muschelschalen sind teilweise karbonatisch oder auch „exotisch“ durch Vivianit usw. mineralisiert überliefert. Dominant sind Mollusken, hier vor allem Muscheln, aber es gibt auch Wirbeltierreste und Arthropoden. Hölzer sind auch nicht selten und hin und wieder mineralisiert. Die im Gestein wohl relativ häufigen dünnschaligen Dreissenien ( Dreissenia inequivalvi s DESHAYES, 1838; Dreissenia rostriformis DESHAYES, 1838), führen praktisch keine Mineralien und wurden deshalb nicht gesammelt für den Verkauf, der ja hauptsächlich auf Mineralien ausgerichtet war.

Abbildungen 24 bis 27 (oben):  Tafeln 1 bis 4 aus Deshayes in Verneuil 1838. Ich konnte alle meine Muscheln mit ihrer Hilfe zuordnen.

Abbildung 28 (oben):  Bei solchen mir wenig vertrauten Fossilien lege ich die Stücke auf einen größenangepassten weißen Fotokarton, um sie sinnvoll anordnen zu können und um einen guten Überblick zu gewinnen. Auf dem Karton vermerke ich dann meine Überlegungen zur Bestimmung der Fossilien.

Eine grundlegende Arbeit über die Geologie der Krim-Halbinsel erschien 1873, verfasst von Philippe Édouard Poulletier de Verneuil (1805-1873), der auch korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften war. Darin integriert war eine Arbeit von Gerard Paul Deshayes über die von Verneuil bei seiner Russland/Krim-Reise im Jahre 1837 gesammelten Fossilien. Die Darstellung der Fossilien erfolgte auf sechs Tafeln. Viele der von Deshayes errichteten Arten sind noch gültig.

Abbildung 29 (oben):  Eine besonders schöne vivianitische Schalen-Mineralisation. Foto Robert M. Lavinsky in mindat.org; via Wikipedia. 5,6 x 4,6 x 2,7 cm.

Abbildung 30 (oben):  Blick in einen der Eisenerz-Abbaue bei Kertsch. Foto aus dem Internet.

Literatur-Hinweise

CHUKANOV, N. V. (2005): Minerals of Kerch Iron-Ore Basin in Eastern Crimea. - Famous Mineral Localities Series. Mineralogical Almanac, volume 8; 140 S., viele Abb.
HYLLEBERG, J. (2004): Lexical approach to Cardiacea. Part 2: Records of Taxa : A-M. Illustrated and annotated records of living and fossil shells, with emphasis on the families Cardiidae and Lymnocardiidae (Mollusca: Bivalvia). - Special publication - Phuket marine biological center, Vol. 31; S. 355-644.
HYLLEBERG, J. (2004): Lexical approach to Cardiacea. Part 3: Records of Taxa : N-Z. Illustrated and annotated records of living and fossil shells, with emphasis on the families Cardiidae and Lymnocardiidae (Mollusca: Bivalvia). - Special publication - Phuket marine biological center, Vol. 31; S. 645-938.
VERNEUIL, P. E. P. de & G. P. DESHAYES (1838): Mémoire géologique sur la Crimée par M. de Verneuil. Suivi d'observations sur les fossiles de cette péninsule. Description des coquilles fossiles recueillies en Crimée par M. de Vernueil et Observations générales a leur sujet par M. Deshayes. – Mémoires de la Société Géologique de France, 1ère série, tome III, mémoire no. 1 ; S. 1-69, Tab., 6 Taf. – F.-G. Levrault, Paris & Strasbourg.

Sammlung und Fotos A.E.R., wenn nicht anders angegeben.

 



Online-Magazin "Leitfossil.de"

Das Internet-Magazin von Fossiliensammlern für Fossiliensammler!

Das "Leitfossil" ist ein Online-Magazin für Fossiliensammler, die umfassend interessiert sind. Die Beiträge erscheinen ohne festgelegten Rhythmus. Im Jahr 2018 waren es ca. 450 Beiträge mauf etwa 2450 Druckseiten (Internet-Explorer-Format) mit etwa 4050 Abbildungen.

Im Januar startet jeweils eine neue Ausgabe, weshalb man immer nur im Rhythmus des Kalenderjahres buchen kann.

Es gibt keine automatische Abo-Verlängerung - wer am Jahresende aussteigen will, muss vor Jahresende nur eine entsprechende Mail schicken. Ein Abonnement beginnend zu einem beliebigen Zeitpunkt im Jahr mit der Dauer eines Jahres ist nicht möglich - das Abo umfasst immer das jeweilige Kalenderjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. Das muss so sein, weil beim Freischalten eines Zugangs - sei dies im Januar, im Juli oder im Dezember - ja der gesamte bisherige Bestand des laufenden Jahres zugänglich ist. Eine Trennung ist technisch nicht möglich.

Wer spät im Jahr einsteigt, hat trotzdem den gesamten Jahres-Inhalt zur Verfügung - nichts ist verloren. Darüber hinaus kann jeder Abonnent die Jahrgangs-CD erwerben zum Abonnenten-Preis = 5 Euro anstatt 44 Euro.

Im "Leitfossil" sind aktuelle Informationen wirklich aktuell - wenn wir eine aktuelle Fundortnachricht bekommen, ist sie Ihnen im Idealfall bereits Stunden später verfügbar.

Woche für Woche finden Sie hier neue Beiträge zu den verschiedensten Themen unseres Hobbies. Unser "Leitfossil" ist (manchmal) fast schon eine Tageszeitung.

Ein weiterer großer Vorteil neben der Aktualität liegt gegenüber den Druckmedien in der Bebilderung - wir illustrieren unsere Artikel mit bis zu 200 Abbildungen meist hervorragender Qualität.

Im "Leitfossil" schreiben Fossiliensammler über alle für uns Sammler interessante Themen:
Aktuell, vielseitig, informativ, lehrreich und gut verständlich.

Sie finden bei uns Informationen über alles,
was mit unserem Hobby zusammenhängt:

Wir führen Sie zu brandaktuellen, "normalen" und klassischen Fundstellen,
helfen Ihnen bei der Präparation und Bestimmung Ihrer Funde,
ziegen Ihnen kleine und ganz kleine Fundstücke ("Mikromania"),
vermitteln Ihnen Informationen über alte und neue Literatur,
präsentieren Museen und Ausstellungen,
begleiten Sie zu geologischen Sehenswürdigkeiten,
stellen Ihnen Sammleroriginale und originelle Sammlungen vor,
berichten über besondere Funde und sonstiges Beachtenswertes,
erzählen über Fossilienbörsen,
liefern praktische Tipps z.B. zur Fossilienfotografie usw.,
schreiben aber auch über "nur" Lehrreiches,
und schließlich über
Randerscheinungen ("Aberrantes") - was man im Rahmen Geologie/Paläontologie noch so alles sammeln kann.

Schauen Sie sich einen kleinen Ausschnitt aus dem Inhalt vergangener Jahre an!

Leseprobe des Leitfossils (vollkommern erneuert);
154 Seiten, etwa 310 Abbildungen.
Bild anklicken!

Wir hoffen darauf, Sie zu unseren Abonnenten zählen zu dürfen!

Das Jahresabonnement kostet € 39.-

Anmeldung und Fragen:  a.e.r.fossilien@t-online.de

 



Zum Reisebericht: Bild anklicken.



Zu besonderen Anlässen und der Ehrung Verstorbener publizieren wir

Bild-Biographien

 

   

 

 

Das Ende einer Ära: 38 Jahre Richter-Reisen.

 

 

 

 


Wenn Sie irgendwelche Infomationen für uns oder Fragen an uns haben,
so kontaktieren Sie uns:

a.e.r.fossilien@t-online.de

Sie erreichen uns über eMail (siehe oben)
oder telefonisch D-(0)821-662988 oder auch mit Telefax:  D-(0)821-66101291.
Oder per Post:  Richter-Team, Ifenstraße 8 1/2, D-86163 Augsburg.


Seitenanfang
Impressum